Sie sind hier: Startseite -> Wassersport -> Schwimmsport

Schwimmsport Sportarten

Viele Bewerbe im Schwimmen und Wasserspringen

Der Schwimmsport ist die eine große Gruppe an Sportarten, die mit dem Element Wasser möglich sind, der Wassersport ist die andere Gruppe. Zum Wassersport zählen zum Beispiel Segeln, Surfen oder die Bewerbe im Kanu, der Schwimmsport umfasst Schwimmen, Turmspringen, Synchronschwimmen oder auch Wasserball.

Abgrenzung Schwimmsport und Wassersport

Den Unterschied erkennt man daran, dass zwar all diese Sportarten mit Wasser zu tun haben, aber der Schwimmsport findet in einem Schwimmstadion oder auch in einem großen öffentlichen Schwimmbad statt, Segeln & Co. ist nur in Seen oder im Meer möglich. Die einzige Überschneidung findet beim Langstreckenschwimmen statt, das auch meist im Meer ausgetragen wird. Doch dieses wird dem Schwimmsport zugerechnet, da es sich um die gleiche Technik wie beim Freistil der Schwimmerinnen und Schwimmer beim Beckenschwimmen handelt.

Sportarten im Schwimmsport

Das Schwimmen ist natürlich nicht zufällig namensgebend für den Schwimmsport. Zahlreiche Stile wurden entwickelt und diese werden über verschiedene Distanzen professionell ausgetragen, wobei es bei den olympischen Sommerspielen einige Rennen weniger gibt als bei Weltmeisterschaften, aber das Angebot an Bewerben ist trotzdem groß. Der Freistil ist der schnellste Schwimmstil, den man aber auch als Kraulen bezeichnet. Das Brustschwimmen ist die langsamste Form des Schwimmens und dazwischen gibt es noch die Schwimmstile Schmetterling (oder Delphin) sowie Rückenschwimmen. Alles zusammen ergibt auch die Lagenbewerbe, bei denen alle vier Schwimmstile kombiniert werden.

Eine ganz eigene Geschichte ist das Freiwasserschwimmen oder Open Water. Dabei wird wie im Freistil ergo mittels Kraulen geschwommen, aber nicht bis 1.500 Meter lang, sondern 5, 10 oder gar 25 Kilometer am Stück. Open Water trifft es ganz gut, weil man im offenen Meer schwimmt.

Das Synchronschwimmen ist eine eigene und faszinierende Sportart, bei der Tauchen, Körperbeherrschung und synchrones Bewegen zur ausgewählten Musik kombiniert werden, um als Einheit die Jury zu überzeugen. Das ist gar nicht so einfach, wenn mehrere Damen zeitgleich ihre Figuren präsentieren. Die kleinste Form ist mit dem Solo gegeben, bei dem eine Schwimmerin ihr Leistungsvermögen zeigt. Im Duett gibt es diese Leistung zu zweit, wobei man wie eine Person agieren sollte und das Team ist dann noch einmal eine andere Herausforderung mit Gruppendarbietungen. Die Kombination ist auch zu nennen und es gibt sogar schon den Mixed-Bewerb und somit die ersten Männer, die mitmischen.

Synchron wird auch vom Turm gesprungen, obwohl diese Bewerbe noch eher jung sind. Das Wasserspringen als Einzelbewerb für Damen und Herren gibt es hingegen schon lange und zwar von verschiedenen Höhen. Die Sportart hat sich extrem vergrößert. Es gibt weiterhin das Springen vom 1-Meter-Brett und vom 3-Meter-Brett sowie das Turmspringen von der 10 Meter hohen Plattform, aber zusätzlich gibt es das Duett von Frauen oder Männer als Synchronbewerb, den Mixed-Bewerb und das Teamspringen und somit viel mehr Bewerbe als früher.

Ebenfalls zum Schwimmsport zählt Wasserball, das in Turnierform entschieden wird wie etwa Eishockey oder Handball. Die Besonderheit ist dabei, dass es das Wasserballturnier nicht bei der Schwimmeuropameisterschaft gibt, nur bei der Schwimm-WM werden Medaillen vergeben.

Veranstaltungen im Schwimmsport

Aus europäischer Sicht gibt es vier Großveranstaltungen abseits von Weltcup und nationalen Bewerben. Das sind die Europameisterschaften auf der Kurzbahn und Langbahn sowie die Weltmeisterschaften mit gleicher Einteilung.

Die Kurzbahn bedeutet, dass die Schwimmbahn im Stadion nur 25 Meter lang ist und dort werden die meisten Strecken des Beckenschwimmens auf EM- oder WM-Ebene ausgetragen. Andere Sportarten gibt es nicht. Es sind dies intensive wenige Tage mit vielen Medaillenentscheidungen, aber eben ohne Freiwasserschwimmen, Wasserspringen und anderen Sportarten.

Die Schwimm-EM oder Schwimmeuropameisterschaft liefert hingegen mit Ausnahme des Wasserballs ein volles Programm mit Dutzenden Bewerben, die in zwei Wochen absolviert werden.

Noch größer ist die Schwimm-WM, bei der auch das Wasserballturnier angeboten wird. Diese Veranstaltung ist die zweitgrößte nach den olympischen Sommerspielen und in der Bedeutung wohl auf Platz drei hinter der Fußball-WM.

Gefundene Artikel 4

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Schwimmsport SportartenArtikel-Thema:
Schwimmsport Sportarten
Beschreibung: Grundlagen über den Schwimmsport mit Sportarten wie dem Beckenschwimmen, Freiwasserschwimme, Synchronschwimmen, Wasserball oder auch Turmspringen.

letztes Datum:
21. 05. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele