Sie sind hier: Startseite -> Skisport / Snowboard -> Biathlon -> Massenstart -> Durchführung

Biathlon-Massenstart und Durchführung

Durchführung des Massenstartrennens

Das Massenstartrennen hat viele Ähnlichkeiten mit dem Verfolgungsrennen im Biathlonsport, wobei das Kriterium nicht das Sprintergebnis ist, wie dies bei der Verfolgung der Fall ist, sondern die Weltcupwertung. Teilnahmeberechtigt sind 30 Damen bzw. Herren, wobei die Top 25 der Gesamtwertung im Weltcup einen Fixplatz haben. Dazu kommen fünf weitere Teilnehmer, die die meisten Punkte an jenem Wochenende gesammelt haben, an dem der Massenstart ausgetragen wird. Häufig gibt es einen Sprint und eine Verfolgung vor dem Massenstart und die fünf, die nicht in den Top 25 zu finden sind, und die die meisten Punkte in den beiden Rennen gesammelt haben, dürfen auch teilnehmen.

Überschaubares Feld mit viel Action

Biathlon Massenstart: DurchführungSagt jemand aus den Top 25 ab, wird weiter aufgefüllt und wieder sind die beiden Rennen davor das Kriterium. Wer also in der Gesamtwertung zurückliegt, muss in den Rennen vor dem Massenstart fleißig Punkte sammeln.

Die 30 Athletinnen bzw. Athleten laufen beim Massenstart gleichzeitig weg und zwar aus drei Reihen zu 10 Teilnehmern gemäß der Rangliste im Gesamtweltcup. Die besten der Weltcupwertung stehen daher in der ersten Reihe. Lange Zeit gab es eine kurze klassische Loipe von 100 oder 200 Meter, ehe im Skatingstil gelaufen wurde, aber das hat man entsorgt, wie auch der Start geändert wurde. Dass nur drei Athleten in einer Reihe stehen, hat sich in den letzten Jahren ergeben, davor gab es mehr Leute pro Reihe. Beim Skaten braucht man aber mehr Platz, daher die neue Startaufstellung.

Üblicherweise lässt man sich auf der ersten Runde Zeit und erst mit dem liegenden Schießen teilt sich das Feld in jene, die fehlerfrei geblieben sind und jene, die nach Fehler die Strafrunde besuchen müssen. Diese ist wieder 150 Meter lang und kostet etwa 15 bis 20 Sekunden. Für jeden Schießfehler muss eine Strafrunde gedreht werden.

Dann folgt die zweite Runde und wieder das Liegendschießen sowie Runde 3 und 4 mit abschließendem Stehendanschlag. Nach dem vierten Schießen wird die abschließende fünfte und letzte Runde gelaufen und nach 12,5 Kilometer sind die Damen, nach 15 Kilometer die Herren im Ziel. Wie bei der Verfolgung kann man als Zuschauer auch beim Massenstartrennen die Positionen leicht ablesen.

Wer zuerst ins Ziel kommt, hat gewonnen und die weiteren Positionen entsprechen der Reihenfolge, wie die Athletinnen und Athleten das Ziel erreichen.

Ebenfalls interessant:

[aktuelle Seite]

Durchführung

Das Massenstartrennen im Biathlon wird mit 30 Teilnehmern durchgeführt, die gleichzeitig das Rennen beginnen und damit für Dynamik sorgen.

Besonderheit

Das Biathlon-Massenstartrennen und die Besonderheiten durch das gemeinsame Starten und die Schießeinlagen sowie weiteren Überlegungen.

Taktik

Biathlon-Massenstartrennen: die mögliche Taktik, die aber vom Rennverlauf abhängt und daher schnell auch gewechselt werden können muss.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Massenstart

Startseite Skisport