Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> Lauftraining -> Fragen zum Lauftraining -> Wie lange laufen?

Wie lange sollte man laufen?

Wie lange sollte das Training sein?

Neben der Intensität, also der Häufigkeit des Lauftrainings pro Woche stellt sich auch die Frage, wie lange man laufen sollte. Das ist natürlich von Mensch zu Mensch und von Ziel zu Ziel unterschiedlich, aber generell lässt sich festhalten, dass ein sehr schnelles Laufen von zehn Minuten weit weniger bringt als ein gemütliches Laufen über eine halbe Stunde.

Welche Streckenlänge wäre günstig?

Der große Gewinn beim Lauftraining ist dann eingefahren, wenn die Regelmäßigkeit zum Erfolg führt. Dieser Erfolg kann ganz unterschiedliche Formen haben. Ein Erfolg kann sein, dass man die gleiche Geschwindigkeit mit geringerem Puls laufen kann und damit hat man eine wesentliche Vorsorge für sein Herz geschafft. Ein anderer Erfolg ist ein geringerer Wert auf der Personenwaage und natürlich kann der sportliche Erfolg sein, dass man schneller wird. Meistens kombinieren sich diese Reaktionen, aber man schafft das kaum, wenn man zu schnell und zu kurz läuft.

Wer es schafft, eine Runde zu finden, um eine halbe Stunde zu laufen, ist schon auf der Siegerseite. Viel länger als 45 Minuten sollte man normalerweise nicht trainieren, weil das dann pro Woche für Hobbyläufer/innen und vor allem für jene Menschen, die gerade erst mit dem Training beginnen, zuviel sein kann. Vor allem dann, wenn man sich an die allgemeinen Ratschläge hält und viermal pro Woche eine Runde dreht.

Das heißt aber nicht, dass man ein Verlierer ist, wenn man am Beginn nur 20 Minuten schafft. Man kann sich die 30 - 45 Minuten auch als Ziel setzen und hat damit am Horizont einen Antrieb, um weiter zu trainieren und diese Distanz zu bewältigen. Manchmal passiert es auch von alleine: zuerst läuft man mit Mühe 15 Minuten. Zwei Tage später gehen auf einmal 30 Minuten und wieder zwei Tage später könnte man noch viel länger laufen. Hobbyläuferinnen und Hobbyläufer können auch bei gutem Training und brauchbarer Form viel länger laufen, zum Beispiel eine lange Runde über 1,5 Stunden. Aber das sind besondere Runden, die nicht das tägliche Training betreffen. Der Tipp, dass man um die 30 Minuten laufen sollte, damit das Training sich positiv auswirkt, sollte die Richtschnur sein - für Anfänger wie für Fortgeschrittene.

Fragen zum Lauftraining

Ebenfalls interessant:

Wie oft soll man laufen?

Die Laufintensität ist ein wichtiger Faktor beim Lauftraining - tägliches Laufen sollte vermieden werden.

[aktuelle Seite]

Wie lange laufen?

Die Lauflänge ist ebenfalls für die Planung des Lauftrainings entscheidend und wird zum Kriterium für den Erfolg.

Wie schnell laufen?

Die Wahl der Geschwindigkeit entscheidet beim Lauftraining auch über Sinn und Unsinn des Laufens.

Wo soll man laufen?

Zum Wohlfühlen beim Lauftraining gehört auch der richtige Ort. Der ist nicht immer gleich gefunden.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Fragen zum Lauftraining

Startseite Leichtathletik