Sie sind hier: Startseite -> Skisport / Snowboard -> Langlauf -> Teamsprint

Langlauf Teamsprint

Zwei Mitglieder ergeben eine Nationalmannschaft

Nachdem der Sprint im Langlaufsport eingeführt worden war, folgte die nächste Erweiterung mit dem Teamsprint. Beim Teamsprint nehmen zwei Mitglieder einer Nationalmannschaft teil, die jeweils drei Runden laufen und sich nach jeder Runde abwechseln. Diese Form von Bewerb ist auch in der Nordischen Kombination sehr erfolgreich eingeführt worden. Man verbindet dabei ein längeres Rennen mit dem Charakter des Einzelsprints.

Teamsprint im Langlaufsport

Im Gegensatz zum Sprint gibt es beim Teamsprint kein Viertelfinale und keine Qualifikation, sodass jedes Team automatisch für das Halbfinale teilnahmeberechtigt ist. Im Halbfinale gilt es dann, sich durchzusetzen, um einen der zehn Ränge im Finale für sich verbuchen zu können, wobei es im Weltcup oft vorkommt, dass eine Nation mehrfach vertreten ist.

Das liegt daran, dass die starken Nationen wie Russland, Norwegen oder Schweden mit mehreren Teams an den Start gehen. So kann es auch passieren, dass der Teamsprint von Norwegen II gewonnen wird und auf Platz zwei findet sich Norwegen I. Innerhalb der Mannschaft kann das schon zu einer erheblichen Konkurrenzsituation führen, zumal bei den Großereignissen jede Nationalmannschaft natürlich nur ein Duo nennen darf.

Wie bei allen anderen Rennen - Staffel und Skiathlon abgesehen - gibt es Rennen im Skatingstil ebenso wie in der klassischen Technik. Die Abwechslung der Laufart erfolgt im gleichen Muster wie bei den langen Distanzrennen, sodass nach einer Weltmeisterschaft im freien Stil das nächste Mal in der klassischen Technik die Rennen zu bestreiten sind.

Übersicht der Themen

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

Artikel-Infos

Langlauf TeamsprintArtikel-Thema:
Langlauf Teamsprint
letztes Datum:
18. 11. 2019

Unsere Partner

Smava Kreditvergleich

McMakler Immobilien bewerten lassen

Conrad Elektronik

HSE

OTTO Versand

Tchibo

Thalia

Zooplus Tierprodukte