Sie sind hier: Startseite -> Motorsport -> Motorrad WM -> MotoGP Rennkalender

MotoGP Rennkalender

Rennen der Moto3, Moto2 und MotoGP

Die Motorrad-Weltmeisterschaft hat in den letzten Jahren große Veränderungen erfahren und besteht nun aus den Klassen Moto3, Moto2 und MotoGP. Große Veränderungen erlebt man auch bei den Rennen selbst, denn die Weltmeisterschaft war lange eine Serie von 16, manchmal 17 oder 18 Rennen. Wie in der Formel 1 gibt es aber auch auf zwei Rädern inzwischen deutlich mehr Rennen und das zeigt der Rennkalender.

Rennkalender der MotoGP 2024

Lange Jahre gab es Ende März oder Anfang April das erste Rennen und Ende Oktober war die Rennserie beendet. In der Zwischenzeit hat man den Kalender noch ausgeweitet und nach 20 Rennen 2023 wurde der Kalender für das Jahr 2024 noch weiter ausgeweitet - auf inzwischen 22 Rennen, ergo auch 22 Rennwochenenden, an denen um WM-Punkte gefahren wird.

Das hat zur Folge, dass bis Mitte November um die drei WM-Titel gefahren werden kann. Österreich ist mit Spielberg auch wieder im Kalender vertreten, in Deutschland wird am Sachsenring gerast. Es gibt alleine im September vier Rennen und das ganze Jahr ist der Rennmodus nötig.

Datum Land Ort
10. 03. Katar Losail
24. 03. Portugal Portimao
07. 04. Argentinien Termas
14. 04. Amerika Austin
28. 04. Spanien Jerez
12. 05. Frankriech Le Mans
26. 05. Katalonien Montmelo
02. 06. Italien Mugello
16. 06. Kasachstan Almaty
30. 06. Niederlande Assen
07. 07. Deutschland Sachsenring
04. 08. Großbritannien Silverstone
18. 08. Österreich Spielberg
01. 09. Aragon Alcaniz
08. 09. San Marino Misano
22. 09. Indien Greater Noida
29. 09. Indonesien Mandalika
06. 10. Japan Motegi
20. 10. Australien Phillip Island
27. 10. Thailand Buriram
03. 11. Malaysia Sepang
17. 11. Valencia Valencia

Lesen Sie auch

Das Herzstück der MotoGP welcher Klasse auch immer ist das Rennwochenende mit dem eigentlichen Grand Prix am Sonntag. Aber damit dies möglich ist, braucht es die Rennstrecke, die zum Teil die gleiche ist wie in der Formel 1 oder in anderen Rennserien und einige zusätzliche Einrichtungen und Regeln. Der Zeitplan gehört dazu, die Testfahrten abseits der Rennen oder auch das Stewards Panel für die Jury und das Paddock für die Pressearbeit.

Natürlich braucht es auch die Fahrer mit der entsprechenden Fahrberechtigung sowie die Teams, damit es Motorräder geben kann und damit die Finanzierung gesichert ist. Das Rennwochenende selbst beginnt mit dem Training, wird mit Qualifying fortgesetzt und am Renntag gibt es das Warmup und schließlich das Rennen selbst. Mit dabei sind dabei immer die Regeln im Rennbetrieb wie etwa auch die Flaggen und Lichtsignale samt ihrer Bedeutung.

Die MotoGP setzt sich aus drei Klassen zusammen, die im Laufe der Zeit neu benannt und technisch definiert wurden. Lange Jahre gab es die 500 ccm²-Klasse als höchste Klasse, dann die 250er und 125er (noch früher sogar 80er) Klasse. Heute ist die Einstiegsklasse die Moto3 gefolgt von der Moto2 und der höchsten Rennserie mit der MotoGP. Die Punkte werden in allen drei Klassen auf gleiche Art und Weise vergeben.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Lauftraining
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele