Sie sind hier: Startseite -> Fußball -> Taktik -> 4-4-2

Fußball-Taktik und 4-4-2

4-4-2: ein modernes Fußballsystem

In den 1980er-Jahren setzte sich immer mehr die Viererkette als taktisches Fußballsystem durch, was bedeutet hatte, dass das 3-5-2 abgelöst war. Beim 4-4-2 spielt man stets mit vier Verteidigern, vier Mittelfeldspielern und zwei Stürmern.

Fußballtaktik 4-4-2

Fußballsystem 4-4-2

Das System ist sehr kompakt, bietet aber auch viele taktische Varianten und enthält:

Torhüter

Der Torhüter wird bei den Bezeichnungen nie erwähnt, denn eigentlich müsste es ja 1-4-4-2 heißen, aber dass der Torhüter eingesetzt wird, ist kein Thema, sondern selbstverständlich.

Verteidigung

Der erste Vierer steht für vier Verteidiger, die sich in zwei Außenverteidiger und zwei Innenverteidiger untergliedern. Die Aufgaben sind dabei sehr unterschiedliche. Einer der Innenverteidiger ist der Abwehrchef wie es beim 3-5-2 der Libero war. Er muss sich mit dem zweiten Innenverteidiger gut verstehen und blind verständigen können und auch die Außenverteidiger beachten, um die Abseitsfalle aufstellen zu können.

Die Außenverteidiger wiederum stellen die Abwehr für die Flügelangriffe des Gegners dar, aber gleichzeitig können sie auch in den Angriff vorrücken, wodurch die Mannschaft in der Offensive ein Übergewicht erhält. Das Risiko ist dabei natürlich, dass man in einen Konter läuft und der Verteidiger bei der Abwehr fehlt.

Mittelfeld

Der zweite Vierer steht für vier Mittelfeldspieler. Diese werden meist wie eine Raute eingesetzt, also ein offensiver, zentraler Spieler für den Spielaufbau und Weitschüsse, ein defensiver Mittelfeldspieler dahinter für die Verstärkerung der Defensive und zwei Spieler an den Außenpositionen.

Angriff

Im Angriff werden zwei echte Stürmer eingesetzt, wie man dies beim 3-5-2 auch schon getan hat. Das ist aber mittlerweile nicht mehr so oft anzutreffen, weshalb man lieber mit 4-4-1-1 spielt, also einer hängenden Spitze und einem echten Strafraumstürmer, der die Tore erzielen soll.

Fazit

Das 4-4-2 ist das klassische System des modernen Fußballs. Dass es aber auch nicht immer die gewünschte Lösung bringt, zeigen viele weitere Varianten wie das 4-1-4-1 oder 4-4-1-1 und ähnliche taktische Möglichkeiten.

Ebenfalls interessant:

3-5-2

Das Fußballsystem 3-5-2, ein früher beliebtes System in der Grundaufstellung der Fußballmannschaften mit zwei echten Stürmern.

[aktuelle Seite]

4-4-2

Das Fußballsystem 4-4-2 mit der Viererkette, dem typischen System des modernen Fußballs als Ausgangslage für weitere Überlegungen.

4-3-3

Das Fußballsystem 4-3-3, eine sehr offensive Aufstellung mit drei echten Stürmern, wie dies Holland oder der FC Barcelona immer wieder gerne praktiziert.

4-2-3-1

Das Fußballsystem 4-2-3-1 ist ein taktisches Prinzip, bei dem ein Fußballteam mit dem Doppel-Sechser, aber dafür nur mit einem Angreifer spielt.

4-1-4-1

Das Fußballsystem 4-1-4-1 agiert mit einem Sechser und einer echten Spitze sowie vier offensiven Mittelfeldspielern als taktisches Variante zum üblichen 4-4-2.

4-6-0

Das Fußballsystem 4-6-0 mit vier Verteidiger und sechs Mittelfeldspieler, aber ohne Stürmer wie Spanien bei der EURO 2012 gezeigt hatte.

5-4-1

Das Fußballsystem 5-4-1 mit einer sehr defensiven Taktik mit Libero und Viererkette als Abwehrriegel gegenüber starken Gegnern am Beispiel der griechischen Nationalmannschaft.

Spielanlage

Als taktische Umschreibung dient im Fußballspiel die Spielanlage, mit der die grundsätzliche Ausrichtung erkennbar wird, wobei der Spielverlauf vieles über den Haufen werfen kann.

Defensive Spielweise

Die defensive Spielweise im Fußballsport ist der Versuch, über Sicherheit und gute Verteidigung zum Erfolg zu kommen und oft ein Fall für den Außenseiter.

Catenaccio

Das Catenaccio im Fußball ist eine Taktik, die von italienischen Mannschaften als sehr defensive Spielweise gezeigt wurde, aber längst in vielen anderen Ländern auch gespielt werden kann.

Offensive Spielweise

Mit der offensiven Spielweise versuchen Trainer und Mannschaft im Fußballspiel mittels Angriff zum Erfolg zu kommen und sorgen so für viele Aktionen und ein attraktives Spiel.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Taktik

Startseite Fussball