Sie sind hier: Startseite -> Training -> Übungen gegen Schulterschmerz

Diese Übungen helfen bei Schmerzen in der Schulter

Was kann der Grund für Schulterschmerz sein?

Immer mehr Menschen leiden unter Schmerzen in der Schulter. Die Schmerzen können durch falsche Bewegungen, aus Altersgründen oder aber auch durch Entzündungen hervorgerufen werden. Da in diesem Bereich des Körpers Muskeln, Knochen, Schleimbeutel und Sehnen angesiedelt sind, können die Gründe für die Qual vielfältig sein. Doch oft kann man die Schmerzen durch Übungen verringern und sogar verhindern, dass sie wieder auftreten.

Bewegung ist besonders wichtig

Wenn die Schulter schmerzt, möchten wir sie schonen und am liebsten gar nicht bewegen. Doch dies ist genau der falsche Ansatz, denn gerade bei einer sogenannten Kalkschulter, die durch eine schlechte Durchblutung der Sehnen hervorgerufen wird und ein sehr weit verbreitetes Gesundheitsproblem darstellt, ist Bewegung enorm wichtig. Denn wenn die erkrankte Schulter nicht bewegt wird, können sich die Beschwerden weiter ausbreiten und die Schulter sogar im schlimmsten Fall völlig bewegungsunfähig werden. Leichte Bewegungen können den gesundheitlichen Problemen entgegenwirken und Schmerzen verhindern.

leichte Schulterübungen zur Vorbeugung von Schmerzen

Leichte Übungen gegen große Schmerzen

Wer eine Kalkschulter verhindern möchte oder akut auftretende Schmerzen verringern will, der kann mit kleinen Übungen gegensteuern. Diese Übungen können unkompliziert im Büro oder auf dem heimischen Sofa vor dem TV Gerät ausgeführt werden.

Kissen-Übung

Die Schulter wird gezielt gestärkt, indem man ein Kissen gegen ein Möbelstück im Rücken drückt. Immer wieder wird ein Kissen mit der Schulter eingeklemmt und so gezielt bewegt. Dies hilft, die Muskeln in der Schulter sowie im restlichen Bereich des Rückens zu stärken, sodass Beschwerden auch in der Zukunft verhindert werden können.

Vierfüßlerstand-Übung

Diese Übung kennen einige vielleicht aus der täglichen Yoga-Übung, doch auch bei Schulterschmerzen kann sie effektiv Linderung verschaffen. Man begibt sich in den Vierfüßlerstand und spreizt die Finger. Diese Arme werden ausgestreckt und beide Daumen berühren sich auf dem Boden. Die Arme werden so weit wie möglich langsam nach vorne geschoben, der Körper geht diese Bewegung mit. Wenn dies möglich ist, versucht man, den Boden mit der Stirn zu berühren. Diese Übung kann mehrfach ausgeübt werden, wenn es die körperliche Verfassung zulässt.

Wie können Übungen gegen Schulterschmerzen helfen?

Eine schmerzhafte Schulter entsteht meist durch falsche Bewegungsabläufe, die die Bildung von sogenannten Kalkdepots in den Sehnen der Schulter begünstigen. Wird die Schulter zu wenig oder unausgewogen bewegt, wird die Schulter nicht richtig durchblutet und wird so bewegungsunfähig.

Durch dieses muskuläre Ungleichgewicht entsteht der Schmerz, der durchaus sehr unangenehm sein kann. Es ist wichtig, die Schulter nun gezielt zu bewegen, um die Durchblutung zu fördern und die Schmerzen zu verringern. Langsame Bewegungen sind wichtig, um die Kalkschulter in der Regeneration unterstützen zu können, denn in der Regel vergeht diese gesundheitliche Belastung von alleine, wenn man sich ausreichend bewegt.

Wer hat ein erhöhtes Risiko für Schulterbeschwerden?

Menschen, die in ihrem beruflichen oder privaten Alltag oft den gleichen Bewegungsablauf haben, sind öfter von Schulterschmerzen betroffen. Besonders in Berufsgruppen, in denen viel "über Kopf" gearbeitet wird, herrscht ein großes Risiko, an Beschwerden im Schulterbereich zu leiden. So sind öfter Maler, Lageristen oder Elektriker von den schmerzhaften Belastungen betroffen. Doch auch Hobbysportler, wie Tennisspieler, Basketballer oder auch Schwimmer haben ein erhöhtes Risiko, an schmerzenden Schultern zu leiden, da die Arme und Schultern bei diesen Sportarten besonders stark in Anspruch genommen werden.

Ein Ausgleich ist daher wichtig, um die Schultern zu entlasten und andere Bewegungsabläufe zu nutzen, um eine einseitige Beanspruchung zu verhindern. In manchen Fällen kann Wärme, oder aber auch Kälte gegen akut auftretende Schmerzen hilfreich sein.

Lesen Sie auch

Beim Begriff Training denken viele an das Lauftraining oder an das Radfahren auf dem Ergometer - was ja auch richtig ist und für viele Gültigkeit hat. Es gibt aber viele Möglichkeiten des Trainings wie etwa zahllose Tipps für Fitnessübungen und es gibt auch zusätzliche Möglichkeiten und Ratschläge, vom Verhindern von Schmerzen bis zum richtigen Einstieg.

Neben den Tipps und auch Übungen, die man sich überlegen kann und die man vielleicht einmal ausprobieren sollte, gibt es auch die Frage der Ausrüstung. An sich kann man viele Übungen einfach nur mit seinem Körpergewicht durchführen und sehr effektiv trainieren. Es gibt aber von der Kurzhantel aufwärts viele Geräte, die unterstützen können oder auch besonderes Zubehör wie etwa die Trainingsmaske. Oder ein ganz anderer Ansatz sind die Rollschuhe für das Motoriktraining der Kinder.

Schließlich gilt es auch, in den Körper zu hören und zu unterstützen oder Fehler zu beheben. Damit ist man beim Punkt Regeneration und Schmerzverhinderung angekommen. Und auch die Massage oder die Ernährung ist ein Faktor.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Übungen gegen SchulterschmerzenArtikel-Thema:
Diese Übungen helfen bei Schmerzen in der Schulter
Beschreibung: Übungen können helfen, 💪 Schulterschmerzen zu verhindern und die ✅ Schulter zu stärken sowie zu stabilisieren, sodass Schmerz gar nicht erst entsteht.

letztes Datum:
19. 12. 2022

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Lauftraining
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele