FußballGolfsportTennisBallsportartenSkisport & SnowboardEissportWassersportSchwimmsportMotorsportRadsportLeichtathletikKampfsportTurnsportPräzisionssportPferdesportSportprodukte
Sie sind hier: Startseite -> Schwimmsport

Schwimmen und Springen

Schwimmsport: Schwimmen und Springen

Der Schwimmsport ist die eine große Gruppe an Sportarten, die mit dem Element Wasser möglich sind, der Wassersport ist die andere Gruppe. Zum Wassersport zählen zum Beispiel Segeln, Surfen oder die Bewerbe im Kanu, der Schwimmsport umfasst Schwimmen, Turmspringen, Synchronschwimmen oder auch Wasserball.

Den Unterschied erkennt man daran, dass zwar all diese Sportarten mit Wasser zu tun haben, aber der Schwimmsport findet in einem Schwimmstadion oder auch in einem großen öffentlichen Schwimmbad statt, Segeln & Co. ist nur in Seen oder im Meer möglich. Die einzige Überschneidung findet beim Langstreckenschwimmen statt, das auch oft im Meer ausgetragen wird. Doch dieses wird dem Schwimmsport zugerechnet, da es sich um die gleiche Technik wie beim Freistil der Schwimmerinnen und Schwimmer handelt.

Das Schwimmen ist natürlich nicht zufällig namensgebend für den Schwimmsport. Zahlreiche Stile wurden entwickelt und diese werden über verschiedene Distanzen professionell ausgetragen, wobei es bei den olympischen Sommerspielen einige Rennen weniger gibt als bei Weltmeisterschaften, aber das Angebot an Bewerben ist trotzdem groß.

Das Synchronschwimmen ist eine eigene und faszinierende Sportart, bei der Tauchen, Körperbeherrschung und synchrones Bewegen kombiniert werden. Das ist gar nicht so einfach, wenn mehrere Damen zeitgleich ihre Figuren präsentieren.

Synchron wird auch vom Turm gesprungen, obwohl diese Bewerbe noch eher jung sind. Das Springen als Einzelbewerb für Damen und Herren gibt es hingegen schon lange und zwar von verschiedenen Höhen. Ebenfalls Teil des Schwimmsports ist Wasserball, das im Hallenbad ausgetragen werden kann.



bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen