Sie sind hier: Startseite -> Fußball -> Begriffe: Schusstechnik -> Querpass

Querpass und Fußballspiel

Querpass: Zuspiel zum Mitspieler

Beim Fußballspiel kann es nicht immer nur nach vorne gehen, es ist auch notwendig, die verschiedenen Kombinationen aus Spielsituationen und Mitspieler zu vereinen und daher gibt es den Querpass als Möglichkeit, neue Ideen zu entwickeln. Der Querpass ist deshalb so genannt, weil er parallel zur Mittellinie quer zum Spielfeld gespielt wird und nicht in Richtung des gegnerischen Tors.

Einbinden der Mitspieler auf gleicher Höhe

Dabei kommt es aber auch darauf an, wo der Querpass angebracht wird. Wenn ein Spieler an der Seitenlinie den Ball in Angriffsposition führen konnte, zum Beispiel ein Außenverteidiger oder ein Mittelfeldspieler, dann kann er von dort aus kein Tor erzielen. Er kann aber mit einem Querpass den Ball gefährlich nahe vor dem gegnerischen Tor zum Mitspieler weiterspielen, damit dieser eine Einschussgelegenheit hat. In so einem Fall wird auch gerne vom Stanglpass gesprochen, ein österreichischer Ausdruck, der diese gefährliche Spielsituation umschreibt.

Spielt man im Mittelfeld den Ball zum seitlich befindlichen Mitspieler, dann ist es auch ein Querpass, aber die Gefährlichkeit ist nicht gegeben. Dieses Zuspiel wird gewählt, weil man selbst keine Idee hat, was mit dem Ball anzufangen ist oder weil man eine Idee hat, dafür aber einen Mitspieler braucht, zum Beispiel für einen Doppelpass. Häufig wird der Ball oft quer gespielt - in der Abwehr oder auch im Mittelfeld - um eine Lücke zu finden, die für eine Angriffsaktion geeignet scheint.

Manche Mannschaften haben das oftmalige Querpassen zur Kunst erhoben wie der FC Barcelona oder die spanische Nationalmannschaft. Solche Mannschaften spielen den Ball vielfach hin und her, bis sie die Lücke finden und der Angriffsspieler schnell mit dem Ball versorgt werden kann. Die Aufmerksamkeit der Gegenspieler lässt auch nach, wenn sie ständig dem Ball und Gegner hinterherlaufen müssen und wenn dann wirklich angegriffen wird, ist es meist zu spät und dann kann oft nur noch der Torhüter helfen, um einen Gegentreffer zu vermeiden.

Ebenfalls interessant:

Abgefälschter Schuss

Der abgefälschte Schuss ist für einen Torhüter beim Fußballspiel immer eine besondere Gefahr, weil er unberechenbar ist.

Außenrist

Der Außenrist ist die Außenseite des Fußes und Schüsse in einem Fußballspiel können damit eine überraschende Flugbahn zeigen.

Effet

Ein mit Effet durchgeführter Schuss ist im Fußballspiel ein Schuss, bei dem der Ball keine gerade Flugbahn hat und seine Flugkurve daher schwerer auszurechnen ist.

Flachpass

Ein Flachpass ist im Fußballspiel ein Zuspiel, bei dem der Ball flach am Spielfeld von einem Spieler zum nächsten gespielt wird, womit man den Ball besser kontrollieren kann.

Gurke (Tunnel)

Als Gurke oder Tunnel bezeichnet man im Fußballspiel eine Situation, in der dem Gegenspieler der Ball durch die Beine gespielt wird.

Hackentrick

Der Hackentrick (österreichisch auch Fersler) ist im Fußballspiel eine Technik, bei der man mit der Ferse den Ball weiterspielt.

Haken

Mit dem Haken wird im Fußball ein schneller Richtungswechsel bezeichnet, um einen Gegenspieler zu passieren, was ähnlich den Bewegungen eines Hasens ist.

Kerze

Die Kerze ist im Fußballspiel kein Leuchtmittel, sondern ein missglückter Schuss, durch den der Fußball steil und hoch in den Himmel steigt.

[aktuelle Seite]

Querpass

Der Querpass ist ein Zuspiel im Fußballspiel, bei dem ein weiterer Mitspieler in den Spielzug eingebunden werden kann, der aber auch quer über das ganze Feld erfolgen kann.

Rückpass

Der Rückpass ist eine Ballweitergabe im Fußballspiel, bei der der hintere Spieler angespielt wird, weshalb der Spielzug auch ein oft defensiver ist.

Spielverlagerung

Die Spielverlagerung im Fußballspiel soll helfen, einen Angriffszug auf der anderen Seite aufzubauen, wenn man selbst nicht vom Fleck kommen kann und führt zur Verschiebung der Abwehr.

Spitz (Picke)

Ein Spitz oder auch eine Picke ist ein Schuss im Fußballspiel, der mit der Fußspitze ausgeführt wurde statt mit der Innenseite des Fußes - absichtlich oder auch nicht.

Tödlicher Pass

Als tödlicher Pass wird ein Zuspiel im Fußballspiel bezeichnet, durch den eine sehr gute Tormöglichkeit eröffnet wird, wobei der Begriff Lochpass auch richtig wäre.

Übersteiger

Der Übersteiger ist ein technischer Trick im Fußballspiel, mit dem der Abwehrspieler irritiert werden soll, indem man so tut, als würde man einen Pass spielen, überlegt es sich aber anders.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Begriffe: Schusstechnik

Startseite Fussball