Sie sind hier: Startseite -> Tennis -> Return Winner

Return Winner im Tennismatch

Direkter Punkt mit dem Rückschlag

Der Return Winner ist ein weiterer englischer Begriff, der sich im Tennissport durchgesetzt hat und der im deutschen Sprachgebrauch so erhalten blieb. Denn Rückschlag - Gewinnschlag würde sich nicht sehr attraktiv anhören und wäre auch beim Kommentieren etwas zu sperrig, zumal die Bedeutung dann nicht wirklich klar wäre.

Return Winner: Punktschlag mit dem Rückschlag

Gemeint ist mit dem Return Winner ein Rückschlag nach einem Aufschlag, bei dem der Aufschläger keine Möglichkeit mehr hat, den Ball regelkonform weiterzuspielen. Wenn ein Aufschläger ein starkes Service gespielt hat und der Ball mit hoher Geschwindigkeit in das Aufschlagfeld des Gegenspielers (Rückspielers) fällt, hat ein guter Rückspieler die Möglichkeit, diese Geschwindigkeit auszunützen.

Er muss dazu erahnen, wohin der Ball fliegt und setzt die Geschwindigkeit durch den richtigen Zeitpunkt für den Rückschlag ein. So kann es gelingen, dass der Ball präzise zurückgespielt wird. Häufig wird dabei das Eck von Seitenlinie und Grundlinie anvisiert, während der Aufschläger in der Feldmitte ist und niemals den Ball noch erreichen kann.

Eigentlich ist der Aufschlag eine gute "Waffe", um einen direkten Punkt zu erzielen, aber routinierte Rückschläger können dessen Geschwindigkeit oft nutzen, um selbst direkte Punkte zu erzielen. So gibt es auch Leute, die mit dem eigenen Aufschlag so ihre Mühe haben, aber als Rückschläger viel gefährlicher agieren. Der Return Winner ist dann auch eine Waffe und kann dazu führen, dass der Aufschläger unsicher wird, weil er weiß, dass er sehr präzise aufschlagen muss, was aber wiederum das Risiko erhöht, Servicefehler zu produzieren.

Vor allem aber ist die Voraussetzung, dass man weiß, wohin der Aufschlag geschlagen wird. Wenn man die Ecke errät, kann man sich frühzeitig in Position bringen und zum Beispiel den Ball genau entlang der Seitenlinie spielen. Der Aufschläger, der seine Bewegung gerade erst beendet hat, steht in der Mitte des Feldes und kann nur noch zusehen. Allerdings wird der Rückschlag auch oft misslingen. Gelingt aber der Punktschlag, dann ist es ein erzählenswerter Schlag.

Bodenbelag und Entwicklung im Tennisspiel

Der Return Winner gelingt besonders dann gut, wenn man mit der Geschwindigkeit arbeiten kann. Daher gelingt er auf Sand nur ab und zu, weil der Ball beim Auftreffen im Aufschlagfeld bereits leicht gebremst wird. Man kann also nicht die volle Geschwindigkeit nutzen und nach dem Rückschlag wird der Ball erneut leicht gebremst. Damit hat auch der Aufschläger etwas mehr Zeit, selbst wenn er überrascht wird.

Anders sieht es aus, wenn man auf Rasen oder Hartplatz spielt. Denn in beiden Fällen kann man die Geschwindigkeit des Aufschlags fast 1:1 nutzen, um in eine Ecke zu spielen und den Aufschläger zu überraschen. Allerdings weiß der Aufschläger auch, wer auf der anderen Seite steht und wie dieser zu spielen pflegt. Besonders interessant wird es dann, wenn ein bekannt starker Aufschläger auf einen bekannt starken Rückschläger trifft, denn beide haben ihre Möglichkeiten. Der Aufschläger mit direkte Punkte durch Ass und Service Winner, der Rückschläger durch Return Winner - die naturgemäß aber seltener gelingen.

Generell ist es aber so, dass die Netzspieler kaum mehr eine Rolle spielen, die starken Aufschläger sind hingegen noch wichtiger geworden und es wird auch kritisiert, dass das Tennisspiel zu aufschlaglastig wurde. Das heißt aber auch, dass der Return Winner nicht so wichtig für den Ausgang des Spiels ist.

Lesen Sie auch

Vorhand und Rückhand sind auch die Werkzeuge bei der Beantwortung des gegnerischen Aufschlags und zu deutsch Rückschlag genannt, international aber meist als Return bezeichnet. Gelingt ein Rückschlag als direkter Punkt, hat man den Return Winner erzielen können. Die Grundschläge sind aber auch bei einem Netzangriff gefragt, wenn man selbst an der Grundlinie sich bewegt und den Passierschlag versucht.

Spezielle Schläge gibt es auch wie etwa den Stoppball direkt hinter das Netz, um den Gegner zum Laufen zu bringen. Das Gegenteil ist bei einem Netzangriff der Fall, wenn man den Gegner mit einem hohen Lob ausspielen möchte.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Return Winner im TennisspielArtikel-Thema:
Return Winner im Tennismatch
letztes Datum:
26. 08. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele