Sie sind hier: Startseite -> Fußball -> Torwarttrainer

Torwarttrainer oder Tormanntrainer

Ausbildung der Torhüter

Ein Spartentrainer, der im Fußball häufig zum Einsatz kommt, ist der Torwarttrainer. Er hat eine einzige Aufgabe, nämlich das Ausbilden und Verbessern der vorhandenen Torhüter, damit sie möglichst effektiv im Spiel agieren können und die Zahl der Gegentore reduziert wird. Dabei gibt es das problematische Faktum, dass nur ein Torwart spielen kann, aber meist drei Torhüter vorhanden sind.

Torwarttrainer: intensives Training mit den Torleuten

Für den Verein ist dieses Faktum ein Problem. Gibt es zwei gleich gute Torleute, dann ist einer angefressen, weil er nicht spielen darf, andererseits ist die Konkurrenzsituation positiv, weil sich die beiden Torleute gegenseitig anstacheln und zu stärkeren Leistungen treiben. Gibt es nur einen starken Torwart und junge Nachwuchstalente dahinter, dann ist das solange in Ordnung, solange sich die Nummer 1 nicht verletzt. Wenn dieser aber eine längere Verletzungspause einlegen muss, ist die Frage, ob die jungen Torleute in seine Fußstapfen treten können.

Bei der Ausbildung der Torleute hat der Torwarttrainer verschiedene Situationen durchzuarbeiten, wobei es davon abhängt, was der Torwart kann, wo seine Stärken liegen und wo Verbesserungspotential sichtbar ist. Eigentlich ist es eine einfache Aufgabe, weil die Frage, ob man offensiv oder defensiv spielt, stellt sich nicht. Auch die Frage, ob man drei oder vier Leute im Mittelfeld einsetzt, mit einem oder zwei Stürmer spielt, ist uninteressant.

Doch so einfach ist es dann auch wieder nicht, weil sowohl das Herauslaufen beim Angriff des Gegners, das Abwehren der Schüsse aus unterschiedlichen Lagen und Distanzen und die hohen Bälle nach Eckball, Freistöße und Flanken müssen geübt werden. Häufig steht der Torwarttrainer hinter dem Tor und damit hinter dem Torwart und zeigt einem Schützen, wohin er schießen soll und der Torwart muss versuchen, den Ball abzuwehren, ohne dass er sich darauf vorbereiten kann. Er trainiert so seine Reflexe und verbessert sein Reaktionsspiel für den nächsten Einsatz.

Lesen Sie auch

Der Trainer ist auch als Cheftrainer ein Begriff und bei der Nationalmannschaft heißt er gar Nationaltrainer, doch die Aufgabe ist stets die gleiche und umfasst das Zusammenstellen der Mannschaft, die Aufstellung vor jedem Spiel und natürlich die Verbesserung jedes Spielers samt neuer taktischer Varianten.

Aber das schafft man niemals alleine und schon gar nicht bei großen Vereinen und so gibt es mit dem Co-Trainer einen Assistenten, der oft sogar weit wichtiger ist als man allgemein annimmt. Der Torwarttrainer kümmert sich um den Erfolg der Torleute und der Konditionstrainer arbeitet an der Ausdauer und Fitness.

Zwei weitere Begriffe gibt es immer wieder im Umfeld des Trainers. Der erste ist der Interimstrainer bei Vereinen, wenn wegen Erfolglosigkeit mal wieder der Trainer entlassen wurde und eine vorübergehende neue Lösung ansteht. Und der zweite Begriff ist mit Kabinenpredigt gegeben, eine sarkastische Umschreibung für die Pausenrede des Trainers, wenn es nicht so läuft.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Fußball Torwarttrainer oder TormanntrainerArtikel-Thema:
Torwarttrainer oder Tormanntrainer
letztes Datum:
12. 09. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele