Sie sind hier: Startseite -> Fußball -> Ausgleich

Fußball Ausgleich

Spielstand im Fußballspiel unentschieden stellen

Siegtreffer, Auswärtstor oder Anschlusstreffer sind Beispiele für Fußballbegriffe rund um erzielte Tore, die aufgrund der Spielsituation geschaffen wurden und umschreiben, welche Spielsituation vor dem Tor oder durch das Tor gegeben war oder ist. Ein weiteres Beispiel für solche Begriffe ist der Ausgleich.

Ausgleich: Torerfolg führt zum Gleichstand im Fußballspiel

Der Ausgleich ist immer dann der Fall, wenn ein Tor geschossen wurde, wodurch beide Mannschaften die gleiche Menge an Tore zu Buche stehen haben. Wenn Team A 1:0 gegen Team B in Führung liegt, und Team B gelingt ein Tor, dann stellt die Mannschaft nicht nur auf 1:1, sie erzielt auch mit dieser Aktion den Ausgleich. Das bedeutet, sie egalisiert die Führung der Heimmannschaft und somit haben beide Mannschaften die Chance, mit dem nächsten Tor den Sieg davonzutragen.

Im Gegensatz zum Siegtreffer kann der Ausgleich aber vielfach innerhalb eines Fußballspiels geschossen werden. So kann es zu einem völlig verrückten Spielverlauf kommen, bei dem zuerst Team A 1:0 in Führung geht und Team B den Ausgleich erzielt, um dann seinerseits 1:2 in Führung zu gehen. Team A schießt das nächste Tor und erzielt damit den Ausgleich zum 2:2. Solche Konstruktionen sind bei schwachen Abwehrreihen oder einem Offensivspektakel durchaus möglich und manche solcher Spiele gehen schließlich 4:4 aus.

Der Ausgleich ist dabei für die Mannschaften weniger von Bedeutung als für die mediale Berichterstattung, die den Verlauf dokumentiert und damit zum Ausdruck bringt, dass Chancengleichheit hergestellt wurde. Das ist besonders dann gerne genannt, wenn man einen ganz anderen Verlauf erwartet hat. Es kann gut sein, dass Team A 1:0 in Führung liegt und ständig angreift, um auf das 2:0 zu erhöhen, doch das Tor will nicht gelingen. Reporter berichten per Fernsehübertragung oder Radiosendung von den vielen Gelegenheiten und dann schießt Team B völlig unerwartet das 1:1. Um diese Überraschung zu verstärken, wird das Tor nicht einfach so genannt, sondern als Ausgleich definiert.

Lesen Sie auch

Im Zusammenhang mit dem Tor auf dem Fußballfeld gibt es eine ganze Reihe an Begriffen, wobei sie sich auf den Torhüter oder auch Torwart einerseits beziehen, andererseits auf das Tor selbst. Als Aluminium werden etwa auch die Querlatte und die seitlichen Stangen umschrieben, wobei die seitlichen Stangen oft als Pfosten definiert sind. Das Kreuzeck ist auch eine wichtige Definition in den Fußballberichten und Kommentaren.

Es gibt mit dem Hechtsprung oder dem Ball fangen und werfen viele typische Begriffe rund um die Arbeit des Torhüters, aber auch in Sachen Tor gibt es welche wie den Fliegenfänger, wenn ein Torhüter zu oft den Ball etwa bei einer Flanke verfehlt und dadurch erst Tore für den Gegner gelingen können. Fies kann der Aufsetzer sein, weil der Ball dann vor dem Torhüter aufspringt.

Ansonsten wird das Tor selbst umschrieben. Der Anschlusstreffer ist so ein Beispiel im Spiel, das Führungstor zählt auch dazu. Das Eigentor hat gar keiner gerne und das Auswärtstor ist bei internationalen Vergleichen häufig wichtig. Der Ausgleich ermöglicht ein besseres Ergebnis und der Siegtreffer hat das Spiel entschieden. Bei einem Schützenfest spielt das letzte Tor hingegen keine Rolle mehr.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Artikel-Infos

Fußball Begriffe Ausgleich AusgleichstorArtikel-Thema:
Fußball Ausgleich
letztes Datum:
30. 10. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele