Sie sind hier: Startseite -> Schwimmsport -> Schwimmen -> Rückenschwimmen -> 50 m

50 m Rückenschwimmen

50 m: der Sprint im Rückenschwimmen

Im internationalen Rückenschwimmen gibt es drei Bewerbe: jenen über 50, 100 und 200 Meter und damit weit weniger Strecken als im Freistil, was aber auch fast logisch ist, weil das Rückenschwimmen ungleich anstrengender ist. Die kürzeste Distanz ist damit der Sprint über die 50 Meter, der bei den Weltmeisterschaften angeboten wird, nicht aber bei den Olympischen Sommerspielen.

Die Kurzdistanz

50 Meter Sprint im Rückenschwimmen bedeutet, dass man wieder mit dem Rückwärtsstart das Rennen aufnimmt und sich mit den Händen an den Startgriffen festhält und mit den Beinen gegen die Beckenwand abstützt. Die Schwimmer sind schon im Wasser - das Rückenschwimmen ist der einzige Schwimmstil, für den dies gilt. Sobald das Freizeichen ertönt, stößt man sich mit den Beinen ab und taucht maximal 15 Meter lang, um dann mit kräftigen Armbewegungen nach hinten und kurzen Beinschlägen für Tempo zu sorgen.

Da das Schwimmstadion auch 50 Meter lange Bahnen aufweist, bedeutet der Sprint, dass man eine Länge schwimmt. Eine Wende gibt es nicht. Die Ausnahme sind die Kurzbahnbewerbe, bei denen die Bahn nur 25 Meter lang ist und daher auch bei 50 Meter Rückenschwimmen eine Wende durchzuführen ist. In dem Fall wird die Rollwende gezeigt, also taucht man hinunter, dreht sich auf den Bauch und macht eine Rolle vorwärts, um sich mit den Beinen vom Beckenrand abstoßen zu können. Dann schwimmt man wieder die Länge zurück.

Der Sprint über die 50 Meter ist im Rückenschwimmen auch mit beachtlicher Geschwindigkeit möglich, obwohl man natürlich ein paar Sekunden langsamer ist als im Freistil ergo Kraulschwimmen. Viel Zeit zum Taktieren gibt es nicht und man muss einen guten Start erwischen und sein Tempo bis zum Schluss durchhalten können. Zum Freistil hin sind Zeitabstände von zwei bis drei Sekunden üblich, womit die 50 Meter aber dennoch in 25 Sekunden möglich sind.

Ebenfalls interessant:

[aktuelle Seite]

50 m

Das Rückenschwimmen über 50 Meter ist der Sprint dieses Schwimmstils über eine Länge bei normaler Schwimmbahn oder mit einer Wende auf der Kurzbahn.

100 m

Das Schwimmen über 100 Meter im Rückenschwimmen ist die klassische Distanz dieses Schwimmstils mit noch immer viel Schnellkraft, aber auch schon Ausdauer.

200 m

Die Strecke über 200 Meter ist die längste im Rückenschwimmen und erfordert viel Ausdauer und eine gute Einteilung für ein erfolgreiches Rennen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Rückenschwimmen

Startseite Schwimmsport