Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> Lauftraining -> Fragen zum Lauftraining -> Wie oft soll man laufen?

Wie oft soll das Lauftraining erfolgen?

Wie häufig soll man in der Woche laufen?

Das Problem mit dem Sport ist, dass man oft 20 Durchgänge braucht, bis man auf Touren kommt, aber dann kommt die Euphorie und man möchte gar nicht mehr aufhören. Genau darin liegt aber die Gefahr und das betrifft auch jene Damen und Herren, die das Laufen für sich entdeckt haben. Denn tägliches Laufen ist keine so gute Idee.

Wie oft ist das Laufen sinnvoll?

Der Grund ist nicht, dass man zu schnell läuft oder es übertreibt - das kann schon einmal vorkommen - sondern dass der menschliche Körper auch eine Pause braucht, um sich von der Belastung zu erholen. Selbst wenn man am Beginn sehr langsam läuft, ist dennoch für Gelenke, Kreislauf und überhaupt den gesamten Körper eine Herausforderung gegeben. Wenn man jeden Tag ein Training durchführt, wird man zwar auch einen Erfolg merken, aber eigentlich wird man das Gefühl entwickeln, dass man jeden Tag müder wird und das ist kein Zufall.

Die Müdigkeit bringt auch Gefahren mit sich - vor allem die Verletzungsgefahr steigt. Man überknöchelt leichter, läuft nicht mehr sauber und muss sich immer mehr dazu zwingen, sein Lauftraining zu beginnen oder die gewählte Runde auch fertig zu laufen. Der Spaßfaktor wird damit ziemlich schnell vertrieben und das ist nicht die Idee, die hinter dem Lauftraining stehen soll.

Der allgemeine Ratschlag ist daher, dass man versucht, drei bis optimalerweise vier Laufeinheiten pro Woche einzuplanen. Wenn das Wetter ganz verrückt spielt, ist es keine Katastrophe, einmal eine schwächere Woche einzurichten, aber vier Einheiten wären schon ein guter Ansatz. An den Tagen, an denen man nicht läuft, kann man einen Spaziergang versuchen, aber auch das Putzen in der Wohnung oder ein absichtlich gewählter längerer Einkauf zu Fuß sind gute alternative Möglichkeiten, etwas Bewegung in den Alltag zu bringen und dennoch der Muskulatur die Chance zu geben, die letzte Einheit zu verarbeiten.

Alternativ kann auch eine kleine Radtour von einer halben Stunde gewählt werden, womit die Muskulatur ebenfalls gereizt wird, aber nicht auf die Weise wie beim Laufen. Mit vier Einheiten trainiert man schon recht ordentlich, bringt auch im Training etwas weiter und erkennt die Erfolge, überfordert sich selbst aber nicht.

Fragen zum Lauftraining

Ebenfalls interessant:

[aktuelle Seite]

Wie oft soll man laufen?

Die Laufintensität ist ein wichtiger Faktor beim Lauftraining - tägliches Laufen sollte vermieden werden.

Wie lange laufen?

Die Lauflänge ist ebenfalls für die Planung des Lauftrainings entscheidend und wird zum Kriterium für den Erfolg.

Wie schnell laufen?

Die Wahl der Geschwindigkeit entscheidet beim Lauftraining auch über Sinn und Unsinn des Laufens.

Wo soll man laufen?

Zum Wohlfühlen beim Lauftraining gehört auch der richtige Ort. Der ist nicht immer gleich gefunden.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Fragen zum Lauftraining

Startseite Leichtathletik