Sie sind hier: Startseite -> Fußball -> Begriffe: Allgemein -> Joker

Joker und Fußball-Begriffe

Ersatzspieler, der sticht wie beim Kartenspiel

Der Joker ist eigentlich neben der Figur, die Batman das Leben zur Hölle macht, eine Karte, die bei vielen Kartenspielen für einen nicht bestimmten Ersatz steht. Damit kann man eine Reihe komplett füllen und zum Erfolg kommen. Auch der Fußballsport kennt den Joker, womit der Reservespieler gemeint ist.

Ersatzspieler mit Erfolgsaussicht

Innerhalb eines Fußballspiels darf der Torhüter und dürfen drei Feldspieler ausgetauscht werden. Manchmal wird der Austausch vorgenommen, weil einer der Spieler sich verletzt hatte, manchmal, weil einer der Spieler sehr müde geworden ist und meistens, weil man dem Spiel eine Wende geben möchte oder den Vorsprung halten will.

Als Joker werden dabei die Spieler bezeichnet, die für die offensiven Spielzüge verantwortlich sind. Wenn ein Spieler bei einem Spielstand von 1:2 aus Sicht seiner Mannschaft auf das Feld kommt und das Tor zum 2:2 erzielt, dann hat er als Joker gestochen. Das bedeutet, dass sein Einsatz gerechtfertigt war und der Trainer hat alles richtig gemacht. Wenn der Spieler hingegen überhaupt keine Chance erarbeitet und auch sonst recht sinnlos herumläuft, dann wird der Trainer häufig kritisiert, warum er diesen und nicht einen anderen Spieler eingesetzt hat.

Die Steigerung vom stechenden Joker ist der Edel-Joker. Das ist ein Spieler, der eigentlich sauer ist, weil er nicht von Beginn an mitwirken darf, aber der kaum, dass er eingewechselt wird, sofort zum Erfolg seiner Mannschaft beitragen kann. Es kann dies ein Mittelfeldspieler sein, der die entscheidenden Akzente setzt, um für Torgefahr zu sorgen, es kann aber auch ein Spieler sein, der häufig als eingewechselter Reservespieler Tore erzielt. So haben sich schon unfreiwillige Experten gebildet, die fünf oder mehr Tore in einer Saison als Wechselspieler erzielen konnten. Sie dürfen trotzdem - aus welchem Grund auch immer - nicht von Beginn an spielen, aber wenn sie dann eingewechselt werden, gilt Alarmstufe rot für die gegnerische Mannschaft, denn dieser Joker sticht sehr gerne.

Ebenfalls interessant:

Ablösesumme

Grundlagen über die Ablösesumme als wesentlicher Begriff der Transferpolitik im Fußballsport und wirtschaftlicher Faktor für die Vereine.

Alibipass

Der Alibipass im Fußballspiel ist ein Pass, bei dem man den Ball im Fußballmatch einem Mitspieler zuspielt, um die Verantwortung loszuwerden.

Double

Das Double im Fußball hat eine Mannschaft dann erreicht, wenn sie die nationale Meisterschaft und den nationalen Cupbewerb / Pokalbewerb gewonnen hat.

Englische Woche

Die englische Woche ist ein Begriff im Fußballsport, wenn ein Verein mehr als ein Spiel pro Woche absolviert, wie das in England des öfteren passiert.

Für die Galerie spielen

Für die Galerie spielen ist ein Fußballbegriff für einen Spieler, der mehr trickst als effektiv für Tore sorgt, was bei klarer Führung eher geht als bei knappem Spielstand.

[aktuelle Seite]

Joker

Erläuterungen über den Joker beim Fußball, womit man den Reservespieler in Anlehnung an die Kartenspiele meint, der ähnlich der Karte den Erfolg bringen kann.

Kick and Rush

Kick and Rush ist eine Spielweise im Fußball, die vor allem von den britischen Mannschaften lange Zeit gepflegt wurde und wenig Technik erfordert.

Konter

Der Konter im Fußballspiel ist ein schneller Gegenangriff, der von verschiedener Position aus begonnen und gezeigt werden kann.

Sommerfußball

Sommerfußball ist ein ironischer Begriff über mäßig interessante Fußballspiele in Anspielung an große Hitze, wenn man naturgemäß nicht viel weiterbringt.

Transfer

Der Transfer ist im Fußballsport der Wechsel eines Fußballspielers von einem Verein zu einem anderen, wobei der Faktor Wirtschaft und Finanzen immer wichtiger wird.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Begriffe: Allgemein

Startseite Fussball