Sie sind hier: Startseite -> Präzisionssport -> Billard -> Poolbillard

Poolbillard oder Pool Billard

Beliebte Form des Billardsports

Beim Billardsport gibt es verschiedene Formen der Untergliederung. Snooker ist eine Form, die man aus dem Fernsehen besonders gut kennt, Karambolage-Billard ist eine weitere Möglichkeit der Spielform und dann gibt es das Poolbillard. Dieses wird auch im Freundeskreis sehr gerne gespielt, weil es in Lokalen auch als Alternative zur gemütlichen Unterhaltung angeboten wird. Wenn es einen Billardtisch in einem Lokal gibt, ist es meist jener für das Poolbillard, häufig auch Pool Billard geschrieben.

Grundlagen zum Poolbillard

Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten, wie man diese Art von Billard spielen kann, aber ein paar Parameter sind stets gleich. Einer ist der Tisch, der eine fixe Dimension vorsieht und deutlich kleiner ist als jener vom Snooker. Eine andere Basis stellen die Kugeln dar, die es immer in der Stückzahl von 15 gibt, wobei sie im Gegensatz zum Snooker nummeriert sind. Das bietet viele Spielvarianten je nach Lust und Laune, wobei die Kugeln auch nicht gleich aussehen, denn es gibt solche, die vollständig eine Farbe aufweisen und andere, die nur zur Hälfte diese Farbe tragen.

Wie beim Snooker gibt es die Taschen, die mit Netze ausgestattet sind und zwar ebenfalls sechs Stück - jeweils zwei an den Tischenden in der Eck und zwei in der Mittelposition. In diese Taschen müssen die Kugeln oder auch Bälle gespielt werden.

Spielvarianten

Beim Poolbillard kann man die verschiedensten Varianten wählen. Es ist zum Beispiel möglich, dass ein Spieler die vollen und einer die halben Kugeln versenkt - bezogen auf die Färbung der Kugeln. Eine Variante ist auch, dass einer die Kugeln von 1 bis 7 und der andere von 9 bis 15 sein eigen nennt und versucht, diese zu versenken, bevor der Mitspieler die seinen in den Taschen unterbringen konnte.

Eine Besonderheit ist stets die Kugel mit der Nummer acht, die auch immer vollständig die schwarze Farbe aufweist. Diese Kugel gehört keiner Gruppe an und darf erst am Schluss eingelocht werden und zwar in der richtigen Tasche. Gibt es zum Beispiel eine Kollision im Zuge eines Spielzugs und die schwarze Acht wird eingelocht, dann hat man das aktuelle Spiel sofort verloren. Bezogen auf diese Kugel wird auch häufig vom 8-Ball gesprochen, weil diese Kugel zwar nicht größer oder schwerer ist als die anderen 14, aber ihre Bedeutung ist viel höher. Befindet sie sich in der Nähe einer Tasche, dann gilt es besonders konzentriert zu spielen.

Weitere Informationen zum Pool Billard

Wir freuen uns, wenn der Artikel geteilt wird:

Übersicht der Themen

  • Poolbillardtisch
    Der Poolbillardtisch benannt nach der Spielart des Poolbillard ist deutlich kleiner in seiner Dimension als der Tisch für das Snooker.
  • Regeln beim Poolbillard
    Überblick über die Spielregeln im Poolbillard (oder Pool Billard) beginnend vom Aufbau der Bälle bis zu der richtigen Spielweise beim Stoßen und Einlochen.
  • 8-Ball
    Spielregeln von 8-Ball beim Poolbillard mit 15 Bällen, wobei die vollen und halben durchnummiert sind und der wichtigste Ball die schwarze 8 ist.
  • 9-Ball
    Spielregeln von 9-Ball als Variante des Poolbillards, bei dem mit neun, statt mit fünfzehn Bällen gespielt wird, die auch in Reihenfolge versenkt werden müssen.
  • 14/1 oder Endlosspiel
    Spielregeln beim 14/1 im Poolbillard, das auch als Endlosspiel bekannt ist, weil man nach Versenken aller Kugeln weiterspielt, bis das vereinbarte Spielziel erreicht ist.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Billard

Startseite Präzisionssport