Sie sind hier: Startseite -> Weitere Sportarten -> Billard -> Foul und Strafen

Foul und Strafen im Snooker

Falsche Durchführung der Spielweise

Wenn man sich im Fernsehen eine Übertragung der Snooker-Turniere auf Profi-Ebene ansieht, dann gibt es hin und wieder vier Strafpunkte, wenn ein Spieler eine bestimmte Kugel nicht treffen konnte. Das ist sehr bald klar, aber weniger klar ist, dass die Regeln außer Foul und Strafpunkte noch eine ganze Reihe unterschiedlicher Vorschriften bereithält, die kaum wahrnehmbar sind und bei den Profis eigentlich kein Thema sind.

Was ist ein Foul im Snookerspiel?

Der Grundbegriff zum Thema ist Foul. Das Foul kennt man auch aus dem Fußballsport, wenn man gegenüber dem Gegner nicht regelkonform vorgegangen ist und im Snookersport heißt das Foul, dass man einen Fehler gemacht hat ergo sich nicht an die Regeln gehalten hat. Was genau falsch gelaufen ist, erklärt der Strafenkatalog, wobei jedes Foul zu Strafpunkte führt.

Strafen als Folge des Fouls

Was kann man am ehesten beobachten, wenn man auch als Laie ein Spiel im Fernsehen oder live vor Ort bei einem Turnier verfolgt? Ein Spieler snookert den anderen und dieser muss um einen Ball herum eine hintere Kugel treffen und verfehlt diese. Das gibt vier Strafpunkte und ärgerlicherweise muss der gleiche Spieler die gleich schwierige Situation nochmals in Angriff nehmen, was die Gefahr erhöht, dass er nochmals vier Punkte ausfasst. Die meisten Profis bekommen die Situation aber beim zweiten Mal in den Griff.

Wie sieht es aber mit den Fouls und deren Definitionen sowie den Strafpunkten wirklich aus? Der Strafenkatalog kennt einige Fehler, die man bei den Profis kaum sieht oder die noch gar nicht aufgefallen sind - nämlich, dass sie zu Fehler führen könnten, wenn man anders agiert.

Vier Strafpunkte fasst man in folgenden Situationen aus:

Die vier Strafpunkte gibt es hin und wieder und wie ausgeführt bei den großen Turnieren meist nur dann, wenn man eine bestimmte Kugel nicht treffen kann, nachdem der Gegner einen Snooker gespielt hat. Es gibt aber noch härtere Strafen mit sieben Punkte.

Sieben Strafpunkte gibt es in diesen Situationen:

Die Liste zeigt, dass es eine ganze Reihe an Möglichkeiten gibt, Strafpunkte auszufassen. Wenn man sich falsch verhalten hat, bekundet der Schiedsrichter sofort, dass man ein Foul begangen hat und es gibt die entsprechenden Strafpunkte. Im Fernsehen wird dies auch angezeigt, indem es einen neuen Punktestand gibt.

Lesen Sie auch

Der Billardsport auf Basis des Snooker ist durch viele Liveübertragungen weltweit ein Begriff und so wissen auch viele, dass für das Snooker ein sehr langer Snookertisch benötigt wird, die größte Spielfläche im Billardsport. Der Schiedsrichter überwacht die regelkonforme Durchführung des Spiels, bei dem es um Game oder Frame oder Match gehen kann. Viele Begriffe sind auch durch die Fernsehübertragungen entstanden, das betrifft die Kugeln genauso wie den Spielablauf selbst.

Gesnookert ist man im Spiel dann, wenn man nicht direkt weiterspielen kann und einen schwierigen Stoß wagen muss. Der Snooker als taktische Variante wurde so auch zum Namensgeber und wenn man die notwendige Kugel nicht tritt, kann es eine Straße geben. Das führt zum Foul und zur Strafe im Snookerspiel. Es gibt aber noch weitere Begriffe wie etwa den Spielball und Objektball sowie den Striker oder Non-Striker.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Snooker Foul und StrafenArtikel-Thema:
Foul und Strafen im Snooker
Beschreibung: Ein 🎱 Foul ist im Snooker eine falsche Spielweise und wird mit Strafpunkte versehen, wobei die ✅ Regeln viele Möglichkeiten für ein Foul und für Strafen aufzählt.

letztes Datum:
02. 08. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele