Sie sind hier: Startseite -> Motorsport -> Motorrad WM -> Weltmeister Moto3

Weltmeister in der Moto3 Motorradklasse

Sieger der Jahreswertung in der Moto3 plus Vorgänger 125 ccm

Viele spätere Weltmeister in den höheren Klassen wie Moto2 und MotoGP haben mit der Einstiegsklasse, der Moto3 begonnen. Für langjährige Motorsportfans ist natürlich diese Klasse noch eng mit der Bezeichnung 125 ccm verbunden, aber die Klasse wurde 2012 durch die Moto3 ersetzt, genauso wie davor schon die 250 ccm und die 500 ccm neue Bezeichnungen und technische Rahmenbedingungen erhalten haben.

Moto3 gibt es seit 2012

Gleich geblieben ist, dass die Weltmeisterschaft in der Moto3 für viele die Einstiegsklasse in den internationalen Motorsport ist - für viele mit dem Ziel, später MotoGP-Weltmeister zu werden. Das Ziel ist für manche bald erreicht, wie die außergewöhnlichen Leute zeigen - ein Valentino Rossi startete früh durch und ein Marc Marquez war sogar noch schneller Weltmeister in der höchsten Klasse, aber es gibt auch Leute, die jahrelang in der Moto3 mitfahren und erst aufgrund der Altersbegrenzung in die Moto2 aufsteigen oder überhaupt in ein andere Rennserie wechseln.

Dazu kommt der Konkurrenzkampf. Während bei einer MotoGP pro Rennen fast immer die gleichen fünf bis acht Leute die Rennen dominieren, gibt es in der Moto3 oft verrückte Rennen, bei denen bis zu zwölf Leute um den Sieg mitfahren können. Damit ist es auch schwieriger, das Rennen vorherzusagen und das erhöht die Spannung. Obwohl auch in dieser Klasse ein klarer Dominator bestehen kann, doch der ist dann meist im nächsten Jahr in der nächsten Klasse zu finden und stark umworben.

Die Moto3-Weltmeisterschaft setzt sich aus zumindest 16 bis 17 Rennen pro Saison zusammen, die im März beginnen und im Oktober oder November enden. In der Zwischenzeit sind es fast 20 Rennen geworden. Es ist also eine lange Saison mit Rennen rund um den Erdball, um den besten dieser Klasse finden zu können.

Motorrad-Weltmeister Moto3

2020 Albert Arenas (Spanien / KTM)

2019 Lorenzo Dalla Porta (Italien / Honda)
2018 Jorge Martin (Spanien / Honda)
2017 Joan Mir (Spanien / Honda)
2016 Brad Binder (Südafrika / KTM)
2015 Danny Kent (Großbritannien / Honda)
2014 Alex Marquez (Spanien / Honda)
2013 Maverick Vinales (Spanien / KTM)
2012 Sandro Cortese (Deutschland / KTM)

 

Motorrad-Weltmeister 125 ccm

2011 Nicolas Terol (Spanien / Aprilia)
2010 Marc Marquez (Spanien / Derbi)

2009 Julian Simon (Spanien / Aprilia)
2008 Mike di Meglio (Frankreich / Derbi)
2007 Gabor Talmacsi (Ungarn / Aprilia)
2006 Alvaro Bautista (Spanien / Aprilia)
2005 Thomas Lüthi (Schweiz / Honda)
2004 Andrea Dovizioso (Italien / Honda)
2003 Daniel Pedrosa (Spanien / Honda)
2002 Arnaud Vincent (Frankreich / Aprilia)
2001 Manuel Poggiali (San Marino / Gilera)
2000 Roberto Locatelli (Italien / Aprilia)

1999 Emilio Alzamora (Spanien / Honda)
1998 Kazuto Sakata (Japan / Aprilia)
1997 Valentino Rossi (Italien / Aprilia)
1996 Haruchika Aoki (Japan / Honda)
1995 Haruchika Aoki (Japan / Honda)
1994 Kazuto Sakata (Japan / Aprilia)
1993 Dirk Raudies (Deutschland / Honda)
1992 Alessandro Gramigni (Italien / Aprilia)
1991 Loris Capirossi (Italien / Honda)
1990 Loris Capirossi (Italien / Honda)

1989 Alex Crivillie (Spanien / Cobas)
1988 Jorge Martinez (Spanien / Derbi)
1987 Fausto Gresini (Italien / Garelli)
1986 Luca Cadalora (Italien / Garelli)
1985 Fausto Gresini (Italien / Garelli)
1984 Angel Nieto (Spanien / Garelli)
1983 Angel Nieto (Spanien / Garelli)
1982 Angel Nieto (Spanien / Garelli)
1981 Angel Nieto (Spanien / Minarelli)
1980 Pierpaolo Bianchi (MBA)

Lesen Sie auch

Das Herzstück der MotoGP welcher Klasse auch immer ist das Rennwochenende mit dem eigentlichen Grand Prix am Sonntag. Aber damit dies möglich ist, braucht es die Rennstrecke, die zum Teil die gleiche ist wie in der Formel 1 oder in anderen Rennserien und einige zusätzliche Einrichtungen und Regeln. Der Zeitplan gehört dazu, die Testfahrten abseits der Rennen oder auch das Stewards Panel für die Jury und das Paddock für die Pressearbeit.

Natürlich braucht es auch die Fahrer mit der entsprechenden Fahrberechtigung sowie die Teams, damit es Motorräder geben kann und damit die Finanzierung gesichert ist. Das Rennwochenende selbst beginnt mit dem Training, wird mit Qualifying fortgesetzt und am Renntag gibt es das Warmup und schließlich das Rennen selbst. Mit dabei sind dabei immer die Regeln im Rennbetrieb wie etwa auch die Flaggen und Lichtsignale samt ihrer Bedeutung.

Die MotoGP setzt sich aus drei Klassen zusammen, die im Laufe der Zeit neu benannt und technisch definiert wurden. Lange Jahre gab es die 500 ccm²-Klasse als höchste Klasse, dann die 250er und 125er (noch früher sogar 80er) Klasse. Heute ist die Einstiegsklasse die Moto3 gefolgt von der Moto2 und der höchsten Rennserie mit der MotoGP. Die Punkte werden in allen drei Klassen auf gleiche Art und Weise vergeben.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

MotoGP Weltmeister Moto3Artikel-Thema:
Weltmeister in der Moto3 Motorradklasse
Beschreibung: 🏆 Liste der Weltmeister in der ✅ Moto3 im Rahmen der MotoGP Motorrad WM, der Einstiegsklasse in die Weltmeisterschaft auf zwei Rädern.

letztes Datum:
18. 04. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele