Sie sind hier: Startseite -> Skisport / Snowboard -> Biathlon -> Sprint -> Durchführung

Biathlon-Sprint und Durchführung

Durchführung des Sprintbewerbes

Der Sprint als kürzester Bewerb des Biathlonsports umfasst bei den Damen eine Streckenlänge von 7,5 Kilometer, die Herren laufen 10 Kilometer. Für beide gilt, dass zweimal geschossen wird und zwar zuerst liegend und dann stehend.

Kurze Strecke, wenig Zeit

Biathlon Sprint DurchführungDie Startreihenfolge erfolgt nach einer Auslosung, wobei die rote Gruppe als Gruppe der besten im Weltcup die Auswahl hat, wann sie an die Reihe kommen möchten. Weiß man, dass der Wind später stärker wird, kann sich die rote Gruppe also überlegen, eher früh an den Start zu gehen - was meist gewählt wird. Weiß man aber, dass das Wetter gegen Ende des Bewerbs besser wird, ist es auch schon vorgekommen, dass die besten Athletinnen und Athleten erst am Ende an der Reihe waren.

Somit gibt es keine fixe Startreihenfolge, die bei jedem Sprint gleich ist und die Startnummer definiert, wann man an der Reihe ist. Die zweite Besonderheit betrifft den Schießplatz, denn man kann sich zu jeder Schießbahn bewegen, die man haben möchte, vorausgesetzt natürlich, dass diese noch nicht belegt ist. Darin unterscheidet sich der Sprint von Verfolgung, Massenstart und Staffel, wo die Position im Rennen gleichgesetzt ist mit der Position am Schießplatz.

Das Rennen startet gemäß der Startnummer und zuerst wird eine Runde gelaufen (Damen 2,5, Herren 3,3 Kilometer). Danach wird der Schießplatz erstmals angesteuert und im liegenden Anschlag fünf Schuss abgegeben. Für jeden Fehler muss eine Strafrunde (150 m lang) absolviert werden - also bei drei Schießfehler auch drei Runden. Nach diesen Strafrunden oder nach fünf Volltreffer darf man wieder auf die normale Strecke und läuft die zweite Runde.

Dann folgt das Stehendschießen. Wieder gilt, dass fünf Schuss abzugeben sind und wieder muss für jeden Schießfehler eine Strafrunde absolviert werden. Danach geht es in gewohnter Weise zurück auf die Strecke, um die letzte Runde laufen zu können. Nach 7,5 (Damen) bzw. 10 (Herren) Kilometer ist das Rennen zu ende und die Zeiten werden verglichen. Gewonnen hat die Athletin bzw. der Athlet mit der geringsten Gesamtzeit.

Ebenfalls interessant:

[aktuelle Seite]

Durchführung

Der Biathlon-Sprintbewerb mit seiner Durchführung mit drei Runden und zwei Schießeinlagen sowie möglicher Strafrunden nach Schießfehler.

Besonderheit

Das Biathlon-Sprintrennen und seine Besonderheit als Grundvoraussetzung für die Verfolgung im Biathlonsport, womit man zwei Rennen in einem hat.

Taktik

Das Biathlon-Sprintrennen mit der möglichen Taktik, wie das Rennen angelegt werden kann, wobei die Möglichkeiten überschaubar sind.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Sprint

Startseite Skisport