Sie sind hier: Startseite -> Fußball -> Internationale Bewerbe -> UEFA Europa League

UEFA Europa League

Europa League als zweiter großer europäischer Fußballbewerb

Der UEFA-Cup wurde seit 1972 ausgetragen und bildete neben dem Meistercup und dem Cup der Cupsieger einen dritten internationalen Bewerb im europäischen Fußball. Seit Beginn des Bewerbs gab es etliche Veränderungen und Einflüsse, die den UEFA-Cup mal stärker, zuletzt aber eher schwächer erscheinen ließen. Gestärkt wurde er dadurch, dass der Cup der Cupsieger abgeschafft wurde und die nationalen Pokalsieger im UEFA-Cup mitspielten. Ebenfalls verändert wurde das Finale, das auch in einem Spiel ausgetragen wird wie die UEFA-Champions League, nicht in Hin- und Rückspiel wie im UEFA-Cup der früheren Jahre.

Aber durch die Aufwertung der UEFA Champions League erhielt der UEFA-Cup weniger Anerkennung und galt als "Cup der Verlierer". Die Einführung der Gruppenphase sollte den UEFA-Cup in seinem Ansehen aufwerten, das gelang aber nicht wirklich. Der nächste Schritt war daher die Europa League.

Einführung der UEFA Europa League

UEFA Europa LeagueDie Europa League ist der Nachfolgerbewerb des UEFA-Cups und startete mit der Saison 2009/10. In insgesamt vier Qualifikationsrunden werden jene Mannschaften ermittelt, die in der Gruppenphase mitwirken dürfen. Diese Gruppenphase wird von 48 Mannschaften in 12 Gruppen á 4 Mannschaften gespielt, wobei die Gruppenersten und -zweiten weiterkommen.

Das ergibt 24 Mannschaften, die durch die Drittplatzierten der acht Champions League-Gruppen ergänzt werden. Diese 32 Mannschaften spielen in der UEFA Europa League im K.o.-Modus um den Titel. Die Namensänderung ist der Versuch der UEFA, das Marketing aufzubessern und auch die Veränderung der Gruppenphase soll helfen, den sportlichen Wert zu steigern.

Dennoch gilt die Europa League nicht als so großer Bewerb im Klubfußball, doch wenn man sich die Siegerlisten ansieht, erkennt man die hohe Qualität an Vereinen, die mitwirken. Daher finden sich auch in diesem Bewerb oft Vereine aus England, Deutschland, Spanien oder Italien, die siegreich sein können. Das ist kein Zufall, denn diese Verbände sind die stärksten in Europa.

Bedeutung der Europa League

Zwar würden einige Teams lieber in der UEFA Champions League spielen, aber die Europa League ist besser als nichts und es gibt auch Gruppen in der Gruppenphase, die sich aus Mannschaften wie Lazio Rom, Tottenham und Valencia zusammensetzen können und das ist fast schon das Niveau der Champions League. Daher ist der Bewerb auch kein Selbstläufer und man muss auch 6 gute Spiele abliefern, um aufsteigen zu können.

Wenn dann die Drittplatzierten der Champions League dazukommen, wird das Niveau nochmals angehoben, zumal es auch schon große Vereine wie Manchester United oder Manchester City getroffen hatte, die nicht in das Achtelfinale der Champions League kommen konnten. Aber auch in der Europa League selbst ist die Qualität hoch, denn auch Vereine aus der Ukraine oder anderen Ländern, die man kaum kennt, verstehen es, gut Fußball zu spielen und haben teilweise weit bessere finanzielle Möglichkeiten als Vereine aus Österreich oder der Schweiz.

Und dass die Europa League auch eine Herausforderung ist, zeigt sich, wenn in einer Saison aus der eigentlich starken Deutschen Bundesliga kein einziger Verein weiterkommt.

Siegerliste in der UEFA Europa League

Bis zur Saison 2008/09 war der UEFA-Cup der zweite große Klubbewerb im europäischen Klubfußblal neben dem Meistercup, später der UEFA Champions League. Seit der Saison 2009/10 wird die UEFA Europa League gespielt. In diesen Bewerben sind ebenfalls die starken Nationen oftmals als Sieger gefeiert worden - Vereine aus England, Deutschland, Spanien und Italien. Wobei Spanien langsam aber sicher zum Seriensieger wird. Atletico hat mit dem Erfolg 2018 bereits dreimal seit Einführung der Europa League gewonnen, Sevilla ebenfalls.

Starke Verbände stellen die Sieger

Wie bei der UEFA Champions League gilt auch bei der UEFA Europa League, dass Überraschungen praktisch ausgeschlossen sind, was zumindest den Sieger betrifft. Seit der Einführung dieses Nachfolgerbewerbs nach dem UEFA-Cup haben nur Vereine aus England, Spanien und einmal Portugal gewonnen. Nicht einmal Deutschland konnte einen Sieger stellen, von Vereinen aus der Schweiz, aus Österreich oder Tschechien ganz zu schweigen. Auch Italien war noch nicht erfolgreich.

Man muss die lange Qualifikation überstehen, trifft in der Gruppenphase auf drei starke Mannschaften aus unterschiedlichsten Ländern und hat dann ab dem Sechszehntelfinale noch einige Runden bis zum Finale zu überstehen. Das ist so einfach nicht, denn wenn ein Spiel in der K.o.-Phase völlig misslingt, ist im Rückspiel fast schon ein Fußballwunder notwendig und das gibt es auch für starke Vereine nicht gratis.

Selbst die Umsteiger aus der Champions League, die mit Platz drei das Achtelfinale in ihrer Gruppe nicht geschafft haben, bleiben immer wieder schnell auf der Strecke, wenn sie in der Europa League fortsetzen.

Finale 2019

FC Chelsea - Arsenal London 4:1

Siegerliste UEFA Europa League

2019 FC Chelsea (England)
2018 Atletico Madrid (Spanien)
2017 Manchester United (England)
2016 FC Sevilla (Spanien)
2015 FC Sevilla (Spanien)
2014 FC Sevilla (Spanien)
2013 FC Chelsea (England)
2012 Atletico Madrid (Spanien)
2011 FC Porto (Portugal)
2010 Atletico Madrid (Spanien)

Siegerliste UEFA-Cup-Sieger

2009 Schachtjor Donezk (Ukraine)
2008 Zenit St. Petersburg (Russland)
2007 Sevilla (Spanien)
2006 Sevilla (Spanien)
2005 ZSKA Moskau (Russland)
2004 Valencia (Spanien)
2003 FC Porto (Portugal)
2002 Feyenoord (Niederlande)
2001 Liverpool (England)
2000 Galatasaray (Türkei)

1999 Parma (Italien)
1998 Inter Mailand (Italien)
1997 Schalke 04 (Deutschland)
1996 Bayern München (Deutschland)
1995 Parma (Italien)
1994 Inter Mailand (Italien)
1993 Juventus Turin (Italien)
1992 Ajax Amsterdam (Niederlande)
1991 Inter Mailand (Italien)
1990 Juventus Turin (Italien)

1989 Neapel (Italien)
1988 Leverkusen (Deutschland)
1987 Göteborg (Schweden)
1986 Real Madrid (Spanien)
1985 Real Madrid (Spanien)
1984 Tottenham (England)
1983 Anderlecht (Belgien)
1982 Göteborg (Schweden)
1981 Ipswich (England)
1980 Eintracht Frankfurt (Deutschland)

1979 Mönchengladbach (Deutschland)
1978 PSV Eindhoven (Niederlande)
1977 Juventus Turin (Italien)
1976 Liverpool (England)
1975 Mönchengladbach (Deutschland)
1974 Feyenoord (Niederlande)
1973 Liverpool (England)
1972 Tottenham (England)

Zooplus Produkte

HSE24 - Extra der Woche

Tchibo Shop Deutschland / Tchibo Shop Österreich

Ebenfalls interessant:

UEFA Champions League

Die UEFA Champions League ist der wichtigste internationale Fußballbewerb für europäische Vereine und jedes Jahr ein mediales Großereignis.

[aktuelle Seite]

UEFA Europa League

Die UEFA Europa League ist der zweite große Bewerb des europäischen Fußballs für Fußballvereine und ersetzte den UEFA-Cup.

UEFA Supercup

Beim UEFA Supercup treffen der Sieger der Champions League und der Sieger der Europa League aufeinander, um den besten Verein der Saison zu ermitteln.

Fußball-EM

Grundlagen über die Fußball-Europameisterschaft oder UEFA Euro als großes Fußballturnier des europäischen Fußballs für Nationalmannschaften samt Entwicklung und

Fußball-WM

Grundlagen über die Fußball-Weltmeisterschaft oder Fußball-WM als größtes Turnier des Fußballsports mit seiner Geschichte und der kompletten Siegerliste.

Fußball-EM Frauen

Die Fußball-EM oder Fußball-Europameisterschaft der Frauen mit ihrer Geschichte von den Anfängen zu den aktuellen Turnieren.

Fußball-WM Frauen

Die Fußball-WM oder Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen im Überblick mit der Geschichte seit dem ersten Turnier im Jahr 1991 bis hin zur aktuellen Entwicklung.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Internationale Bewerbe

Startseite Fussball