Sie sind hier: Startseite -> Olympische Spiele -> Olympische Sommerspiele -> Olympiasieger Rudern

Olympiasieger Rudern

Vom Einer bis zum Achter

Das Rudern hat auch eine lange Tradition im olympischen Sommersport, wobei wieder die Männer viel früher damit begonnen haben als die Frauen. Wesentlich sind die verschiedenen Bootsklassen mit mal einem und mal zwei Ruder und auch die Bootslänge ergo die Zahl der Teilnehmer ist relevant. Die Leichtgewichtsboote haben zusätzliche Rennen ermöglicht.

Olympische Spiele Rudern: Inhalt

Rudern bei den olympischen Sommerspielen

Olympiasieger RudernDas Rudern hat bei den olympischen Sommerspielen eine lange Tradition - zumindest was die Männer betrifft. Manche Bewerbe werden schon seit dem Jahr 1900 ausgetragen, andere seit 1904. Die Frauen mussten sich wie bei vielen anderen Sportarten und Disziplinen lange gedulden.

Bei den Olympischen Sommerspielen 1976 war es dann soweit und es wurden die Rennen für die Damen eingeführt. Eine Erweitertung gab es im Jahr 1996, als die Leichtgewichtsklassen zusätzlich eingebaut wurden. Es gibt dabei eine Klasse bei den Frauen und zwei bei den Männern.

Zu unterscheiden sind auch die Rennen wie den Zweier oder Vierer ohne Steuerfrau/-mann, bei denen die Mitglieder der Teams jeweils ein Ruder bedienen und den Doppelrennen wie Doppelzweier oder Doppelvierer, bei denen das Doppel aussagt, dass gleichzeitig zwei Ruder von jedem Mitglied bedient werden, um die Boote anzutreiben.

Die längsten Boote gibt es im Achter mit Steuermann, besonders spektakuläre Rennen, da viele Leute gleichzeitig schnell rudern und die nebeneinander liegenden Boote das Rennen besonders dynamisch wirken lassen.

Rudern Einer Frauen

Während die Männer schon ab 1900 und in manchen Bewerben 1904 um Medaillen ruderten, dauerte es bei den Frauen bis zu den Olympischen Sommerspielen 1976. Das galt auch für den Bewerb im Einer, der seither ausgetragen wird und somit die Aufgabe darstellt, alleine das Boot möglichst schnell über die vorgesehene Strecke zu bewegen.

Dabei gibt es verschiedene Anwärterinnen für eine Medaille von den Frauen aus Australien über die US-Ruderinnen bis zu jenen aus China oder Europa.

Olympiasieger Rudern Einer Frauen

JahrGoldSilberBronze
2016 Kimberley Brennan (AUS) Genevra Stone (USA) Duan Jingli (CHN)
2012 Miroslava Knapkova (CZE) Fie Udby Erichsen (DEN) Kim Crow (AUS)
2008 Rumyana Neykova (BUL) Michelle Guerette (USA) Ekaterina Karsten (BLR)
2004 Katrin Rutschow-Stomporowksy (GER) Ekaterina Karsten (BLR) Rumyana Neykova (BUL)
2000 Ekaterina Karsten (BLR) Rumyana Neykova (BUL) Katrin Rutschow-Stomporowski (GER)
1996 Yekaterina Khodotovich (RUS) Silken Laumann (CAN) Trine Hansen (DEN)
1992 Elisabeta Lipa-Oleniuc (ROU) Annelies Bredael (BEL) Silken Laumann (CAN)
1988 Jutta Behrendt (DDR) Anne Marden (USA) Magdalena Georgieva (BUL)
1984 Valeria Rosca-Racila (ROU) Charlotte Geer (USA) Ann Haesebrouck (BEL)
1980 Sanda Toma (ROU) Antonina Makhina (URS) Martina Schroeter (DDR)
1976 Christine Scheiblich (DDR) Joan Lind (USA) Yelena Antonova (URS)

 

Rudern Zweier Frauen

Auch der Zweier oder offiziell Zweier ohne Steuerfrau wurde erstmals bei den Olympischen Sommerspielen 1976 als Damenbewerb ausgetragen. Die Männer waren schon vor dem Ersten Weltkrieg im Einsatz. Beim Zweier haben beide Damen ein Ruder, um das Boot anzutreiben.

Die Frauen aus Großbritannien sind sehr stark einzustufen, das gilt auch für jene aus Neuseeland, Weißrussland oder Dänemark. Davor war das Team aus Rumänien sehr stark und konnte dreimal in Folge den Olympiasieg holen.

Olympiasieger Rudern Zweier ohne Steuerfrau Frauen

JahrGoldSilberBronze
2016 Großbritannien Neuseeland Dänemark
2012 Großbritannien Australien Neuseeland
2008 Rumänien China Weißrussland
2004 Rumänien Großbritannien Weißrussland
2000 Rumänien Australien USA
1996 Australien USA Frankreich
1992 Kanada Deutschland USA
1988 Rumänien Bulgarien Neuseeland
1984 Rumänien Kanada BRD
1980 DDR Polen Bulgarien
1976 Bulgarien DDR BRD

 

Rudern Doppelzweier Frauen

Mit den Olympischen Sommerspielen 1976 wurde auch der Bewerb im Doppelzweier der Frauen beim Rudern eingeführt. Der Doppelzweier unterscheidet sich vom Zweier bzw. Zweier ohne Steuerfrau dadurch, dass beide Mitglieder eines Teams zwei Ruder bewegen.

Einige Teams sind immer für Medaillen gut wie jenes aus Großbritannien, Deutschland oder Neuseeland, aber auch die Polinen muss man stets auf der Rechnung haben.

Olympiasieger Rudern Doppelzweier Frauen

JahrGoldSilberBronze
2016 Polen Großbritannien Litauen
2012 Großbritannien Australien Polen
2008 Neuseeland Deutschland Großbritannien
2004 Neuseeland Deutschland Großbritannien
2000 Deutschland Niederlande Litauen
1996 Kanada China Niederlande
1992 Deutschland Rumänien China
1988 DDR Rumänien Bulgarien
1984 Rumänien Niederlande Kanada
1980 UdSSR DDR Rumänien
1976 Bulgarien DDR UdSSR

 

Rudern Doppelvierer Frauen

Der Doppelvierer im Rudern der Frauen wurde erstmals bei den Olympischen Sommerspielen 1988 eingeführt und dabei stehen vier Teilnehmerinnen eines Landes im Einsatz, die zwei Ruder bedienen, worauf sich die Definition doppel bezieht. Damit erreicht man einerseits eine große Dynamik und das wiederum sorgt andererseits für besonders spannende Rennen für das Publikum mit viel Bewegung auf den Booten.

Deutschland konnte viermal in Folge den Olympiasieg in dieser Klasse holen, mit dem DDR-Sieg sogar fünfmal. Zuletzt waren die Boote aus Deutschland, Niederlande, Polen oder Ukraine und USA zu beachten.

Olympiasieger Rudern Doppelvierer Frauen

JahrGoldSilberBronze
2016 Deutschland Niederlande Polen
2012 Ukraine Deutschland USA
2008 China Großbritannien Deutschland
2004 Deutschland Großbritannien Australien
2000 Deutschland Großbritannien Russland
1996 Deutschland Ukraine Kanada
1992 Deutschland Rumänien GUS
1988 DDR UdSSR Rumänien

 

Rudern Achter Frauen

Die meisten Teilnehmerinnen gibt es im Rudern der Frauen beim Achter mit Steuerfrau. Dieser Bewerb wurde erstmals bei den Olympischen Sommerspielen 1976 ausgetragen und ist durch die Länge der Boote der vielen schnell rudernden Damen besonders spektakulär.

Das Team der USA holte zuletzt dreimal den Olympiasieg in Folge, sehr stark sind aber auch Teams von Großbritannien über Rumänien bis Kanada und weiteren Ländern.

Olympiasieger Rudern Achter mit Steuerfrau Frauen

JahrGoldSilberBronze
2016 USA Großbritannien Rumänien
2012 USA Kanada Niederlande
2008 USA Niederlande Rumänien
2004 Rumänien USA Niederlande
2000 Rumänien Niederlande Kanada
1996 Rumänien Kanada Weißrussland
1992 Kanada Rumänien Deutschland
1988 DDR Rumänien China
1984 USA Rumänien Niederlande
1980 DDR UdSSR Rumänien
1976 DDR UdSSR USA

 

Rudern LG-Doppelzweier Frauen

Der Leichtgewichts-Doppelzweier beim Rudern der Damen ist die jüngste Disziplin und wurde bei den Olympischen Sommerspielen 1996 in das Programm aufgenommen. Wie beim Doppelzweier rudern beide Damen eines Teams mit zwei Ruder, das Boot ist aber von anderer und leichterer Bauweise.

Die ersten Bewerbe holten sich die Frauen aus Rumänien mit drei Olympiasiegen in Folge, seither gibt es mehr Ausgeglichenheit mit starken Teams von den Niederlanden über Kanada bis China oder Großbritannien.

Olympiasieger Rudern LG-Doppelzweier Frauen

JahrGoldSilberBronze
2016 Niederlande Kanada China
2012 Großbritannien China Griechenland
2008 Niederlande Finnland Kanada
2004 Rumänien Deutschland Niederlande
2000 Rumänien Deutschland USA
1996 Rumänien USA Australien

 

Rudern Einer Männer

Die Männer waren mit ihren Ruderbewerben schon viel früher als die Frauen im Einsatz. Der Einer wurde bereits bei den Olympischen Sommerspielen 1900 eingeführt, während jener der Frauen erst 1976 in das Programm aufgenommen wurde. Gleich ist aber, dass ein Ruderer möglichst schnell sein Boot von A nach B bringen kann.

Das gelang zuletzt Mahe Drysdale aus Neuseeland sehr gut, der zwei Olympiasiege in Folge feiern konnte. Gut sind auch die Tschechen und weitere Ruderer aus unterschiedlichen Nationen.

Olympiasieger Rudern Einer Männer

JahrGoldSilberBronze
2016 Mahe Drysdale (NZL) Damir Martin (CRO) Ondrej Synek (CZE)
2012 Mahe Drysdale (NZL) Ondrej Synek (CZE) Alan Campbell (GBR)
2008 Olaf Tufte (NOR) Ondrej Synek (CZE) Mahe Drysdale (NZL)
2004 Olaf Tufte (NOR) Juri Jaanson (EST) Ivo Yanakiev (BUL)
2000 Robert Waddell (NZL) Xeno Müller (SUI) Marcel Hacker (GER)
1996 Xeno Müller (SUI) Derek Porter (CAN) Thomas Lange (GER)
1992 Thomas Lange (GER) Vaclav Chalupa (CZE) Kajetan Broniewski (POL)
1988 Thomas Lange (GER) Peter-Michael Kolbe (BRD) Eric Verdonik (NZL)
1984 Pertti Karpinnen (FIN) Peter-Michael Kolbe (BRD) Robert Mills (CAN)
1980 Pertti Karppinen (FIN) Vassili Yakusha (URS) Peter Kersten (DDR)
1976 Pertti Karppinen (FIN) Peter-Michael Kolbe (GER) Joachim Dreifke (DDR)
1972 Yuri Malishev (URS) Alberto Demiddi (ARG) Wolfgang Güldenpfennig (DDR)
1968 Henri Jan Wienese (NED) Jochen Meissner (GER) Alberto Demiddi (ARG)
1964 Vyacheslav Ivanov (URS) Achim Hill (GER) Gottfried Kottmann (SUI)
1960 Vyacheslav Ivanov (URS) Achim Hill (GER) Teodor Kocerka (POL)
1956 Vyacheslav Ivanov (URS) Stuart Mackenzie (AUS) John Kelly (USA)
1952 Jurij Tshukalov (URS) Mervyn Wood (AUS) Teodor Kocerka (POL)
1948 Mervyn Wood (AUS) Eduardo Risso (URU) Romolo Catasta (ITA)
1936 Gustav Schäfer (GER) Josef Hasenöhrl (AUT) Daniel Barrow (USA)
1932 Henry Pearce (AUS) Williams Miller (USA) Guillermo Douglas (URU)
1928 Henry Pearce (AUS) Kenneth Myers (USA) Theodore Collet (GBR)
1924 Jack Beresford (GBR) William Gilmore (USA) Josef Schneider (SUI)
1920 John Kelly (USA) Jack Beresford (GBR) Clarence Hadfield D´Arcy (NZL)
1912 William Kinnear (GBR) Polydore Veirman (BEL) Everard Butler (CAN)
Mihkel Kuusik (RUS)
1908 Harry Blackstaffe (GBR) Alexander McCulloch (GBR) Bernhard von Gaza (GER)
1904 Frank Greer (USA) James Juvenal (USA) Constance Titus (USA)
1900 Henri Barrelet (FRA) Charles Gaudin (FRA) Saint George Ashe (GBR)

 

Rudern Zweier Männer

Der Zweier ohne Steuermann wurde bei den Ruderbewerben der Männer schon 1904 in das olympische Programm aufgenommen. Der Unterschied zum Doppelzweier besteht hier darin, dass jedes Mitglied nur ein Ruder bedient, um das Boot möglichst schnell über die vorgesehene Strecke bringen zu können.

Sehr eilig hatten es zuletzt die Männer aus Neuseeland, die zwei Olympiasiege feiern konnten. Stark sind auch die Australier und die Ruderer von Südafrika über Italien bis Frankreich und weiterer Nationen.

Olympiasieger Rudern Zweier ohne Steuermann Männer

JahrGoldSilberBronze
2016 Neuseeland Südafrika Italien
2012 Neuseeland Frankreich Großbritannien
2008 Australien Kanada Neuseeland
2004 Australien Kroatien Südafrika
2000 Frankreich USA Australien
1996 Großbritannien Australien Frankreich
1992 Großbritannien Deutschland Slowenien
1988 Großbritannien Rumänien Jugoslawien
1984 Rumänien Spanien Norwegen
1980 DDR UdSSR Großbritannien
1976 DDR USA BRD
1972 DDR Schweiz Niederlande
1968 DDR USA Dänemark
1964 Kanada Niederlande Deutschland
1960 UdSSR Österreich Finnland
1956 USA UdSSR Österreich
1952 USA Belgien Schweiz
1948 Großbritannien Schweiz Italien
1936 Deutschland Dänemark Argentinien
1932 Großbritannien Neuseeland Polen
1928 Deutschland Großbritannien USA
1924 Niederlande Frankreich nicht vergeben
1908 Großbritannien Großbritannien Deutschland
Kanada
1904 USA USA USA

 

Rudern Doppelzweier Männer

Bei den Olympischen Sommerspielen 1904 wurde auch der Doppelzweier im Rudern der Männer eingeführt, aber bis 1920 danach ausgesetzt. Seither ist der Bewerb stets im Programm, bei dem beide Mitglieder zwei Rudern nutzen, um das Boot anzutreiben und schnellstmöglich von A nach B zu gelangen.

Der Bewerb ist sehr umkämpft und es gibt viele Teams aus unterschiedlichen Nationen mit realen Medaillenchancen von Kroatien bis Norwegen, von Italien bis Großbritannien und abseits von Europa auch aus Neuseeland und Australien.

Olympiasieger Rudern Doppelzweier Männer

JahrGoldSilberBronze
2016 Kroatien Litauen Norwegen
2012 Neuseeland Italien Slowenien
2008 Australien Estland Großbritannien
2004 Frankreich Slowenien Italien
2000 Slowenien Norwegen Italien
1996 Italien Norwegen Frankreich
1992 Australien Österreich Niederlande
1988 Niederlande Schweiz UdSSR
1984 USA Belgien Jugoslawien
1980 DDR Jugoslawien CSSR
1976 Norwegen Großbritannien DDR
1972 UdSSR Norwegen DDR
1968 UdSSR Niederlande USA
1964 UdSSR USA CSSR
1960 CSSR UdSSR Schweiz
1956 UdSSR USA Australien
1952 Argentinien UdSSR Uruguay
1948 Großbritannien Dänemark Uruguay
1936 Großbritannien Deutschland Polen
1932 USA Deutschland Kanada
1928 USA Kanada Österreich
1924 USA Frankreich Schweiz
1920 USA Italien Frankreich
1904 USA USA USA

 

Rudern Vierer Männer

Der Vierer oder Vierer ohne Steuermann wird bei den olympischen Sommerspielen im Rudern der Männer seit 1904 ausgetragen. Nur zwischen 1908 und 1924 gab es eine Pause. Zum Unterschied vom Doppelvierer hat jedes der vier Mitglieder nur ein Ruder zur Verfügung.

Großbritannien schaffte vier Olympiasiege in Folge, ehe Deutschland die Serie abreißen hat lassen. Auch Australien ist sehr stark und es gibt weitere Teams von Estland über die USA bis Frankreich.

Olympiasieger Rudern Vierer ohne Steuermann Männer

JahrGoldSilberBronze
2016 Deutschland Australien Estland
2012 Großbritannien Australien USA
2008 Großbritannien Australien Frankreich
2004 Großbritannien Kanada Italien
2000 Großbritannien Italien Australien
1996 Australien Frankreich Großbritannien
1992 Australien USA Slowenien
1988 DDR USA BRD
1984 Neuseeland USA Dänemark
1980 DDR UdSSR Großbritannien
1976 DDR Norwegen UdSSR
1972 DDR Neuseeland BRD
1968 DDR Ungarn Italien
1964 Dänemark Großbritannien USA
1960 USA Italien UdSSR
1956 Kanada USA Frankreich
1952 Jugoslawien Frankreich Finnland
1948 Italien Dänemark USA
1936 Deutschland Großbritannien Schweiz
1932 Großbritannien Deutschland Italien
1928 Großbritannien USA Italien
1924 Großbritannien Kanada Schweiz
1908 Großbritannien Großbritannien Niederlande
1904 USA USA USA

 

Rudern Doppelvierer Männer

Viele Bewerbe im Rudern der Männer waren schon vor dem Ersten Weltkrieg in das Programm eingebaut worden, der Doppelvierer zählte aber nicht dazu. Seine Premiere fand bei den Olympischen Sommerspielen 1976 statt. Beim Doppelvierer haben alle vier Mitglieder zwei Ruder, um das Boot anzutreiben.

Dieser Bewerb ist sehr umkämpft und es gibt gute Teams von Großbritannien über Australien bis Deutschland oder von Italien über Kroatien bis Australien.

Olympiasieger Rudern Doppelvierer Männer

JahrGoldSilberBronze
2016 Großbritannien Australien Italien
2012 Deutschland Kroatien Australien
2008 Polen Italien Frankreich
2004 Russland Tschechien Ukraine
2000 Italien Niederlande Deutschland
1996 Deutschland USA Australien
1992 Deutschland Norwegen Italien
1988 Italien Norwegen DDR
1984 BRD Australien Kanada
1980 DDR UdSSR Bulgarien
1976 DDR UdSSR CSSR

 

Rudern Achter Männer

Besonders beeindruckend ist das Ruderrennen im Achter mit Steuermann, denn die langen Boote mit den vielen Männern, die schnell rudern, wirken immer sehr dynamisch. Seit den Olympischen Sommerspielen 1900 werden diese Rennen durchgeführt und es ist bei den zahlreichen Bewegungen in den Booten immer etwas los.

Spannend sind die Rennen auch vom Ausgang her, denn verschiedene Teams sind zwar immer in den Medaillenrängen, aber es wechseln sich die Olympiasieger ab. Stark ist etwa das Team aus Großbritannien, aber auch aus Deutschland, den Niederlanden und aus Nordamerika.

Olympiasieger Rudern Achter mit Steuermann Männer

JahrGoldSilberBronze
2016 Großbritannien Deutschland Niederlande
2012 Deutschland Kanada Großbritannien
2008 Kanada Großbritannien USA
2004 USA Niederlande Australien
2000 Großbritannien Australien Kroatien
1996 Niederlande Deutschland Russland
1992 Kanada Rumänien Deutschland
1988 BRD UdSSR USA
1984 Kanada USA Australien
1980 DDR Großbritannien UdSSR
1976 DDR Großbritannien Neuseeland
1972 Neuseeland USA DDR
1968 BRD Australien UdSSR
1964 USA Deutschland CSSR
1960 Deutschland Kanada CSSR
1956 USA Kanada Australien
1952 USA UdSSR Australien
1948 USA Großbritannien Norwegen
1936 USA Italien Deutschland
1932 USA Italien Kanada
1928 USA Großbritannien Kanada
1924 USA Kanada Italien
1920 USA Großbritannien Norwegen
1912 Großbritannien Großbritannien Deutschland
1908 Großbritannien Belgien Kanada
Großbritannien
1904 USA Kanada nicht vergeben
1900 USA Belgien Niederlande

 

Rudern LG-Doppelzweier Männer

Mit den Olympischen Sommerspielen 1996 wurden die Leichtgewichtsklassen im Rudersport eingeführt. Dazu zählte auch der Leichtgewichts-Doppelzweier der Männer, bei dem beide Mitglieder eines Teams zwei Ruder führen, sich das Boot aber durch leichtere Bauweise vom normalen Doppelzweier unterscheidet.

Polen konnte zweimal in Folge gewinnen, seither gibt es aber unterschiedliche Olympiasieger in der umkämpften Klasse von Frankreich über Irland bis Dänemark und Norwegen gibt es starke Teams und noch mehr Nationen mit Medaillenaussichten.

Olympiasieger Rudern Leichtgewichts-Doppelzweier Männer

JahrGoldSilberBronze
2016 Frankreich Irland Norwegen
2012 Dänemark Großbritannien Neuseeland
2008 Großbritannien Griechenland Dänemark
2004 Polen Frankreich Griechenland
2000 Polen Italien Frankreich
1996 Schweiz Niederlande Australien

 

Rudern LG Vierer Männer

Neben dem Leichtgewichts-Doppelzweier wurde auch bei den Olympischen Sommerspielen 1996 der Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann eingeführt. Dabei nutzen die vier Mitglieder eines Teams jeweils ein Ruder - zum Unterschied vom Doppelzweier, wo jedes Mitglied zwei Ruder antreibt.

Dänemark erwies sich als Experte für dieses Rennen, denn das dänische Team holte drei der ersten vier olympischen Bewerbe. Stark sind aber auch die Teams aus der Schweiz, aus Frankreich oder Südafrika.

Olympiasieger Rudern Leichtgewichts-Vierer Männer

JahrGoldSilberBronze
2016 Schweiz Dänemark Frankreich
2012 Südafrika Großbritannien Dänemark
2008 Dänemark Polen Kanada
2004 Dänemark Australien Italien
2000 Frankreich Australien Dänemark
1996 Dänemark Kanada USA

Zooplus Produkte

HSE24 - Extra der Woche

Tchibo Shop Deutschland / Tchibo Shop Österreich

Ebenfalls interessant:

Olympische Sommerspiele Veranstaltungsorte

Liste der Veranstaltungsorte der olympischen Sommerspiele seit den ersten Spielen der Neuzeit in Athen im bekannten Rhythmus von vier Jahren.

Olympische Sommerspiele Vorschau

Die XXXII. olympischen Sommerspiele finden vom 24. Juli bis zum 9. August in Tokio statt und umfassen deutlich mehr als 300 verschiedene Bewerbe.

Olympiasieger Badminton

Liste der Olympiasieger im Badminton bei den olympischen Sommerspielen mit den Bewerben im Einzel, Doppel und dem Mixedbewerb.

Olympiasieger Basketball

Liste der Olympiasieger im Basketball bei den olympischen Sommerspielen mit den Bewerben für die Frauen und Männer.

Olympiasieger Bogenschießen

Liste der Olympiasieger im Bogenschießen bei den olympischen Sommerspielen mit den Bewerben für die Frauen und Männer im Einzel und im Teambewerb.

Olympiasieger Boxen

Liste der Olympiasieger im Boxen bei den olympischen Sommerspielen in den verschiedenen Gewichtsklassen und seit 2012 auch im Boxen der Frauen.

Olympiasieger Fechten

Liste der Olympiasieger im Fechten bei den olympischen Sommerspielen mit den drei Fechtarten Degen, Florett und Säbel, die sich auch abwechseln.

Olympiasieger Feldhockey

Liste der Olympiasieger im Feldhockey bei den olympischen Sommerspielen mit den Turnieren bei Damen und Herren.

Olympiasieger Fußball

Liste der Olympiasieger im Fußball bei den olympischen Sommerspielen mit den Turnieren bei Damen und Herren um olympisches Gold.

Olympiasieger Gewichtheben

Liste der Olympiasieger im Gewichtheben bei den olympischen Sommerspielen mit sämtlichen Gewichtsklassen samt ihrer Änderungen vor allem bei den Männern.

Olympiasieger Golf

Liste der Olympiasieger im Golf bei den olympischen Sommerspielen mit dem Turnier bei Frauen und Männer nach der Rückkehr in das olympische Programm.

Olympiasieger Handball

Liste der Olympiasieger im Handball bei den olympischen Sommerspielen mit dem Turnier bei Frauen und Männer im Sinne des Hallenhandballs.

Olympiasieger Judo

Liste der Olympiasieger im Judo bei den olympischen Sommerspielen mit den verschiedenen Gewichtsklassen bei Frauen und Männern.

Olympiasieger Kanusport

Liste der Olympiasieger im Kanusport bei den olympischen Sommerspielen mit den Rennen im Flachwasser sowie im Wildwasserslalom.

Olympiasieger Leichtathletik Frauen

Liste der Olympiasieger in der Leichtathletik der Frauen bei den olympischen Sommerspielen und der Entwicklung der Disziplinen hin zum Programm der Männer.

Olympiasieger Leichtathletik Männer

Liste der Olympiasieger in der Leichtathletik der Männer bei den olympischen Sommerspielen mit den kompletten 24 Bewerben in den einzelnen Disziplinen.

Olympiasieger Moderner Fünfkampf

Liste der Olympiasieger im Modernen Fünfkampf bei den olympischen Sommerspielen mit fünf völlig verschiedenen Herausforderungen.

Olympiasieger Radsport

Liste der Olympiasieger im Radsport bei den olympischen Sommerspielen mit den Bewerben auf der Bahn, auf der BMX-Strecke, im Mountainbike und beim Straßenrenne.

Olympiasieger Reiten

Liste der Olympiasieger im Reiten bei den olympischen Sommerspielen mit den drei Säulen Dressur, Springreiten und Vielseitigkeit.

Olympiasieger Ringen

Liste der Olympiasieger im Ringen bei den olympischen Sommerspielen mit den Kämpfen bei Frauen und Männern im Freistil plus Greco bei den Männern

[aktuelle Seite]

Olympiasieger Rudern

Liste der Olympiasieger im Rudern bei den olympischen Sommerspielen mit verschiedenen Bootsklassen bei Frauen und Männer vom Einzel bis zum Achter.

Olympiasieger Rugby

Liste der Olympiasieger im Rugby bei den olympischen Sommerspielen das etwas überraschend 2016 ein Comeback gefeiert hatte.

Olympiasieger Schießen

Liste der Olympiasieger im Schießen bei den olympischen Sommerspielen mit den verschiedenen Wurfscheibendisziplinen und anderen Bewerben.

Olympiasieger Schwimmen Frauen

Liste der Olympiasieger im Schwimmen der Frauen bei den olympischen Sommerspielen mit den Strecken in allen Schwimmstilen samt Lagen, Staffel und Open Water.

Olympiasieger Schwimmen Männer

Liste der Olympiasieger im Schwimmen der Männer bei den olympischen Sommerspielen mit den Strecken in den vier Schwimmstilen samt Lagen, Staffel und Open Water.

Olympiasieger Segeln / Windsurfen

Liste der Olympiasieger im Segeln und Surfen bei den olympischen Sommerspielen mit zahlreichen Veränderungen bei den Bootsklassen.

Olympiasieger Synchronschwimmen

Liste der Olympiasieger im Synchronschwimmen bei den olympischen Sommerspielen mit deutlich weniger Bewerben als bei der Weltmeisterschaft.

Olympiasieger Taekwondo

Liste der Olympiasieger im Taekwondo bei den olympischen Sommerspielen mit den Gewichtsklassen bei Frauen und Männer.

Olympiasieger Tennis

Liste der Olympiasieger im Tennis bei den olympischen Sommerspielen mit den Medaillenentscheidungen im Einzel sowie auch im Doppel und Mixed.

Olympiasieger Tischtennis

Liste der Olympiasieger im Tischtennis bei den olympischen Sommerspielen mit den Medaillenentscheidungen im Einzel sowie auch im Doppelbewerb.

Olympiasieger Triathlon

Liste der Olympiasieger im Triathlon bei den olympischen Sommerspielen mit der Kombination aus Schwimmen, Radfahren und Laufen.

Olympiasieger Turnen

Liste der Olympiasieger im Turnen bei den olympischen Sommerspielen mit den Disziplinen (Reck, Ringe) bei Frauen und Männer sowie der Rhythmischen Sportgymnastik.

Olympiasieger Volleyball / Beachvolleyball

Liste der Olympiasieger im Volleyball und Beachvolleyball bei den olympischen Sommerspielen mit den Turnieren bei Frauen und Männer.

Olympiasieger Wasserball

Liste der Olympiasieger im Wasserball bei den olympischen Sommerspielen mit den Turnieren bei Frauen und Männer.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Olympische Sommerspiele

Startseite Olympia