Sie sind hier: Startseite -> Wintersport -> Ski Alpin -> Weltcup

Ski Alpin Weltcup

Weltcup: jährlicher Wettkampf um Kristall

Die Großereignisse wie Weltmeisterschaften und olympische Winterspiele stehen im Fokus des alpinen Skisports, aber sie finden nicht jedes Jahr statt. Die Routine im Wettkampf wird durch den Weltcup repräsentiert, der sich aber auf Europa und die nordamerikanischen Staaten reduziert. Nur selten sind andere Länder Gastgeber, was einfach auch dem Klima geschuldet ist sowie natürlich auch dem Interesse. In Russland gäbe es zweifelsohne noch mehr Möglichkeiten, aber es fehlt dann auch das Interesse und die guten Fahrer.

Weltcup als jährliche Weltrangliste des alpinen Skisports

Beim Weltcup werden nach der Platzierung im Rennen Punkte vom 1. bis zum 30. Platz verteilt. Der Gesamtweltcup ergibt sich aus der Zusammenzählung sämtlicher Punkte unabhängig davon, in welchem Bewerb diese erreicht wurden. Somit bieten sich für verschiedene Rennläuferinnen und Rennläufer Optionen, um den Gesamtweltcup zu gewinnen.

Welche Optionen zur Verfügung stehen, zeigte der Weltcup 2011/12, den Marcel Hirscher bei den Herren knapp gewinnen konnte. Er punktete als Techniker im Slalom und im Riesentorlauf, Beat Feuz als Speed-Rennläufer in Abfahrt und Super-G. Zwar war der Schweizer auch in der Kombination stärker, aber diese spielte kaum mehr eine Rolle. Diese Saison zeigte, dass beide Arten von Rennläufer ihre Chance haben können. Allerdings hat sich seither der Trend verstärkt, dass Techniker klar im Vorteil sind, weil die Parallelrennen (City-Event) auch ihnen entgegenkommen und reine Abfahrer und Super-G-Athleten haben das Nachsehen. Man müsste schon fast all diese Rennen gewinnen, um im Gesamtweltcup siegreich sein zu können.

Für den Gewinn des Gesamtweltcups gibt es bei Damen und Herren eine große Kristallkugel als Symbol für den Erfolg. Für die Disziplinenwertungen (Abfahrt, Super-G, Riesentorlauf und Slalom) gibt es die gleiche Trophäe, aber in geringerem Ausmaß. Deshalb wird von der kleinen Kristallkugel gesprochen, wenn es um eine Einzelwertung geht und von der großen, wenn der Gesamtweltcup gemeint ist.

Wechselnd war das Verhältnis bei der Kombination, denn es gab Saisonen mit nur zwei Bewerben und daher gab es wohl eine Gesamtsiegerin sowie einen Gesamtsieger, jedoch kein Kristall. Das hat man aber immer wieder geändert und sich auch bemüht, mehr Kombinationen zu fahren. Auch die Bewerbe im Parallelstil wurden intensiviert und zählen zum Weltcup.

Lesen Sie auch

Die Grundlage jedes Weltcuprennens sind die Weltcuppunkte für den erzielten Rang, sofern man in den besten 30 Positionen fahren konnte - ungeachtet der Art des Rennens. Für einen 5. Platz in der Abfahrt gibt es genausoviele Punkte wie für einen 5. Platz im Slalom. Zusätzlich, weniger bekannt, gibt es auch FIS-Punkte für die erzielten Leistungen.

Das Herzstück des Weltcups im alpinen Skisport ist der Gesamtweltcup, der sich aus allen Punkten aller Rennen zusammensetzt. Wer die meisten Punkte sammeln konnte, hat gewonnen. Das kann mit Slalom und Riesenslalom genauso erfolgt sein wie mit den schnellen Disziplinen, die Punkte sind immer gleich viel wert.

Innerhalb des Weltcups gibt es zwei wesentliche Säulen. Die erste ist die der Speed-Disziplinen, bei denen zusätzlich zur Abfahrt auch der Super-G eingeführt wurde.

Die andere Säule sind die technischen Disziplinen mit jeweils zwei Durchgänge und mit der viel größeren Chance, auszufallen. Dafür stürzt man hier nicht so leicht und schwer wie bei Abfahrt oder Super-G.

Und dann gibt es noch die Kombination aus beiden Sparten. Zu Beginn des Weltcups gab es gar eine Zusammenfassung aller Rennen eines Wochenendes, dann die klassische Kombination und in der Gegenwart die Superkombination.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Artikel-Infos

Ski Alpin WeltcupArtikel-Thema:
Ski Alpin Weltcup
letztes Datum:
03. 10. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele