Sie sind hier: Startseite -> Fußball -> Internationale Bewerbe -> Fußball-WM

Fußball-Weltmeisterschaft oder Fußball-WM

Das größte Fußballturnier weltweit

Auf internationaler Ebene und in Bezug auf die Nationalmannschaft ist es das Größte, die Weltmeisterschaft zu gewinnen. Aber das gilt eigentlich nur für die Top-Nationen wie Deutschland, Italien, Brasilien oder ähnliche Länder. Viele andere Länder sind froh, wenn sie überhaupt am Turnier teilnehmen dürfen und das ist nicht so einfach hinzubekommen.

Geschichte der Fußball-WM: die Anfänge

Die Fußball-Weltmeisterschaft erlebte ihre Premiere im Jahr 1930 und damals wollten viele Nationen aus Kostengründen gar nicht teilnehmen. Der Hype, der mittlerweile um das Turnier entstanden ist, musste erst entstehen und so gab es auch viel weniger Spiele, bis der Sieger feststand. Bei der Premiere begann man zum Beispiel mit dem Achtelfinale, weil eine Gruppenphase, wie man sie heute kennt, fand noch gar nicht statt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg begann aber das Interesse zu wachsen, der Fernseher wird erfunden und die Übertragungen werden immer besser. Bis 1978 wurden vier Gruppen als Gruppenphase gewählt, das heißt, dass 16 Mannschaften teilnehmen konnten. Die besten zwei aus jeder Gruppe stiegen dann in die K.o.-Runde auf und dann wurde bis zum Finale gespielt, wo der neue Weltmeister ermittelt wurde.

1982 wurde aufgrund der immer größeren Bedeutung auf sechs Gruppen erweitert, sodass 24 Mannschaft mitspielen konnten. Es gab eine eher unglückliche Zwischenrunde mit jeweils drei Mannschaften und ab 1986 ein Achtelfinale stattdessen. Das heißt, dass die besten zwei jeder Gruppe plus die besten vier Dritten aller Gruppen aufsteigen konnten.

Fußball-WM ab 1998

Mittlerweile ist die Fußball-Weltmeisterschaft, die meist einfach als Fußball-WM abgekürzt wird, ein Turnier mit 32 Mannschaften, die in acht Gruppen die 16 Nationen suchen, die das Achtelfinale spielen. Von da an geht es in der K.o.-Phase bis zum Finale, wo der neue Weltmeister gesucht wird. Damit gibt es eine Vorrunde als Gruppenphase, die man mit einer Meisterschaft vergleichen kann, weil jeder der vier Gruppenteilnehmer gegen jeden spielt und die besten zwei in das Achtelfinale aufsteigen. Danach gibt es das Duell in einem einzigen Spiel mit - falls nötig - Verlängerung und Elfmeterschießen.

Von der Taktik her muss man die Fußball-WM in zwei Phasen sehen: die erste Phase ist die Gruppenphase, in der noch viele Tore fallen können, aber nicht zwangsläufig müssen. Bei der WM 2010 in Südafrika gab es zum Beispiel sehr viele defensive Mannschaften und kaum torreiche Spiele. Die zweite Phase ist die K.o.-Phase, bei der naturgemäß die Vorsicht Vorrang hat. Denn wenn man ein Tor im Rückstand ist, muss man diesem hinterherlaufen, während die führende Mannschaft auf Konter warten kann. Fast immer gibt es die besseren Spiele in der Gruppenphase, in der K.o.-Phase ist zwar die Spannung über den Ausgang hoch, aber die Qualität nicht immer entsprechend der Erwartungen.

XXL-Fußball-WM ab 2026

Im Jänner 2017 wurde von der FIFA die umstrittene Erweiterung beschlossen, wodurch ab der Fußball-WM 2026 48 statt 32 Nationalmannschaften mitwirken dürfen. Das System erweitert sich damit auf 80 Spiele, wobei es am Beginn 16 Dreiergruppen gibt, aus denen die Gruppensieger und Gruppenzweiten in das Sechszehntelfinale aufsteigen. Von dort aus gibt es die K.o.-Spiele bis zum Finale. Man kann sich also leichter qualifizieren und es gibt mehr Geld durch mehr Spiele. Ob es dem Fußball auch etwas bringt, darüber gibt es kontroverse Ansichten.

Fußball-WM und Qualifikation

Aber die Weltmeisterschaft beginnt lange vor dem ersten Spiel, denn es gilt die Qualifikation zu überstehen. Alleine in Europa werden bis zu neun verschiedene Gruppen mit bis zu sechs oder sieben Mannschaften gespielt, wobei nur die Gruppensieger fix für die WM qualifiziert sind, die Gruppenzweiten müssen noch ein Play-Off spielen. In Südamerika gibt es ein Meisterschaftssystem, bei dem die besten fünf qualifiziert sind.

Hat man diese Qualifikation überstanden, dann beginnt das Abenteuer Weltmeisterschaft. Wer dort aufzeigen kann, behält das positive Image lange bei. Spieler aus schwachen Mannschaften, die gute Leistungen bringen können, stehen schnell auf dem Wunschzettel vieler Vereinsmanager, denn die Fußball-Weltmeisterschaft ist nicht nur ein großes Turnier, sondern auch eine Auslage, in der sich die Spieler präsentieren können.

Von den Zuschauerzahlen her ist die Fußball-WM nach den Olympischen Sommerspielen die weltweit größte Sportveranstaltung.

Ergebnisse aller Fußball-Weltmeisterschaften

Auf unserer Partnerseite finden Sie sämtliche bisher ausgetragenen Fußball-Weltmeisterschaften inklusive den Qualifikationsergebnissen zum Nachlesen.

https://www.wissenswertes.at/fussball-wm

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden: