Sie sind hier: Startseite -> Eissport -> Bobsport

Bobsport mit Zweierbob und Viererbob

Abfahrt im Eiskanal zu zweit oder viert

Der Bobsport ist eine relativ junge Wintersportart, für die es einen Eiskanal benötigt, um die Rennen durchführen zu können. Die Entwicklung begann im 19. Jahrhundert, als auf den Straßen zu zweit in einem Gefährt Rennen ausgetragen wurden. Ende des 19. Jahrhunderts gab es offizielle Rennen und 1902 wurde die erste Bobbahn in Sankt Moritz in der Schweiz für Rennen genutzt.

Seither hat sich diese Sportart sehr stark verändert. Noch 1924 war man mit einem Gefährt unterwegs, das eher an die alte Holzrodel erinnert als an den Bob, wie man ihn heute nutzt. Die bekannte Form des Bob mit seiner Verschalung wurde erst später entwickelt und ermöglicht heute Geschwindigkeiten bis zu 150 km/h. Diese Geschwindigkeiten erfordern viel Detailarbeit im Bezug auf Aerodynamik, schnellen Start und ein perfekt eingespieltes Team.

Die Rennen im Bobsport waren schon bei den ersten olympischen Winterspielen 1924 im Programm enthalten, allerdings betraf das nur die Rennen der Herren. Erst 2002 wurden auch die Damen zugelassen, wobei diese im Zweierbob antreten, die Herren fahren zudem im Viererbob, denn im Bobsport gibt es Teams zu zwei und vier Personen. Eine Person ist stets der Steuermann (oder die Steuerfrau) und die hinterste Person ist der Bremser. Beim Viererbob kommen noch zwei Leute dazwischen dazu, die aber eigentlich nur für das Anschieben und ihr Eigengewicht gebraucht werden. Während der Fahrt haben sie keine wirkliche Funktion, helfen aber durch die Gewichtsverlagerung mit, eine optimale Linie halten zu können.

Der Bobsport reduziert sich in den Erfolgen auf wenige Nationen. Die Schweiz ist traditionell stark vertreten, Deutschland ist besonders häufig erfolgreich. Dazu gibt es immer wieder gute Teams aus den USA, aus Kanada, manchmal auch aus Österreich und Russland.

Wissenswertes zum Bobsport

Ausrüstung
Die Ausrüstung für die Bewerbe im Bobsport bestehen aus einem engen Anzug, einem Helm und vor allem den Schuhen.

Bob
Der Bob ist das Sportgerät für den Bobsport und hat für Zweierbob- und Viererbobbewerbe zwei Dimensionen in Länge und Gewicht sowie bei weiteren Details.

Bobbahn
Die Grundlage für den Bobsport ist der Eiskanal oder die Bobbahn, die auch für andere Rennen genutzt wird.

Technik
Will man im Bobsport erfolgreich sein, dann braucht es eine gute Technik beim Start und Lenken.

Viererbob
Beim Viererbob-Bewerb nehmen vier Leute teil, wobei es den Steuermann und Bremser gibt und zwei Anschieber.

Zweierbob
Der Zweierbob ist die kleinere Bewerbsart im Bobsport, bei der ein Team aus Steuermann und Bremser besteht.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden: