Sie sind hier: Startseite -> Eissport -> Eishockey -> Eishockey Statistik

Eishockey Statistik

Statistische Auswertung von Spiel und Meisterschaft oder Turnier

Besonders in Nordamerika liebt man Sportstatistiken und für jede Bewegung wird nach Möglichkeit eine Statistik geführt. Statistiken gibt es in Europa auch, aber viele leiteten sich mit der Zeit von den US-Vorbildern ab. Besonders intensiv ist die Statistiklust beim Eishockeysport. Dort wird nicht nur erhoben, wie oft auf das Tor geschossen wird, sondern auch, ob der Torwart den Puck fängt oder ob er ihn mit dem Stock abwehrt.

Statistik im Eishockeysport

Eishockey StatistikUnd so gibt es viele Situationen im Spiel des Eishockeysports, die festgehalten werden und durch Zahlen oder Prozentwerte ein Ergebnis liefern. Dabei ist die Art der Statistik so beliebt, dass auch andere Sportarten diese übernommen haben. Im Fußballsport war etwa der Assist lange Zeit kein Thema, nur die Torschützenliste war interessant. Im Eishockey gibt es aber mit Tore und Assist - also Torvorlagen - zwei Wertungen, in denen man offensiv auftreten kann und das wurde übernommen und zeigt auch die Bedeutung der statistischen Auswertungen.

Dieses ist für Medien natürlich eine interessante Variante, um ein Spiel oder auch die Leistung eines Spielers oder der ganzen Mannschaft zu beurteilen. Das mag erstaunen, denn gerade beim Eishockey wechseln sich die Situationen so schnell ab, dass man kaum beim Zählen mithalten kann, aber tatsächlich funktioniert das Zählen der verschiedenen Aktionen und Handlungen sehr gut.

Das kann man auch bei der TV-Übertragung feststellen, wenn am Ende eines Drittels ein Schussverhältnis von 12:4 kundgetan wird. Es wird also jede Aktion auch statistisch festgehalten und kann damit für die Analyse verwendet werden. Dabei gibt es auch sehr interessante Statistiken abseits des Ergebnisses.

Plus/Minus Statistik

Ein Beispiel ist die +/- Statistik, die ermittelt, welches Verhältnis welcher Spieler aufweist. Wenn er einen Pluswert erzielt, dann werden mehr Tore geschossen als man erhalten hat, während dieser Spieler am Eis stand. Bei einer negativen Auswertung ist es umgekehrt. Dabei sagt diese einzelne Statistik nichts darüber aus, wie das Spiel wirklich ausgegangen ist.

So präzise wie im Eishockey wurden lange Zeit keine Statistiken geführt. In der Zwischenzeit kennt man aber auch im Fußball Auswertungen, wie viele Meter der Schiedsrichter zurückgelegt hat, welcher Stürmer mehr gelaufen ist und ob eine Mannschaft 4.300 oder 4.500 Pässe geschafft hat. Im Eishockey werden viele dieser Daten schon seit Jahrzehnten gesammelt.

Zooplus Produkte

HSE24 - Extra der Woche

Tchibo Shop Deutschland / Tchibo Shop Österreich

Übersicht der Unterseiten

Eishockey Statistik Spiele

Die Eishockeystatistik und die Ermittlung der absolvierten Spiele pro Spieler einer Mannschaft und somit die Auslastung der Spieler.

Eishockey Statistik Tore

Die Eishockeystatistik und die erzielten Tore, die ein Spieler für seine Mannschaft erreichen konnte, womit auch geprüft werden kann, wer besonders erfolgreich war.

Eishockey Statistik Assits

Die Eishockeystatistik und die geleisteten Assists oder zu deutsch Vorlagen pro Spieler für die Mannschaft, die ebenfalls sehr wichtig für den Erfolg sind.

Eishockey Statistik Punkte

Die Eishockeystatistik und die erzielten Punkte eines Spielers, die sich aus Toren und Torvorlagen (Assists) zusammensetzen und die Effektivität zeigen.

Eishockey Statistik Gegentore

Die Eishockeystatistik und die Zählung der Gegentore aus Sicht des Torwarts in einer Saison oder bei einem Turnier, womit man seine Leistung bewerten kann.

Eishockey Statistik Saves

Die Eishockeystatistik und die Saves oder Abwehraktionen eines Torhüters im Rahmen eines Spieles oder einer ganzen Saison.

Eishockey Statistik Plus/Minus

Die Eishockeystatistik und die Wertung Plus/Minus, bei der das Verhältnis der Tore pro Spieler erfasst wird und man den Erfolg gut messen kann.

Eishockey Statistik Eiszeit

Grundlagen über die Eishockeystatistik und die Aufzeichnungen über die Eiszeit jedes einzelnen Spielers, also die aktive Zeit auf der Spielfläche.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Eishockey

Startseite Eissport