Sie sind hier: Startseite -> Eissport -> Eishockey -> Mannschaft -> Verteidiger

Eishockey und Verteidiger

Verteidiger: Abwehr und Angriff in einer Person

In der Grundaufstellung eines Teams im Eishockey gibt es zwei Verteidiger - den linken und den rechten Verteidiger, die zusammen ein Paar bilden. Aber im Gegensatz zu anderen Mannschaftssportarten lösen sich die Positionen und Aufgaben sehr schnell ab, je nachdem wie der Spielverlauf sich gestaltet und wie die aktuelle Spielsituation zu bewerten ist.

Aufgaben des Verteidigers

Eishockey Verteidiger AufgabenDenn die Wege der gegnerischen Spieler beeinflussen auch das eigene Verhalten und so kann der linke Verteidiger sich sehr schnell auf der rechten Seite wiederfinden, während sein Kollege nach links ausweicht. Häufig arbeiten sie zusammen, wobei die Kollegen aus dem Angriff zurückeilen, um das Loch in der Verteidigung zu stopfen. Genauso schnell kann der Verteidiger aber auch einen Gegenangriff mit einem langen Pass einleiten oder selbst in den Angriff übergehen, wenn die Chance sich bietet.

Das macht die Aufgabe sehr komplex, weil der Eishockeysport auch sehr schnell abgewickelt wird und wenn man sich zu weit nach vorne wagt, kann das böse ins Auge gehen, da die gegnerische Mannschaft eine Lücke in der Abwehr erkennt und einen Konter probiert. Andererseits ist das Zögern bei eigenen Angriffen auch nicht erfolgsfördernd.

Die Hauptaufgabe des Verteidigers ist natürlich die Abwehr der gegnerischen Angriffe. Hier gibt es ein anderes taktisches Konzept, denn an der blauen Linie erwarten die Mitspieler des Angriffes die Gegner und wer dort vorbeikommt, hat die Verteidiger am Hals. Diese versuchen Schussmöglichkeiten zu unterbinden und den Puck zu erobern, um einen Gegenangriff einleiten zu können. Der Verteidiger muss daher sehr die Spielsituation lesen können, um sich richtig zu positionieren. Dafür braucht es Erfahrung und auch ein eingespieltes Team. Wenn man erst nachschauen muss, was der andere Verteidiger so treibt, ist man schon in einer sehr schwachen Position, die die gegnerischen Angreifer ausnutzen können.

Verteidiger wird zum Stürmer

Umgekehrt ist der Verteidiger auch Angreifer und zwar vor allem dann, wenn es ein Überzahlspiel (Power-Play) gibt. Dann positionieren sich beide Verteidiger an der blauen Linie des Angriffsdrittels, um mögliche Fernschüsse abzugeben. Sie spielen mit den Angreifern zusammen und versuchen den Vorteil der zahlenmäßigen Überlegenheit auszunutzen. Finden sie eine Lücke und bekommen sie den Puck zugespielt, dann wagen sie den Schuss und hoffen, dass der Torwart diesen nicht abwehren kann. Daher sind Verteidiger auch zahlreich in der Torschützenliste zu finden und manche Verteidiger sind sogar ob ihrer scharfen Schüsse gefürchtet.

Aber auch abseits des Überzahlspiels rücken die Verteidiger auf, um auf einen Rückpass zu warten, den sie per Weitschuss von der blauen Linie zu einem Tor ummünzen wollen. Das gelingt nicht immer, aber aus dem Spiel erzielen die Verteidiger sehr häufig Tore, zum Teil auch sehr wichtige.

Die Gefahr ist jedoch die, dass die gegnerische Mannschaft den Puck erhalten könnte und dann einen schnellen Gegenangriff fährt. Dann hat man die Abwehr bloßgestellt und hat ein echtes Problem. Deshalb ist es meist so, dass der offensivere Verteidiger bis in das Angriffsdrittel mitgeht, der defensivere sichert ihn nach hinten ab.

Ebenfalls interessant:

Torhüter

Der Torhüter ist im Eishockey ein dick gepolsteter und geschützter Spieler, der die Tore verhindern möchte und sehr beweglich sein muss.

Ersatztorhüter

Der Ersatztorhüter im Eishockeysport bekommt nicht so viele Eiszeiten wie die Nummer eins, er kann aber überraschend doch zu einem Einsatz kommen.

[aktuelle Seite]

Verteidiger

Der Verteidiger und seine Aufgaben im Rahmen eines Eishockeyspiels in der Defensive und Offensive mit schnellem Umschalten je nach Situation.

Verteidigerpaar

Das Verteidigungspaar ist in der Aufstellung für das Eishockeyspiel eine Kombination von zwei Verteidigern, die eine Linie bilden.

Flügelstürmer

Die Flügelstürmer oder Wing im Eishockeyspiel und ihre Aufgaben, die den Mittelstürmer (Center) unterstützen und selbst für Torgefahr sorgen.

Mittelstürmer

Der Mittelstürmer oder Center ist der zentrale Angreifer, von dem die meiste Torgefahr ausgeht und der aber auch sehr robust sein muss, um sich durchzusetzen.

Angriffslinie

Grundlagen über den Eishockeysport und die Angriffslinien, die aus drei zusammengespielten Stürmern bestehen und die Aufstellung repräsentieren.

Feldspieler

Als Feldspieler werden alle Eishockeyspieler mit Ausnahme des Torwarts bezeichnet, die sich aktuell am Eis befinden, egal ob Verteidiger oder Angreifer.

Enforcer oder Goon

Der Enforcer oder Goon ist ein Spieler in der Eishockey-Mannschaft, der vor allem die Aufgabe hat, gefährliche gegnerische Spieler zu behindern.

Home Team

Das Home Team ist im Eishockeysport die Heimmannschaft, die also den Heimvorteil bei der bevorstehenden Begegnung und damit das Heimpublikum nutzen kann.

Road Team

Als Road Team bezeichnet man im Eishockeysport die Gastmannschaft, die im fremden Stadion versucht, die Punkte der Gastmannschaft zu stehlen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Mannschaft

Startseite Eissport