Sie sind hier: Startseite -> Fußball -> Cheftrainer

Cheftrainer beim Fußballverein

Cheftrainer und sene Aufgaben im Fußball

Bei einem Verein wie auch bei einer nationalen Auswahl (Nationalmannschaft) gibt es nicht nur einen Trainer, sondern eine Gruppe von Trainer, die sich um Training und Betreuung der Mannschaft kümmern. Einer muss dabei der Boss sein und das ist der Cheftrainer, häufig einfach nur Trainer bezeichnet.

Verantwortung des Cheftrainers

Doch Trainer ist auch der Co-Trainer (oder Trainerassistent) oder der Torwarttrainer, weshalb sich der Begriff des Cheftrainers durchaus durchsetzen konnte. Damit ist jener Trainer umschrieben, der die Verantwortung für die Ausbildung der Spieler übernimmt. Er spricht sich mit den verschiedenen Kollegen ab und teilt die Aufgaben entsprechend ein, sodass es auch sein kann, dass der Co-Trainer eine Trainingseinheit mit der Mannschaft durchführt, während der Boss einen Medientermin hat oder eine Krankheit auskuriert.

Wenn die Mannschaft keinen Erfolg hat, dann wird man dem Torwarttrainer kaum einen Vorwurf machen, auch der Co-Trainer bekommt kaum Kritik an den Kopf geworfen, hingegen ist der Cheftrainer im Fokus der Kritik. Er ist es, der die Aufstellung der Mannschaft vornimmt und er ist es, der schuld ist, wenn die Stimmung in der Mannschaft nicht gut ist oder wenn die Mannschaft falsch zusammengestellt wurde. Dabei kann es aber auch eine Mitschuld eines Sportdirektors geben - soweit vorhanden.

Das bedeutet, dass der Cheftrainer für den Erfolg gefeiert wird, aber bei Misserfolg den Kopf hinhalten muss, weil er die Verantwortung trägt. Die anderen Trainer unterstützen ist mit Rat und Tat, sie koordinieren sich und besprechen taktische Veränderungen oder auch die Situation einzelner Spieler, die krank oder verletzt sind bzw. waren. Was letztlich getan werden muss, bestimmt der Cheftrainer, wobei es meist so ist, dass er sich mit den anderen Trainern sehr gut versteht und sie selbst aussucht.

Aber das hilft ihm nicht, wenn der sportliche Erfolg ausbleibt. Trainer, die als Cheftrainer arbeiten und Erfolge mit bekannten Mannschaften oder in großen Ligen gefeiert haben, sind ungefähr genauso begehrt am Transfermarkt wie gute Spieler.

Lesen Sie auch

Der Trainer ist auch als Cheftrainer ein Begriff und bei der Nationalmannschaft heißt er gar Nationaltrainer, doch die Aufgabe ist stets die gleiche und umfasst das Zusammenstellen der Mannschaft, die Aufstellung vor jedem Spiel und natürlich die Verbesserung jedes Spielers samt neuer taktischer Varianten.

Aber das schafft man niemals alleine und schon gar nicht bei großen Vereinen und so gibt es mit dem Co-Trainer einen Assistenten, der oft sogar weit wichtiger ist als man allgemein annimmt. Der Torwarttrainer kümmert sich um den Erfolg der Torleute und der Konditionstrainer arbeitet an der Ausdauer und Fitness.

Zwei weitere Begriffe gibt es immer wieder im Umfeld des Trainers. Der erste ist der Interimstrainer bei Vereinen, wenn wegen Erfolglosigkeit mal wieder der Trainer entlassen wurde und eine vorübergehende neue Lösung ansteht. Und der zweite Begriff ist mit Kabinenpredigt gegeben, eine sarkastische Umschreibung für die Pausenrede des Trainers, wenn es nicht so läuft.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Fußball CheftrainerArtikel-Thema:
Cheftrainer beim Fußballverein
letztes Datum:
12. 09. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele