Sie sind hier: Startseite -> Eissport -> Eishockey -> Begriffe Allgemein

Allgemeine Begriffe im Eishockeysport

Allgemeine Begriffe im Eishockey wie Bully und Abseits

Ob eine Sportart beliebt ist oder nicht, erkennt man auch daran, wie viele verschiedene Begriffe es gibt. Was das Eishockey betrifft, ist die Sportart zwar offenbar auf den Winter beschränkt, aber die Popularität ist grenzenlos und dementsprechend viele Begriffe gibt es auch, die einzelne Situationen beschreiben oder umschreiben.

Manche Begriffe kennt man natürlich sehr gut wie das Bully oder das Abseits, aber andere Begriffe sind nicht so geläufig. Um die Begriffe ein wenig besser zu untergliedern, werden auf den nachstehenden Seiten allgemeine Begriffe aufgelistet. Begriffe, die mit einer Angriffssituation in Zusammenhang stehen oder mit einer Aktion des Torhüters, in der er sich auszeichnen kann, werden in den nachfolgenden Kapiteln dargestellt werden.

Zu den allgemeinen Begriffen zählen also Spielsituationen, die immer wieder anzutreffen sind. Das Bully ist dabei ein gutes Beispiel, denn dieses wird im Laufe eines Spieles sehr häufig durchgeführt und ist weder eine reine Verteidigungsaktion noch eine Angriffsaktion. Solche Aktionen werden im Laufe der drei Drittel und vielleicht auch noch in einer möglichen Verlängerung häufig eingesetzt, um das Spiel fortsetzen zu können.

Und dennoch gibt es eine Menge über solch allgemeine Spielsituationen im Eishockeysport zu erzählen. Und es gibt eine Menge Begriffe, die man so umschreiben könnte, die aber für jemanden, der sich mit Eishockey nicht so gut auskennt oder der sich näher mit dem Spiel auseinandersetzen möchte, unklar sein könnten.

Allgemeine Eishockeybegriffe

Übersicht der Unterseiten

Abseits

Das Abseits oder auch die Abseitsregel erfolgt im Eishockeyspiel im Zuge eines Angriffes, wobei die blaue Linie in den Mittelpunkt rückt.

All Star Game

Das All Star Game ist im Eishockeysport ein Spiel als Show-Spiel mit zwei Mannschaften von gewählten bekannten Spielern, die sich gegenseitig ein Duell liefern.

Assist

Eishockey-Fachbegriffe: der Assist ist eine erfolgreiche Vorlage für ein tatsächlich erzieltes Tor im Match und dessen Assist-Geber wird auch im Stadion genannt.

Aufbaupass

Der Aufbaupass im Eishockeyspiel ist ein Zuspiel, um einen Gegenangriff einleiten zu können - meist durch Verteidiger.

Bully

Das Bully ist das Anspielen im Eishockeyspiel zur Fortsetzung des Matches nach Unterbrechungen wie Torerfolge, gehaltenen Pucks oder Fouls.

Check / Bodycheck

Der Check im Eishockey ist der bewusste Körperkontakt mit einem Gegenspieler, um ihn aufzuhalten oder auch, um sich Respekt zu verschaffen.

Drop Pass

Spielzüge im Eishockey: der Drop Pass oder das Dropping im Eishockey, wenn man den Puck überraschend für den nächsten liegen lässt.

Handpass

Der Handpass ist im Eishockeyspiel eine irreguläre Form eines Passes zum Mitspieler und sorgt für den Pfiff durch den Schiedsrichter.

Icing

Spielregeln im Eishockeyspiel: das Icing bzw. den unerlaubten Weitschuss im Eishockeysport, der zu einer Spielunterbrechung führt.

Time-Out

Das Time-Out im Eishockey ist eine Auszeit, die jeder Mannschaft einmal pro Spiel zur Verfügung steht und für taktische Besprechungen genutzt werden kann.

Torraumabseits

Spielregeln im Eishockey: das Torraumabseits ist eine spezielle Form des Abseits im Eishockeymatch und betrifft speziell die Angreifer.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Eishockey

Startseite Eissport