Sie sind hier: Startseite -> Eissport -> Eishockey -> Eishockeyspiel

Eishockeyspiel

Eishockeyspiel: drei Drittel, kein Unentschieden

Es gibt eine ganze Reihe an Begriffe im Eishockeysport für die Verteidigung und für den Angriff, aber wie funktioniert das Eishockeyspiel überhaupt? Im Gegensatz zu einem Fußballspiel gibt es hier kein Unentschieden und die Zeit bleibt stehen, wenn das Spiel unterbrochen wurde - dahingehend gibt es eine Übereinstimmung mit dem Handballsport.

Unentschieden Fehlanzeige

Das Eishockeyspiel besteht in seiner Grundlage aus drei Spieldrittel, die jeweils 20 Minuten dauern. Diese 20 Minuten sind aber die reine Spielzeit. Das heißt, wenn sich die beiden Mannschaften eine halbe Stunde prügeln - das ist schon vorgekommen - dann ist deshalb ein Drittel noch lange nicht abgeschlossen, weil die Zeit gestoppt wurde. Daher dauert je nach Spiel und Spielweise das Dritte ungefähr 30 bis 40 Minuten. Nach dem Ende des ersten und zweiten Drittels gibt es eine zehnminütige Pause und dann wird das Eis wieder betreten, aber die Mannschaften haben die Seiten getauscht.

Spielte Team A von links nach rechts in Drittel 1, dann spielt Team A im zweiten von rechts nach links und im dritten wieder so wie im ersten Abschnitt. Die Pause dient dem Trainer dazu, die Spieler auf Fehler aufmerksam zu machen oder bestimmte Spielzüge zu besprechen. Auch Schwachstellen, die beim Gegner aufgefallen sind, werden besprochen, um diese im nächsten Drittel ausnutzen zu können.

Wie bereits erwähnt, gibt es beim Eishockey kein Unentschieden. Das gab es früher in der Meisterschaft, aber mittlerweile wird eine andere Lösung durchgeführt. Steht es zum Beispiel am Ende des letzten Drittels 4:4, dann gibt es eine Verlängerung. Fällt in der Verlängerung ein Tor, dann ist dieses Tor gleichbedeutend für den Sieg der Mannschaft, die diesen Treffer erzielen konnte. Andernfalls wird ein Penaltyschießen durchgeführt, bis ein Sieger feststeht.

Wir freuen uns, wenn der Artikel geteilt wird:

    Ebenfalls interessant:

    • Puck
      Der Puck ist das Spielgerät im Eishockeyspiel und besteht aus Hartgummi, wobei der Puck je nach Spielszene mit über 100 km/h auf das Tor geschossen werden kann.
    • Spielfeld
      Überblick über das Spielfeld im Eishockey und seine Untergliederungen in Drittel sowie weitere Besonderheiten als Voraussetzung für ein regelkonformes Spiel.
    • Mannschaft
      Grundlagen über die Mannschaft im Eishockeysport mit Torhüter, Verteidiger und Angreifer sowie deren Aufgaben je nach Position im Team.
    • Eishockeyspiel
      Das Eishockeyspiel und sein Ablauf mit den Spieldrittel und weiteren Regeln für die Spielentscheidung auf der Eisfläche, denn Unentschieden gibt es dabei keines.
    • Statistik
      Grundlagen über den Eishockeysport und die verschiedenen Statistiken, die über Saves, Bullies und Tore geführt werden und noch weitere Details offenbaren.
    • Strafen
      Grundlagen über Spielregeln und Strafen im Eishockeysport nach Vergehen im Spiel, wodurch man sich auf der Strafbank einfinden muss.
    • Begriffe Allgemein
      Überblick über den Eishockeysport und die allgemeinen Begriffe zum Spiel wie Bully oder auch Abseits, die öfter in einem Spiel genannt werden.
    • Begriffe Torwart
      Überblick über Begriffe im Eishockeysport rund um den Torhüter oder Torwart und seine Abwehraktionen während des Spiels.
    • Begriffe Abwehr
      Überblick über Begriffe im Eishockeysport zu den Aktionen der Verteidigung wie zum Beispiel das Penalty-Killing und andere Spielaktionen.
    • Begriffe Angriff
      Der Eishockeysport kennt viele Begriffe und das gilt auch für die Angriffssituationen wie das Powerplay und weitere Umschreibungen zu den Spielzügen.
    • Eishockey-WM
      Die Eishockey-WM oder Eishockey-Weltmeisterschaft ist ein mehrstufiges Turnier, wobei der Weltmeister in der obersten Klasse der Top Division ausgespielt wird.

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Eishockey

    Startseite Eissport