Sie sind hier: Startseite -> Eissport -> Bobsport -> Bob

Bob für den Bobsport

Aufbau des Schlittens für die Bobrennen

Der Bob ist nicht nur namensgebend für den Bobsport, sondern auch das Sportgerät, durch das die Bewerbe im Zweierbob und im Viererbob erst möglich werden. Er besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff und wird aerodynamisch aufgebaut, sodass man möglichst wenig Windwiderstand bietet, was bei Geschwindigkeiten jenseits der 100 km/h auch für eine gute Zeit wichtig ist.

Technische Vorgaben

Der Kontakt zur Eisfläche im Kanal wird durch vier Kufen hergestellt, die die Verbindung des eigentlichen Bob mit der Strecke darstellen - vergleichbar mit den Autoreifen beim Autofahren. Die Schale, die den Bob darstellt, bietet je nach Rennen zwei oder vier Leuten Platz. Beim Zweierbob beträgt die Länge vom Beginn der ersten Kufe bis zum Ende der hinteren Kufe 2,7 Meter, beim Viererbob sind es 3,8 Meter. Der Bob ist bei allen Bewerben exakt 67 cm hoch.

Für den Start ist es wichtig, dass man den Bob kräftig anschieben kann. Der Bremser hat dazu am Ende des Bob zwei Griffe, durch die er seine ganze Kraft einsetzen kann. Der Steuermann und beim Viererbob die Anschieber können auf Bügel zurückgreifen, die sich ausklappen lassen. Nachdem man im Fahrzeug Platz genommen hat, werden diese Bügel eingeklappt, damit sie keinen Windwiderstand bieten können.

Gesteuert wird der Bob durch Steuerseile, die die Steuerfrau bzw. der Steuermann bedient. So lassen sich die Kurven mit hoher Geschwindigkeit überwinden, wobei in den Kurven aufgrund der hohen Geschwindigkeit Fliehkräfte vom Vierfachen des eigenen Körpers ergeben können.

Ebenfalls interessant:

[aktuelle Seite]

Bob

Der Bob ist das Sportgerät für den Bobsport und hat für Zweierbob- und Viererbobbewerbe zwei Dimensionen in Länge und Gewicht sowie bei weiteren Details.

Ausrüstung

Die Ausrüstung für die Bewerbe im Bobsport bestehen aus einem engen Anzug, einem Helm und vor allem den Schuhen.

Bobbahn

Die Grundlage für den Bobsport ist der Eiskanal oder die Bobbahn, die auch für andere Rennen genutzt wird.

Technik

Will man im Bobsport erfolgreich sein, dann braucht es eine gute Technik beim Start und Lenken.

Zweierbob

Der Zweierbob ist die kleinere Bewerbsart im Bobsport, bei der ein Team aus Steuermann und Bremser besteht.

Viererbob

Beim Viererbob-Bewerb nehmen vier Leute teil, wobei es den Steuermann und Bremser gibt und zwei Anschieber.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Bobsport

Startseite Eissport