Sie sind hier: Startseite -> Präzisionssport -> Billard -> Snooker -> Snooker Schiedsrichter

Snooker Schiedsrichter

Spielleitung im Turnier

Vor allem bei Turnieren des Snookersports gibt es eine Spielleitung in Form eines Schiedsrichters oder wie schon seit Jahren auch einer Schiedsrichterin. Frauen waren ursprünglich für diese Aufgabe nicht vorgesehen, sind aber keine Besonderheit mehr. Als Schiedsrichter ist man damit betraut, Sorge zu tragen, dass die Regeln eingehalten werden.

Aufgaben der Schiedsrichter im Snookersport

Billard Snooker SchiedsrichterSnooker ist ein edles Spiel, bei dem es um Präzision, aber auch um Fairness und Respekt geht. Man möchte gewinnen, aber man spielt auf keinen Fall unfair. Wenn man sich doch daneben benimmt oder ein Fehler unterlaufen ist, ist der Schiedsrichter jenes Instrument, das die Einhaltung der Regeln einfordert, Strafen ausspricht oder im Extremfall auch Spieler abmahnt oder vom Spiel ausschließt. Das kommt allerdings sehr selten vor.

Am Beginn eines Spiels gibt es die Begrüßung per Handschlag zwischen dem Schiedsrichter und den beiden Spielern oder im Falle eines Teammatches aller Mitglieder der beiden Mannschaften. Danach wird per Los (Münzwurf) entschieden, wer den ersten Frame beginnt und der Schiedsrichter ist stets am Tisch präsent, aber so, dass die Konzentration der Spieler nicht gestört wird. Dennoch muss immer ein Blick auf die Handlung möglich sein, denn es gilt zu überprüfen, ob die Spielweise den Regeln entspricht.

Warum ist die genau Kontrolle wichtig? Weil zum Beispiel eine doppelte Berührung mit dem Queue bereits eine Regelverletzung darstellt und nur dann geahndet werden kann, wenn man dies auch sehen kann. Bereitet sich der Spieler auf der einen Längsseite des Tisches vor, dann begibt sich der Schiedsrichter auf die andere Seite, um nicht zu stören und dennoch gut beobachten zu können.

Ist der Spielzug erfolgt, dann kommt es zur Auswertung. Entweder wird die erzielte Punktezahl um den eingelochten Wert erhöht und der Schiedsrichter gibt das neue Zwischenergebnis der aktuellen Aufnahme bekannt oder aber es gibt das Ergebnis der Aufnahme, weil der Spieler keine Kugel einlochen konnte. Es kann auch sein, dass ein Fehler gemacht wurde und es deshalb zum Spielerwechsel kommt. Wird ein Frame entschieden, gibt der Schiedsrichter dies bekannt. Er ist somit das ständige Protokoll, wie es im Frame steht, wobei es bei großen Turnieren auch eine Anzeigentafel gibt. Diese hat auch einen Marker, damit der Schiedsrichter davon ablesen kann und somit eine Hilfestellung hat.

Schiedsrichter und die Bälle

Es gibt Sportarten, bei denen man kaum wahrnimmt, dass es einen Schiedsrichter gibt und andere, bei denen der Schiedsrichter stets präsent ist. Im Snooker ist der Schiedsrichter ein Aktivposten. Nicht nur, dass jeder Zwischenstand bekanntgegeben wird, ist es auch die Aufgabe, auf die Einhaltung der Regeln zu achten und vor allem die Bälle zu positionieren. Das betrifft den Beginn jedes Frames mit dem Aufbau der 15 roten Kugeln per Dreieck und die anderen farbigen Kugeln an ihren vorgesehenen Plätzen, aber noch mehr das Spiel selbst. Denn wenn eine farbige Kugel eingelocht oder eingepottet wurde, ist es Aufgabe der Schiedsrichter, diese wieder an ihre vorgesehene Stelle zu geben.

Da im Snooker abwechselnd rote und farbige Bälle eingelocht werden müssen, ist der Schiedsrichter also stets damit beschäftigt, die farbigen Kugeln - meist die schwarze - zurück auf den Tisch zu bringen. Dazu kann es auch nötig sein, für eine Reinigung der Bälle zu sorgen, speziell dann, wenn der Frame sehr lange andauert oder ein Spieler darum bietet. Mit einem Tuch wird schnell die Kugel gesäubert, wobei davor fixiert wird, an welcher Stelle die Kugel lag, denn sie muss genauso wieder ihre Position einnehmen, damit regelkonform weitergespielt werden kann.

Manchmal ist der Schiedsrichter auch eine Hilfestellung für den Spieler, denn es kann sein, dass ein Spieler von einer Lichtquelle irritiert wird und auf Bitte kann der Schiedsrichter diese weghalten, bis der Spielzug durchgeführt wurde.

Protokollführer beim Snooker

Als zusätzliche Aufgabenstellung gibt es den Protokollführer, der jeden Stoß und jedes Ergebnis mitschreibt. Gibt es Diskussionen oder irgendwelche Unklarheiten, kann man die Aufzeichnungen als Hilfestellung und Kriterium heranziehen.

Zooplus Produkte

HSE24 - Extra der Woche

Tchibo Shop Deutschland / Tchibo Shop Österreich

Ebenfalls interessant:

Snooker Snookertisch

Details über den Snookertisch - einem sehr großen Billardtisch als Grundlage für das Snooker als bekannte Form des Billard.

Snooker Kugeln

Grundlagen über die verschiedenen Kugeln beim Snooker von den roten Kugeln bis zu den verschiedenfarbigen Kugeln.

Snooker Begriffe

Überblick über die Fachbegriffe im Snooker-Spiel vom Frame bis zum Striker und der Aufnahme sowie weiteren Bezeichnungen dieser Billard-Sportart.

Snooker Spielablauf

Spielablauf im Snooker, der bekannten Version des Billardsports mit abwechselnder Spielaufnahme und dem Ziel, die notwendige Zahl an Frames zu gewinnen.

[aktuelle Seite]

Snooker Schiedsrichter

Der Schiedsrichter ist der Spielleiter im Snooker und achtet darauf, dass die Regeln eingehalten werden und zählt auch die Zwischenergebnisse in den Frames.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Snooker

Startseite Präzisionssport