Sie sind hier: Startseite -> Skisport / Snowboard -> Ski Alpin -> Weltcup

Ski Alpin Weltcup

Weltcup: jährlicher Wettkampf um Kristall

Die Großereignisse wie Weltmeisterschaften und Olympische Winterspiele stehen im Fokus des alpinen Skisports, aber sie finden nicht jedes Jahr statt. Die Routine im Wettkampf wird durch den Weltcup repräsentiert, der sich aber auf Europa und die nordamerikanischen Staaten reduziert. Nur selten sind andere Länder Gastgeber, was einfach auch dem Klima geschuldet ist sowie natürlich auch dem Interesse. In Russland gäbe es zweifelsohne noch mehr Möglichkeiten, aber es fehlt dann auch das Interesse und die guten Fahrer.

Weltcup als jährliche Weltrangliste des alpinen Skisports

Beim Weltcup werden nach der Platzierung im Rennen Punkte vom 1. bis zum 30. Platz verteilt. Der Gesamtweltcup ergibt sich aus der Zusammenzählung sämtlicher Punkte unabhängig davon, in welchem Bewerb diese erreicht wurden. Somit bieten sich für verschiedene Rennläuferinnen und Rennläufer Optionen, um den Gesamtweltcup zu gewinnen.

Welche Optionen zur Verfügung stehen, zeigte der Weltcup 2011/12, den Marcel Hirscher bei den Herren knapp gewinnen konnte. Er punktete als Techniker im Slalom und im Riesentorlauf, Beat Feuz als Speed-Rennläufer in Abfahrt und Super-G. Zwar war der Schweizer auch in der Kombination stärker, aber diese spielte kaum mehr eine Rolle. Diese Saison zeigte, dass beide Arten von Rennläufer ihre Chance haben können. Allerdings hat sich seither der Trend verstärkt, dass Techniker klar im Vorteil sind, weil die Parallelrennen (City-Event) auch ihnen entgegenkommen und reine Abfahrer und Super-G-Athleten haben das Nachsehen. Man müsste schon fast all diese Rennen gewinnen, um im Gesamtweltcup siegreich sein zu können.

Für den Gewinn des Gesamtweltcups gibt es bei Damen und Herren eine große Kristallkugel als Symbol für den Erfolg. Für die Disziplinenwertungen (Abfahrt, Super-G, Riesentorlauf und Slalom) gibt es die gleiche Trophäe, aber in geringerem Ausmaß. Deshalb wird von der kleinen Kristallkugel gesprochen, wenn es um eine Einzelwertung geht und von der großen, wenn der Gesamtweltcup gemeint ist.

Wechselnd war das Verhältnis bei der Kombination, denn es gab Saisonen mit nur zwei Bewerben und daher gab es wohl eine Gesamtsiegerin sowie einen Gesamtsieger, jedoch kein Kristall. Das hat man aber immer wieder geändert und sich auch bemüht, mehr Kombinationen zu fahren. Auch die Bewerbe im Parallelstil wurden intensiviert und zählen zum Weltcup.

Alpiner Skisport: Weltcupwertungen

Artikel-Infos

Ski Alpin WeltcupArtikel-Thema:
Ski Alpin Weltcup
letztes Datum:
10. 06. 2020

Unsere Partner

Smava Kreditvergleich

McMakler Immobilien bewerten lassen

Conrad Elektronik

HSE

OTTO Versand

Tchibo

Thalia

Zooplus Tierprodukte