Sie sind hier: Startseite -> Fußball -> Weitschuss

Weitschuss im Fußballspiel

Torgefahr aus dem Mittelfeld heraus

Das Mittelfeld ist die Schaltzentrale im Fußballspiel und ist für den Beginn der Verteidigung genauso zuständig wir auch für die Einleitung der Angriffsaktionen. Aber das Mittelfeld und damit jeder Mittelfeldspieler ist nicht nur fähig und beauftragt, die Stürmer einzusetzen, damit diese die Tore schießen - sie können auch selbst aktiv werden, zum Beispiel durch den Weitschuss.

Was ist der Weitschuss?

Der Weitschuss ist nicht fix definiert, aber wenn ab dem 16-Meter-Raum ein Schuss direkt auf das gegnerische Tor abgegeben wird, spricht man im Fußballsport von einem Weitschuss. Diese Aktion unterscheidet sich damit von einer Aktion des Stürmers im Strafraum, der aus nächster Nähe versucht, ein Tor zu erzielen. Der Weitschuss kann dabei ein Konzept sein oder auch eine Notlösung, weil es nicht viele Alternativen in der aktuellen Spielsituation gibt.

Weitschuss im Fußballspiel

Eine Notlösung ist dann gegeben, wenn man keinen Mitspieler findet, dem man den Ball zuspielen kann. Die gegnerische Abwehr hat die Stürmer unter Kontrolle und die Mitspieler im Mittelfeld stehen aktuell auch ungünstig. Nicht selten entschließt sich dann ein Spieler zu einem Weitschuss, mit dem vielleicht niemand rechnet und so sind schon einige ungeplante Tore erzielt worden. Weitschüsse können dabei auch aus größerer Entfernung durchgeführt werden. Manche Spieler haben schon Tore aus 25 bis 30 Meter Entfernung erzielen können.

Teil des Konzepts ist der Weitschuss hingegen dann, wenn man zum einen Spieler hat, die diese Schüsse sehr genau und erfolgreich durchführen können und wenn man damit rechnet, dass die gegnerische Abwehr ein Kombinieren bis in den Strafraum kaum zulässt. Eine weitere Möglichkeit ist das Wetter. Wenn es nämlich regnet und der Ball nass ist, spekuliert man damit, dass der Torwart mühe hat, den feuchten Ball sicher zu halten und gibt mehr Weitschüsse ab, als man bei trockenem Wetter durchführen würde.

Besondere Weitschüsse

Es ist auch immer die Frage, ob man den Weitschuss direkt auf das Tor überhaupt hat anbringen wollen. Es ist immer wieder passiert, dass ein Spieler von der Seitenposition zum Stürmer in die Mitte flanken will, aber die Flanke reißt sozusagen ab und die Flugkurve findet nicht statt. Stattdessen fliegt der Ball wie auf einer Geraden direkt auf das Tor und mitunter ist sogar ein Tor gelungen, weil der Torhüter überrascht war. In dem Fall ist es auch ein Weitschuss, bei Erfolg ein Weitschusstor - nur eben nicht beabsichtigt.

Es gab auch schon überraschende Tore aus großer Distanz. Ein Feldspieler sieht, dass der Torhüter weit vor dem Tor steht und schießt aus der eigenen Hälfte bewusst in Richtung Tor. Trifft er tatsächlich, weil der Torhüter den hohen Ball nicht mehr erreichen konnte, dann ist das ein Tor für die Sportnachrichten. Ein Weitschuss ist auch dann gegeben.

Lesen Sie auch

Das Fußballspiel ist eigentlich simpel, aber wenn man sich die verschiedenen Situationen überlegt, ist es doch nicht so simpel. Der Torhüter führt zum Beispiel den Abschlag durch oder auch den AbstoßAus dem Tor kommen ist dann gefragt, wenn ein Angreifer die Verteidigung überlisten konnte und dann muss der Torhüter offensiv reagieren. Defensiv muss er den Ball fangen und darf und kann dann den Ball werfen, um die Mitspieler einzusetzen. Wird gezielt geschossen, braucht der Torhüter mitunter den Hechtsprung, um den Ball noch zu erreichen. Auch die Faustabwehr kann notwendig sein.

In der Verteidigung hat man es mit angriffslustigen Gegnern zu tun. Man kann sie in die Abseitsfalle locken oder auch an Aktionen hindern. Dabei gibt es die Manndeckung oder die Raumdeckung, um einen Gegenspieler zu neutralisieren. Bekannt gefährliche Spieler können auch per Doppeldeckung in ihren Handlungen eingeschränkt werden, man spricht dann vom Doppeln. Seit Einführung der Viererkette wird auch viel vom Verschieben gesprochen, wenn die Abwehrkette sich dem Angreifer zuwendet. Da der Ball oft hoch in den Strafraum gespielt wird, ist die Kopfabwehr häufig gefragt, weshalb Abwehrspieler in der Regel sehr groß gewachsen sind.

Im Mittelfeld hat man das große Thema Freistoß für offensive Aktionen. Der Freistoß über die Mauer ist auch vom Stürmer durchführbar, wird aber oft vom Mittelfeldspieler ausgeführt. Man unterscheidet auch den indirekten Freistoß vom direkten Freistoß. Eine andere Standardsituation ist der Eckball, häufig ein Fall für die Mittelfeldspieler. Das gilt auch für den Doppelpass, um die Verteidigung auszuspielen. Aus dem Spiel erfolgt der Weitschuss, häufig als Schuss aus der zweiten Linie bezeichnet.

Letztlich gibt es die Stürmer mit der Mission, die Tore zu erzielen. Ein Abstauber ist ein Torerfolg im zweiten Anlauf, ein Fallrückzieher hingegen eine besondere Aktion mit dem Rücken zum Tor. Erzielt man zwei Tore im Spiel, hat man einen Doppelpack geschafft, drei Tore in einer Halbzeit sind sogar ein Hattrick. Entscheidend ist oft die Situation Eins gegen Eins.

Generelle Spielsituationen betreffen etwa die Mauer zur Abwehr eines Freistoßes, wobei viele Spieler einer Mannschaft mitwirken. Offensiv spricht man vom Pressing, wenn man den Gegner früh stört und unter Druck setzt. Das Gegenteil ist das Mauern, wenn man extrem defensiv auftritt und die Räume eng macht.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Fußball WeitschussArtikel-Thema:
Weitschuss im Fußballspiel
Beschreibung: Der ⚽ Weitschuss ist im Fußballspiel die Möglichkeit, aus dem Mittelfeld heraus durch einen ✅ scharfen Distanzschuss für Torgefahr zu sorgen.

letztes Datum:
29. 07. 2022

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Lauftraining
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele