Sie sind hier: Startseite -> Fußball -> Mannschaft -> Stammspieler

Stammspieler in der Fußballmannschaft

Regelmäßig eingesetzter Spieler

Viele Jahre kam ein Fußballverein oder auch eine Nationalmannschaft mit 15 oder 16 Spieler aus, denn es dürfen ohnehin nur elf Spieler die Aufstellung der Mannschaft zusammenfassen, die anderen müssen auf der Ersatzbank Platz nehmen. Heute ist das nicht mehr ganz so einfach, weil es sehr viele - vielleicht auch schon zu viele - Spiele gibt. Und deshalb wird gerne rotiert, was bedeutet, dass mehr Spieler zum Einsatz kommen. Trotzdem hat jeder Trainer seine Stammformation und davon leitet sich der Stammspieler als Begriff ab.

Was ist ein Stammspieler?

Stammspieler in der FußballmannschaftEin solcher Fußballspieler ist regelmäßig im Einsatz und wird nur dann nicht in der Aufstellung zu Spielbeginn berücksichtigt, wenn es seriöse Gründe gibt. Das kann eine Verletzung sein, Müdigkeit wegen zu vieler Spiele oder auch das Spiel selbst, weil man gegen einen Vierligisten im Cup (Pokal) spielt und damit seine Stars schonen kann. Aber an sich ist der Stammspieler einer jener wesentlichen Spieler in der Mannschaft, dessen Qualitäten man nicht missen möchte. Er wird von Anfang an eingesetzt und man erhofft sich dadurch natürlich den Erfolg für Mannschaft und Verein oder auch Nationalmannschaft.

Auch dann ist ein Stammspieler ein solcher, wenn er einmal auf der Ersatzbank Platz nimmt. Wenn er zum Beispiel nach einer Verletzung wieder zurückkommt, aber noch nicht von Beginn an mitwirken darf, ist trotzdem allen klar, dass er bei Normalform wieder eine Stammposition einnehmen wird. Die Stammposition ist natürlich jene, die dieser eine Spieler besonders gut ausfüllen kann - vom Torhüter bis zum Stürmer.

Und so hat man vielleicht 8 Verteidiger, aber alle wissen, welche 4 normalerweise in der Aufstellung berücksichtigt werden. Die anderen vier Spieler trainieren besonders intensiv, um den Trainer von ihrem Vermögen zu überzeugen. Doch jeder Trainer hat seine Favoriten, sei es aufgrund der bisherigen Zusammenarbeit oder auch, weil die Spieler wirklich deutlich besser sind als ihre Konkurrenten.

Bedeutung der Stammspieler

Das grundsätzliche Problem für die Spieler ist es geworden, dass es eine Masse an Konkurrenz gibt, sieht man von den Torhütern ab. Aber auch dort gibt es drei Leute und nur einer kann im Tor stehen. Das war aber immer schon so. Neu ist, dass eine Mannschaft sich aus 20 oder gar 25 und mehr Spielern zusammensetzen kann und nur elf können spielen. Daher gibt es eine große Konkurrenz und viele Trainer rotieren, das heißt, sie wechseln auch an den wichtigsten Positionen die Spieler immer wieder aus, um alle bei Laune zu halten. Trotzdem gibt es die Stammspieler, die bei sehr wichtigen Spielen den Vorzug erhalten und das wissen in der Regel auch alle.

Es hängt aber auch von der Situation ab. Ein Verein in der höchsten Spielklasse, der nicht das große Budget hat, ist oft abhängig von ein paar guten Spielern und der sogenannte zweite Anzug, also die Ersatzspieler, hat nicht ganz die Qualität. Dann ist die Position der Stammspieler noch ausgeprägter als bei großen Vereinen und sie werden selten als Ersatzspieler einmal geschont. Bei großen Vereinen rotiert man lieber und muss auch aufpassen, dass das Leistungsniveau erhalten bleibt.

Bei der Nationalmannschaft ist die Funktion des Stammspielers eine ganz andere. Der Nationaltrainer hat die Mannschaft nur wenige Wochen im Jahr zur Verfügung, um taktische Systeme einzustudieren und hat keine Lust, jedes Mal anderen Spielern diese zu erklären. Daher hält er oft an Spielern fest, die ihren Stammplatz auch beim Verein verloren haben könnten. Denn er weiß um ihre Qualitäten und es gibt viele Beispiele von Spielern, die im Nationalteam häufig besser zur Geltung kamen als bei ihren Vereinen. Der deutsche Nationaltrainer Jogi Löw wurde zum Beispiel über Jahre kritisiert, dass er immer wieder Lukas Podolski einberufen hatte, obwohl er bei Bayern München und anderen Vereinen kaum zum Zug kam. Aber Löw wusste um seine Möglichkeiten und Podolski zeigte seine besten Leistungen oft beim DFB-Team. Gleiches war in der Ära des Marcel Koller beim ÖFB-Team zu beobachten. Obwohl Marc Janko immer wieder Probleme beim Heimverein hatte, wurde er einberufen und schoss auch sehr häufig die wichtigen Tore.

Ebenfalls interessant:

Torhüter

Grundlagen über den Torhüter oder Torwart im Fußballsport als letzter Mann der eigenen Mannschaft und als besonderes Mitglied.

Verteidiger

Der Verteidiger und seine Aufgaben im Fußballsport vom alten System mit Libero bis zum modernen System mit Viererkette zur Abwehr der Angriffe.

Libero

Überblick über den Libero als eher ältere Variante des Verteidigers im Fußballsport, der heute durch den Innenverteidiger ersetzt wurde.

Innenverteidiger

Der Innenverteidiger in der Fußballmannschaft ist für die Abwehr im Zentrum zuständig und die letzte Abwehrmöglichkeit vor dem Torhüter.

Außenverteidiger

Der Außenverteidiger im Fußball und seine Aufgaben in der Defensive und in der Offensive sowie die Probleme mit diesen Aufträgen.

Vorstopper

Grundlagen über den Vorstopper als Teil der Verteidigung nach altem System im Fußball, der vor dem Libero spielte und die Angriffe abwehrte.

Viererkette

Die Viererkette ist das moderne Abwehrsystem im Fußball und in fast jeder Fußballmannschaft zu finden und besteht aus einer soliden Reihe von Abwehrspielern.

Mittelfeldspieler

Der Mittelfeldspieler im Fußball und seine Aufgaben in der Defensive und in der Offensive sowie die Änderungen in der Taktik durch die Viererkette und andere Überlegungen.

Sechser

Grundlagen über den Sechser als defensiven Mittelfeldspieler im Fußball und seine Aufgaben in der Verteidigung, aber vor allem auch in der Spieleröffnung nach vorne.

Zehner

Der Zehner im Fußball ist ein offensiver Mittelfeldspieler, der selbst torgefährlich ist und der seine Mitspieler gut in Angriffssituationen einsetzen kann.

Spielmacher

Der Spielmacher in einer Fußballmannschaft sorgt für gefährliche Aktionen und die spielerische Linie des Teams und agiert aus dem Mittelfeld heraus.

Stürmer

Grundlagen über den Stürmer als Angreifer der Fußballmannschaft und seine Entwicklung im modernen Fußball durch neue taktische Varianten.

Flügelstürmer

Grundlagen über den Flügelstürmer im Fußball, der von der Außenposition entweder selbst für Gefahr sorgt oder durch Flanken die Kollegen einsetzt.

Hängende Spitze

Die hängende Spitze in der Fußballmannschaft ist ein etwas zurückhängender Angriffsspieler mit besonderen Aufgaben gemäß der Taktik.

Mittelstürmer

Der Mittelstürmer ist der offensivste Angreifer einer Fußballmannschaft, der im Zentrum für Gefahr sorgt, aber vom Typ her immer seltener anzutreffen ist.

Kapitän

Der Kapitän einer Fußballmannschaft ist der Sprecher der Spieler, der verlängerte Arm des Trainers und Vermittler beim Schiedsrichter, wenn man nicht einverstanden ist.

[aktuelle Seite]

Stammspieler

Der Stammspieler in der Fußballmannschaft ist ein solcher, der regelmäßig zum Einsatz kommt und sich vom Ersatzspieler unterscheidet.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Mannschaft

Startseite Fussball