Sie sind hier: Startseite -> Schwimmsport -> Schwimmen -> Wettkampfgericht -> Protokollführer

Protokollführer im Schwimmbewerb

Überprüfung der gemeldeten Informationen

Der Schiedsrichter ist die oberste Instanz im Wettkampfgericht beim Schwimmsport, aber er ist abhängig von vielen weiteren Leuten, die die ordnungsgemäße Durchführung erst möglich machen wie den Wenderichter oder auch den Protokollführer. Der Protokollführer ist vor allem für den Schriftverkehr und die Durchführung der Rennen verantwortlich und zuständig.

Aufgaben des Protokollführers

Eine wesentliche Aufgabe besteht darin, die gemessenen Zeiten per Hand oder dem Ausdruck der elektronischen Zeitmessanlage mit der gemeldeten Reihenfolge beim Zieleinlauf gegenüberzustellen. Passt die Reihenfolge, dann legt er die endgültige Reihenfolge fest und das Ergebnis ist damit offiziell. Wenn es hingegen Widersprüche gibt, muss er dies dem Schiedsrichter sofort melden, der dann die notwendigen Entscheidungen trifft.

Bei Finalläufen ist es Sache des Protokollführers, die Bahnenverteilung festzulegen. Diesen Vorschlag gibt er an den Schiedsrichter weiter, der sie bestätigen muss. Auch beim Staffelrennen ist er involviert, weil ihm werden die Namen der Teilnehmerinnen und/oder Teilnehmer genannt. Diese Nennung hat schriftlich zu erfolgen.

Wenn es zu Entscheidungen des Schiedsrichters kommt, dann sind diese zu protokollieren. Das gilt auch für Entscheidungen nach Einsprüche oder ähnlichen Vorgängen. Außerdem legt der Protokollführer nach Ende des Wettkampfs einen Wettkampfbericht an, in dem alle wesentlichen Informationen enthalten sind. Dieser Bericht muss abschließend vom Schiedsrichter unterzeichnet werden.

Somit sind die Aufgaben des Protokollführers hauptsächlich mit der schriftlichen Abarbeitung der Rennen in engem Zusammenhang zu sehen, aber auch bei den Rennen selbst ist er involviert. Doch wie bei allen anderen Funktionären ist die letzte Entscheidung beim Schiedsrichter zu sehen, das gilt selbst für das Unterschreiben und damit Freigeben des Wettkampfprotokolls.

Ebenfalls interessant:

Schiedsrichter

Der Schiedsrichter ist der wesentliche Verantwortliche im Wettkampfgericht beim Schwimmsport und entscheidet auch über die anderen Wettkampfrichter.

Starter

Der Starter ist Mitglied des Wettkampfgerichts beim Schwimmsport und vor allem für die ordnungsgemäße Durchführung des Starts zuständig.

Zeitnehmer

Der Zeitnehmerobmann und die Zeitnehmer sind Teil des Kampfgerichts bei einem Schwimmwettbewerb mit klar festgelegten Aufgabenbereichen.

Zielrichter

Der Zielrichter hat beim Schwimmwettkampf genau zu beobachten, in welcher Reihenfolge die Schwimmer das Ziel erreichen.

Wenderichter

Der Wenderichter hat beim offiziellen Schwimmbewerb dafür zu sorgen, dass die Regeln bei der Wende eingehalten werden.

Schwimmrichter

Der Schwimmrichter hat beim offiziellen Bewerb im Schwimmsport die richtige Einhaltung der Bewegungen und Schwimmstile zu überprüfen.

[aktuelle Seite]

Protokollführer

Der Protokollführer beim Schwimmbewerb ist für den Schriftverkehr und das Überprüfen der gemeldeten Ergebnisse verantwortlich.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wettkampfgericht

Startseite Schwimmsport