Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> 400 Meter -> Durchführung

400 Meter Sprint und Durchführung

Durchführung der Rennen

Beim Sprint über die 400 Meter Distanz in der Leichtathletik ist das Gedränge um die Startplätze nicht mehr ganz so groß wie beim Laufen über 100 und 200 Meter. Das liegt auch daran, dass die Sprinterinnen und Sprinter über 100 Meter die 200 Meter mitnehmen können, aber über 400 Meter braucht es schon ein anderes Training und mehr Ausdauer.

Ablauf des Rennens mit Qualifikation und Finale

Dafür gab und gibt es auch Läuferinnen und Läufer, die 200 und 400 Meter laufen, dafür die 100 Meter nicht in ihr Programm aufnehmen. Wie auch immer: das Starterfeld ist geringer und damit reduzieren sich auch die Läufe bei den Großveranstaltungen, was auch Sinn macht, weil das Laufen über 400 Meter mit Vorlauf, Zwischenlauf, Halbfinale und schließlich Finale wäre dann doch schon ein ziemliches Programm, zumal einige Athletinnen und Athleten andere Bewerbe auch noch absolvieren wollen.

Wie bei den anderen Bewerben auch gibt es über 400 Meter ein nationales Limit, das man erreichen muss, um bei Weltmeisterschaften oder Olympischen Sommerspielen teilnehmen zu dürfen. Dieses Limit muss im Rahmen von anerkannten Bewerben erlaufen werden, womit der Beweis gegeben ist, dass man das Leistungsvermögen mitbringt, das für die Großveranstaltungen nötig ist.

Dennoch gibt es beim Laufen über die 400 Meter keine Zwischenrunde und man spart sich einen Durchgang. Es wird der Vorlauf absolviert und die schnellsten qualifizieren sich für das Halbfinale, in dem wiederum die acht Finalplätze ermittelt werden.

Im Finale geht es dann um Sieg und Niederlage und bei den Großveranstaltungen auch darum, wer Gold, Silber und Bronze gewinnen kann. In diesem Finale wird vom ersten Meter an so voll gelaufen, wie es für den Erfolg nötig ist, ohne die Reserve für die letzten Meter zu vergessen. Bis zum Halbfinale können die stärksten Läuferinnen und Läufer hingegen mit "halber Kraft" laufen, was meist ausreicht, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren.

Ebenfalls interessant:

Technik

Der 400 Meter Sprint in der Leichtathletik und die nötige Technik vom Start über die beiden Kurven und die Gegengerade bis zum Ziel im Gegensatz zu den Kurzsprints.

[aktuelle Seite]

Durchführung

Grundlagen über den 400 Meter Sprint in der Leichtathletik und die Durchführung der Rennen mit Qualifikation, Halbfinale und Finale.

Besonderheiten

Der 400 Meter Sprint in der Leichtathletik und die Besonderheiten des Rennens als Kombination aus Sprint und doch schon längerem Rennen mit mehr Anforderung bei der Ausdauer.

Taktik

Der 400 Meter Sprint in der Leichtathletik und die taktischen Möglichkeiten bei Großveranstaltungen, vor allem wenn über mehrere Runden gelaufen wird.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht 400 Meter

Startseite Leichtathletik