Sie sind hier: Startseite -> Tennis -> Rückhand Winner

Rückhand Winner im Tennisspiel

Direkter Punkt mit der Rückhand

Ungeachtet dessen, dass viele Spielerinnen und Spieler Mühe mit der Rückhand haben, ist auch dieser Grundschlag bestens dazu geeignet, im Tennismatch direkte Punkte zu erzielen. Gerade durch den Einsatz des beidhändigen Griffes hat die Rückhand hier viel an Potential dazugewonnen.

Direkter Punkt von der Rückhandseite aus

Meist spricht man vom Rückhand Winner, wenn mit der Rückhand von der Grundlinie oder vom Halbfeld ein Ball so gespielt wird, dass der Gegner keine Möglichkeit mehr hat, den Ball regelkonform zurückzuspielen. Während manche die Rückhandseite umlaufen, um mit der Vorhand mehr Druck auszuüben, spielen andere gezielt die Rückhand, um direkte Punkte erreichen zu können.

Und oft sind beide Überlegungen gleichzeitig anzutreffen. Spieler A umläuft seine Rückhandseite und bietet damit eine freie Ecke an, während er mit der Vorhand den Ball spielt und Spieler B nützt die Situation aus und zieht mit der Rückhand voll durch und spielt den Ball in die freie Ecke des Spieler A. Dieser kann den Ball entweder nicht mehr erreichen oder nur noch mit dem Schläger gerade so berühren, sodass er nicht mehr zurückgespielt werden kann.

Wer in der Lage ist, sowohl mit der Vorhand als auch mit der Rückhand Winner ergo Gewinnschläge zu erzeugen, hat ein sehr komplettes Tennisspiel anzubieten und ist schwerer auszuspielen als jemand, der von seiner Vorhand zehrt und die Rückhand lieber umläuft, weil sie nicht so wirkungsvoll ist, wie dies wünschenswert wäre.

Voraussetzungen für den Gewinnschlag auf der Rückhandseite

Für den Rückhand Winner ist es natürlich erforderlich, dass man die richtige Koordination für den Schlag mitbringt. Wer auf der Rückhandseite unsicher ist, wird es kaum schaffen, diese Seite für Gewinnschläge zu nützen. Dabei hilft natürlich die zweihändige Schlägerhaltung sehr, weil man mehr Stabilität in das System bekommt und mehr Druck ausüben kann.

In vielen Fällen wird die Rückhandseite aufgrund der komplexeren Bewegungsabläufe als die schwächere Seite angenommen. Der Gegner spielt, dies wissend, häufig auf die Rückhandseite und hofft auf einen Fehler und nicht wenige spielen den Ball dann eher kontrolliert und langsam zurück, wodurch der Gegner noch mehr Druck aufbauen kann. Man kann das natürlich auch nutzen, indem man mehrfach eher geschnitten den Ball zurückbringt und dann beim nächsten Mal auf einmal voll durchzieht und entlang der Linie oder auch diagonal mit Druck den Ball per Rückhand spielt. Der Gegner ist überrascht und häufig ist das Ergebnis der direkte Punkt, also ein Rückhand Winner.

Dazu muss man aber den Mut haben, voll durchzuziehen, man braucht eine stabile Lage und einen optimalen Bewegungsablauf. Der gerade so den Ball erreichen kann, wird den Gewinnschlag nicht anbringen können. Hilfreich ist es auch, wenn der Gegner mit Druck spielt, weil man die Geschwindigkeit des Balles mitnehmen kann. Spielt der Gegner selbst eher langsam, dann ist es schwieriger, den Winner anzubringen.

Lesen Sie auch

Die wesentlichen Schläge im Tennisspiel oder im Tennissport generell sind der Aufschlag und vor allem die Vorhand und die Rückhand abhängig von der Spielsituation. Die meisten Spieler bevorzugen die Vorhand und da gelingen auch mehr direkte Punkte, also Vorhand Winner. Manche Spieler haben aber auch eine starke Rückhand und es gelingen dort direkte Punkte, die dann Rückhand Winner bezeichnet werden.

Spezielle Schläge gibt es auch wie etwa den Stoppball direkt hinter das Netz, um den Gegner zum Laufen zu bringen. Das Gegenteil ist bei einem Netzangriff der Fall, wenn man den Gegner mit einem hohen Lob ausspielen möchte.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Rückhand Winner oder Punktschlag von der Rückhandseite im TennisspielArtikel-Thema:
Rückhand Winner im Tennisspiel
letztes Datum:
26. 08. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele