Sie sind hier: Startseite -> Ballsportarten -> Beachvolleyball -> Netz

Das Netz im Beachvolleyball und seine Aufgaben

Teilung der Spielfläche in zwei Hälften

Das Netz im Beachvolleyball ist genauso beschaffen wie jenes im Hallenvolleyball, was zwei Faktoren betrifft: nämlich die Höhe und auch die Höhe, in der das Netz angebracht wird. Das Netz dient zur Teilung der Spielfläche in zwei Hälften für die jeweiligen Teams und natürlich als Hindernis beim Schlagen der Bälle, sei es der Aufschlag oder auch der Versuch eines Gewinnschlages wie der Schmetterball.

Netz am Beachvolleyballplatz

So wie beim Hallenvolleyball wird das Netz in einer bestimmten Höhe angebracht, die abhängig davon ist, ob Damen oder Herren spielen. Bei den Damen wird das Netz so angebracht, dass die Oberkante auf einer Höhe von 2,24 Meter zu finden ist. Bei den Herren beträgt die Oberkante 2,43 Meter. Gleich ist, dass das Netz selbst einen Meter hoch ist. Unter dem Netz befindet sich damit ein Freiraum, der auch nicht durch eine Mittellinie markiert wird, wie man das von anderen Sportarten her kennt.

Generell gelten folgende Höhen im Beachvolleyball:
Männer: 2,43 m
Frauen: 2,24 m
Spieler bis 16 Jahre: 2,24 m
Spieler bis 14 Jahre: 2,12 m
Spieler bis 12 Jahre: 2,00 m

Das Netz ist 8,5 Meter lang 1 Meter hoch, wobei es eine Toleranzgrenze von drei Zentimeter gibt. Gespannt wird es vor allem durch die Netzkanten, die es oben und unten gibt und die zwischen sieben und zehn Zentimeter hoch sind. In diesen Bändern sind Schnüre eingearbeitet, mit denen das Netz an den Pfosten fixiert werden kann. Außerdem gibt es Seitenbänder, die fünf Zentimeter breit sind und entlang des einen Meter hohen Netzes an den seitlichen Rändern angebracht sind. An den äußeren Kanten der Seitenbänder wird jeweils eine Antenne mit 1,8 m Höhe angebracht, die damit 80 cm aus dem Seitenband herausragt und die Überquerungssektoren begrenzt.

Letztlich gibt es noch die Pfosten, die für die Fixierung des Netzes verantwortlich sind. Sie befinden sich zwischen 70 und 100 cm außerhalb der Seitenlinien und sind 2,55 m hoch. Üblicherweise sind sie verstellbar und bei großen Turnieren ist die Vorgabe meist, dass sie genau einen Meter von den Seitenlinien entfernt aufgestellt werden. Sie sind abgerundet und glatt und beinhalten keine gefährlichen Elemente für die Fixierung, um die Verletzungsgefahr zu vermeiden.

Netz und Bedeutung im Spiel

Das Netz ist natürlich eine Herausforderung beim Beachvolleyball, denn man muss einerseits hochspringen und andererseits rechtzeitig den Ball treffen, um eine gelungene Aktion durchführen zu können. Das ist eine Frage vom Timing und damit auch vom Training. Die beiden Partner eines Teams müssen gut aufeinander abgestimmt sein und die Laufwege kennen und auch wissen, wann welche Aktion wie gespielt wird. Das Netz ist damit das Zentrum des gesamten Spiels, denn dort gibt es auf der anderen Seite einen Spieler, der nur darauf wartet, einen Ball abzublocken.

Wird ein Aufschlag gespielt und landet dieser im Netz, dann gibt es einen Punkt für die gegnerische Mannschaft und diese erhält auch das Aufschlagrecht. Gleiches gilt für jeden im Spiel ins Netz geschlagenen Ball. Damit ist das Netz ein absolutes Kriterium, das man natürlich auch für den eigenen Erfolg nützen kann, indem man den Gegner zu riskante Schläge zwingt, wodurch ein Netzball leichter möglich wird.

Lesen Sie auch

Die Grundlange für das Spiel im Beachvolleyballsport ist natürlich der Ball und die vorgeschriebenen Dimensionen sowie das Spielfeld mit den Spielflächen und Einrichtungen, die in den Regeln festgeschrieben sind.

Vor dem tatsächlichen Match erfolgen Auslosung und Einspielen und es werden die Rahmenbedingungen geklärt. Denn es gibt Vorgaben im Hinblick auf Wetter und Licht für ein regelkonformes Spiel. Geleitet wird das Spiel vom Schiedsrichter und dieser arbeitet mit einem zweiten Schiedsrichter zusammen, wie man das vom normalen Volleyball her auch kennt. Entscheidungen werden per Schiedsrichterzeichen angezeigt und sind damit auch für das Publikum nachvollziehbar.

Gespielt wird per Team oder Mannschaft zu jeweils zwei Spieler, von denen einer der Kapitän ist. Wesentlich für das Spiel ist die Art der Zählweise sowie die Dauer der Spielzeit. Geregelt ist natürlich auch jede Art von Spielzug vom Block über den Angriffsschlag oder auch, wie man das Spielen des Balls durchzuführen hat. Bei Nichteinhaltung der Regeln gibt es entsprechende Strafen

 

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Beachvolleyball NetzArtikel-Thema:
Das Netz im Beachvolleyball und seine Aufgaben
Beschreibung: Das 🏐 Netz teilt im Beachvolleyball das Spielfeld in die notwendigen zwei Hälften für die ✅ Teams und ist für das Spiel selbst ein zentrales Element.

letztes Datum:
12. 06. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele