Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> 400 Meter -> 400 Meter Durchführung

Leichtathletik 400 Meter Sprint Durchführung

Durchführung der Rennen

Beim Sprint über die 400 Meter Distanz in der Leichtathletik ist das Gedränge um die Startplätze nicht mehr ganz so groß wie beim Laufen über 100 und 200 Meter. Das liegt auch daran, dass die Sprinterinnen und Sprinter über 100 Meter die 200 Meter mitnehmen können, aber über 400 Meter braucht es schon ein anderes Training und mehr Ausdauer.

Ablauf des Rennens mit Qualifikation und Finale

Dafür gab und gibt es auch Läuferinnen und Läufer, die 200 und 400 Meter laufen, dafür die 100 Meter nicht in ihr Programm aufnehmen. Wie auch immer: das Starterfeld ist geringer und damit reduzieren sich auch die Läufe bei den Großveranstaltungen, was auch Sinn macht, weil das Laufen über 400 Meter mit Vorlauf, Zwischenlauf, Halbfinale und schließlich Finale wäre dann doch schon ein ziemliches Programm, zumal einige Athletinnen und Athleten andere Bewerbe auch noch absolvieren wollen.

Wie bei den anderen Bewerben auch gibt es über 400 Meter ein nationales Limit, das man erreichen muss, um bei Weltmeisterschaften oder Olympischen Sommerspielen teilnehmen zu dürfen. Dieses Limit muss im Rahmen von anerkannten Bewerben erlaufen werden, womit der Beweis gegeben ist, dass man das Leistungsvermögen mitbringt, das für die Großveranstaltungen nötig ist.

Dennoch gibt es beim Laufen über die 400 Meter keine Zwischenrunde und man spart sich einen Durchgang. Es wird der Vorlauf absolviert und die schnellsten qualifizieren sich für das Halbfinale, in dem wiederum die acht Finalplätze ermittelt werden. Es braucht also drei Rennen, bis man den Bewerb abgeschlossen hat und nicht vier Stück wie auf den kurzen Sprintstrecken.

Im Finale geht es dann um Sieg und Niederlage und bei den Großveranstaltungen auch darum, wer Gold, Silber und Bronze gewinnen kann. In diesem Finale wird vom ersten Meter an so voll gelaufen, wie es für den Erfolg nötig ist, ohne die Reserve für die letzten Meter zu vergessen. Bis zum Halbfinale können die stärksten Läuferinnen und Läufer hingegen mit "halber Kraft" laufen, was meist ausreicht, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren.

400 Meter beim kleineren Meeting

Nationale Veranstaltungen haben häufig nur zwei Durchläufe, weil das Teilnehmerfeld deutlich geringer ist. Dann gibt es als erste Herausforderung ein Halbfinale und die besten acht steigen in das Finale auf, in dem der Sieg beim Meeting über diese Strecke ermittelt wird.

    Ebenfalls interessant:

    Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

    Artikel-Infos

    Leichtathletik Laufen 400 m Sprint DurchführungArtikel-Thema:
    Leichtathletik 400 Meter Sprint Durchführung
    letztes Datum:
    23. 09. 2019

    Unsere Partner

    Smava Kreditvergleich

    McMakler Immobilien bewerten lassen

    Conrad Elektronik

    HSE

    OTTO Versand

    Tchibo

    Thalia

    Zooplus Tierprodukte