Sie sind hier: Startseite -> Ballsportarten -> Handball -> Der Ball

Dimensionen vom Handball

Größe und Gewicht gemäß der Regeln

Das Spielfeld in der Halle ist die räumliche Grundvoraussetzung für den Handballsport, dazu braucht es aber auch das Spielgerät und das ist der namensgebende Handball selbst. Der Ball ist dabei abhängig von der entsprechende Klasse und Altersstufe in den Regeln genau definiert, was Umfang und Gewicht betrifft.

Größe und Gewicht des Handballs

Handball Dimensionen / Umfang / GewichtUnterschieden wird dabei, ob die Männer oder Frauen Handball spielen oder ob die Jugendklasse am Werk ist. Entsprechend gibt es verschiedene Vorgaben im Regelbuch, was die Dimensionen des Spielgeräts betrifft, denn der Ball ist bei den Männern doch ein Stück größer im Sinne des Umfangs als bei den Frauen und natürlich ist der Ball auch leichter, wenn Jugendliche ein Spiel durchführen als wenn die Erwachsenen am Werk sind.

Handball für Männer / männliche Jugend

Dieser Ball hat einen Umfang von 58 bis 60 cm und ist 425 bis 475 Gramm schwer. Damit ist die Definition IHF-Größe 3 erreicht. Gespielt wird damit in allen Männerturnieren und der Meisterschaft sowie in der männlichen Jugend ab einem Alter von 16 Jahren.

Handball für Frauen / weibliche Jugend

Diese Variante vom Handball ist eine Spur kleiner, denn der Umfang beträgt 54 bis 56 cm, das Gewicht ist auch reduziert und beträgt 325 bis 375 Gramm. Das entspricht der IHF-Größe 2. Gespielt wird damit in allen Frauenturnieren und der Meisterschaft sowie auch in allen Bewerben der weiblichen Jugend ab 14 Jahre. Außerdem wird der Ball bei der männlichen Jugend benutzt, was einem Alter von 12 bis 16 Jahre betrifft.

Handball für die Jugend

Zusätzlich gibt es noch die IHF-Größe 1 beim Handball mit einem Umfang von 50 bis 52 cm und einem Gewicht von 290 bis 330 Gramm. Dieser Ball wird bei der weiblichen Jugend von 8 bis 14 Jahre eingesetzt und auch bei der männlichen Jugend und dem Alter von 8 bis 12 Jahre.

Beschaffenheit und Anzahl

Der Handball besteht aus einer Lederhülle oder einer Hülle aus Kunststoff. Er ist rund und das Außenmaterial darf nicht glänzend oder glatt sein. Im professionellen Spiel gibt es nicht nur einen Handball, sondern zumindest zwei Stück. Damit kann ein Ball als Reserveball sofort verwendet werden, denn der erste Ball nicht mehr den Regeln entspricht oder einen Defekt aufweist. Dieser Reserveball befindet sich griffbereit am Zeitnehmertisch, wobei man meist mehr als einen Reserveball zur Verfügung hat.

Ob der aktuelle Spielball durch den Reserveball ersetzt wird, entscheidet stets der Schiedsrichter.

Übersicht der Unterseiten

Spielen mit dem Ball

Das Spielen mit dem Ball im Handballsport ist in den Regeln genau festgelegt - was erlaubt ist und welche Spielweise nicht erlaubt ist.

Passives Spiel

Das passive Spiel ist eine nicht regelkonforme Spielweise im Handballspiel und führt zu einem Freiwurf der gegnerischen Mannschaft.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Handball

Startseite Ballsportarten