Sie sind hier: Startseite -> Fußball -> Aufsetzer

Fußball Aufsetzer beim Weitschuss

Ball springt vor dem Torwart auf

Es gibt im Fußballspiel klare Situationen wie einen gerade geschossenen Freistoß oder Weitschuss, bei denen nur die Frage ist, ob der Torwart diesen Ball abwehren kann oder nicht und dann gibt es sehr knifflige und unerwartete Situationen. Diese Situationen führen häufig dazu, dass der Torwart zwar richtig reagiert und dennoch eine unglückliche Figur macht.

Aufsetzer: gefährlicher Schuss aus Sicht des Torhüters

Der Aufsetzer ist eine solche Spielsituation, in der der Torwart mit dem Ball in einer bestimmten Ecke rechnet, aber der Ball ist nicht präzise geschossen worden oder er wurde abgelenkt, sodass er eine veränderte Flugkurve einnimmt und vor dem Torwart als Konsequenz aufspringt. Das hat zur Folge, dass es passieren kann, dass der Torwart schon am Boden liegt, weil er sich in die Ecke geworfen hat, in der er den Ball erwarten konnte und der Ball fliegt über ihn hinweg.

Damit sieht es nach einem Torwartfehler aus, aber in Wirklichkeit war dies nicht der Fall, weil man nicht damit rechnen konnte, dass der Ball noch einmal aufspringt und somit eine andere Flugkurve mit einer anderen Geschwindigkeit einnimmt. Solche Situationen sind stets unangenehm, können aber auch gezielt herbeigeführt werden. Und dabei spielt der Faktor Wetter eine Rolle.

Wenn es nämlich regnet, ist der Ball feucht und für den Torhüter erschwert sich die Gesamtsituation. Bei solchen Bedingungen versuchen die Angreifer besonders häufig mit Weitschüssen ihr Glück. Die Idee dahinter ist, dass der Torwart vielleicht den Ball nicht fangen oder Ablenken kann und manchmal hofft man auch darauf, dass der feuchte Ball durch die Arme ins Tor rutscht. Wenn ein solcher Schuss dann auch noch als Aufsetzer vor dem Torwart aufspringt, ist die Abwehraktion noch schwieriger zu bewerkstelligen und darauf spekulieren Mittelfeldspieler und Angreifer natürlich auch.

Der Aufsetzer ist ein Überraschungsmoment, wodurch die Reaktionsfähigkeit des Torwarts geprüft wird. Manchmal kann er doch noch abwehren, manchmal hat er keine Chance, das Tor zu verhindern.

Lesen Sie auch

Im Zusammenhang mit dem Tor auf dem Fußballfeld gibt es eine ganze Reihe an Begriffen, wobei sie sich auf den Torhüter oder auch Torwart einerseits beziehen, andererseits auf das Tor selbst. Als Aluminium werden etwa auch die Querlatte und die seitlichen Stangen umschrieben, wobei die seitlichen Stangen oft als Pfosten definiert sind. Das Kreuzeck ist auch eine wichtige Definition in den Fußballberichten und Kommentaren.

Es gibt mit dem Hechtsprung oder dem Ball fangen und werfen viele typische Begriffe rund um die Arbeit des Torhüters, aber auch in Sachen Tor gibt es welche wie den Fliegenfänger, wenn ein Torhüter zu oft den Ball etwa bei einer Flanke verfehlt und dadurch erst Tore für den Gegner gelingen können. Fies kann der Aufsetzer sein, weil der Ball dann vor dem Torhüter aufspringt.

Ansonsten wird das Tor selbst umschrieben. Der Anschlusstreffer ist so ein Beispiel im Spiel, das Führungstor zählt auch dazu. Das Eigentor hat gar keiner gerne und das Auswärtstor ist bei internationalen Vergleichen häufig wichtig. Der Ausgleich ermöglicht ein besseres Ergebnis und der Siegtreffer hat das Spiel entschieden. Bei einem Schützenfest spielt das letzte Tor hingegen keine Rolle mehr.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Fußball AufsetzerArtikel-Thema:
Fußball Aufsetzer beim Weitschuss
letztes Datum:
10. 09. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele