Sie sind hier: Startseite -> Schwimmsport -> Schwimmen -> Schwimmen Rückenschwimmen -> Rückenschwimmen 100 m

100 m Rückenschwimmen

100 m: der Klassiker im Rückenschwimmen

Die erste Distanz, die in den meisten Schwimmstilen eingeführt wurde, waren die 100 Meter. Dies galt auch für das Rückenschwimmen, das später durch die 200 Meter ergänzt wurden. Als dritte Distanz wurde später der Sprint über die 50 Meter hinzugefügt, wobei dieser nicht bei den olympischen Sommerspielen auf dem Programm steht.

100 Meter Rücken: etwas Ausdauer ist hilfreich

Rückenschwimmen 100 MeterDas Rückenschwimmen über 100 Meter kann als Kompromiss zwischen dem Sprint der 50 Meter und der längeren Strecke über 200 Meter verstanden werden. Man braucht die Sprintqualitäten, um ein schnelles Tempo schwimmen zu können, aber man muss schon ein wenig Ausdauer mitbringen, um auch auf der zweiten Länge das Tempo halten zu können. Die Sprintqualität überwiegt aber fast noch, während bei den 200 Meter die Ausdauer im Vordergrund steht.

Gestartet wird auch beim Rennen über 100 Meter mit dem Rückwärtsstart, bei dem sich die Schwimmer an den Haltegriffen festhalten und sich bereits im Wasser befinden. Sie stützen sich mit den Beinen an der Beckenwand ab und beim Freizeiten stoßen sie sich von der Beckenwand, um in der Tauchphase Fahrt aufzunehmen. Nach spätestens 15 Meter müssen sie auftauchen und schwimmen dann mit kurzen Beinschlägen und den Armbewegungen nach hinten zur ersten Wende. Fünf Meter vor der Beckenwand sehen sie eine Leine, die die Beckenwand ankündigt und dann wird die Rollwende durchgeführt.

Dabei tauchen die Schwimmer nach unten, drehen sich auf den Bauch und machen eine Rolle vorwärts, um sich mit den Füßen vom Beckenrand abzustoßen. Dann schwimmen sie die Länge zurück bis zum Ziel, der Beckenwand des Starts. Die Herausforderung besteht bei dieser Strecke darin, das hohe Anfangstempo möglichst bis zum Schluss durchzuhalten, wobei dies bereits sehr mühsam wird. Dennoch sind die Zeiten beeindruckend und 100 Meter können von den Herren in etwa 52, von den Herren in ungefähr 58 Sekunden geschwommen werden.

Ebenfalls interessant:

Rückenschwimmen 50 m

Das Rückenschwimmen über 50 Meter ist der Sprint dieses Schwimmstils über eine Länge bei normaler Schwimmbahn oder mit einer Wende auf der Kurzbahn.

[aktuelle Seite]

Rückenschwimmen 100 m

Das Schwimmen über 100 Meter im Rückenschwimmen ist die klassische Distanz dieses Schwimmstils mit noch immer viel Schnellkraft, aber auch schon Ausdauer.

Rückenschwimmen 200 m

Die Strecke über 200 Meter ist die längste im Rückenschwimmen und erfordert viel Ausdauer und eine gute Einteilung für ein erfolgreiches Rennen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Schwimmen Rückenschwimmen

Startseite Schwimmsport