Sie sind hier: Startseite -> Fußball -> Doppeln

Doppeln im Fußballspiel

Einen Gegenspieler mit Doppeldeckung isolieren

Unter einer Doppeldeckung versteht man eine Maßnahme der Verteidigung einer Fußballmannschaft, die einen bekannt gefährlichen Gegenspieler isolieren will und dies durch zwei Spieler bewerkstelligt. Normalerweise passt ein Abwehrspieler auf einen Stürmer oder offensiven Mittelfeldspieler auf, aber bei der Doppeldeckung hat er einen zweiten Spieler als Unterstützung dabei, der als Plan B einspringt, wenn der erste überspielt wurde.

Doppeln = Doppeldeckung

Aus dieser Doppeldeckung wurde der Begriff doppeln, wobei man oft in den Fußballkommentaren hört, dass der Stürmer x "gedoppelt" wurde. Damit ist gemeint, dass zwei Spieler wie beschrieben auf einen Stürmer aufpassen, damit er kein Tor erzielen kann. Dieser Stürmer ist aber nicht hilflos.

Ist er nämlich ein cleverer Spieler, dann zieht er sich vom Torbereich etwas weiter nach hinten in das Mittelfeld zurück, wodurch die Spieler sich entscheiden müssen, ob sie ihm folgen oder ob sie in der Verteidigungsposition bleiben. Wenn sie ihm folgen, entstehen Löcher für die anderen Angreifer und der "gedoppelte" Spieler kann sogar für einen Doppelpass zur Verfügung stehen, um einen Angriff einzuleiten, bei dem dann seine Gegenspieler nicht in der Abwehr aushelfen können.

Entscheiden sich die Verteidiger dafür, nicht ins Mittelfeld zu folgen, dann hat dieser Spieler etwas Freiraum gewonnen und kann vielleicht mit viel Geschwindigkeit und guter Technik seine Gegenspieler überwinden, um doch eine gefährliche Aktion einzuleiten oder gar ein Tor zu schießen. Das Doppeln ist damit eine schwierige Angelegenheit, weil sie zwei Spieler bindet. Sie rechtfertigt sich, wenn die gegnerische Mannschaft einen sehr gefährlichen Angreifer in ihren Reihen hat, aber sie kann auch sehr riskant werden.

Es hängt auch von der Situation ab, wie das Spiel läuft, wie es steht und wie man selbst agieren muss. Wenn man in Rückstand gerät, muss man offensiver spielen und dann kann man nicht die gesamte Verteidigung damit verbrauchen, gefährliche Gegenspieler zu neutralisieren. Diese haben Freude, weil sie mehr Platz gewinnen und vielleicht sogar im Konter noch ein Tor erzielen können. Bei Gleichstand ist das Doppeln hingegen durchaus interessant und es kann auch für den Spielmacher eingesetzt werden.

Wesentlich ist aber, dass zwei Spieler als Team agieren, die sich blind verstehen und gut zusammenpassen, weil sie sich sonst eher im Weg stehen als dass sie den Gegenspieler ausbremsen.

Lesen Sie auch

Das Fußballspiel ist eigentlich simpel, aber wenn man sich die verschiedenen Situationen überlegt, ist es doch nicht so simpel. Der Torhüter führt zum Beispiel den Abschlag durch oder auch den AbstoßAus dem Tor kommen ist dann gefragt, wenn ein Angreifer die Verteidigung überlisten konnte und dann muss der Torhüter offensiv reagieren. Defensiv muss er den Ball fangen und darf und kann dann den Ball werfen, um die Mitspieler einzusetzen. Wird gezielt geschossen, braucht der Torhüter mitunter den Hechtsprung, um den Ball noch zu erreichen. Auch die Faustabwehr kann notwendig sein.

In der Verteidigung hat man es mit angriffslustigen Gegnern zu tun. Man kann sie in die Abseitsfalle locken oder auch an Aktionen hindern. Dabei gibt es die Manndeckung oder die Raumdeckung, um einen Gegenspieler zu neutralisieren. Bekannt gefährliche Spieler können auch per Doppeldeckung in ihren Handlungen eingeschränkt werden, man spricht dann vom Doppeln. Seit Einführung der Viererkette wird auch viel vom Verschieben gesprochen, wenn die Abwehrkette sich dem Angreifer zuwendet. Da der Ball oft hoch in den Strafraum gespielt wird, ist die Kopfabwehr häufig gefragt, weshalb Abwehrspieler in der Regel sehr groß gewachsen sind.

Im Mittelfeld hat man das große Thema Freistoß für offensive Aktionen. Der Freistoß über die Mauer ist auch vom Stürmer durchführbar, wird aber oft vom Mittelfeldspieler ausgeführt. Man unterscheidet auch den indirekten Freistoß vom direkten Freistoß. Eine andere Standardsituation ist der Eckball, häufig ein Fall für die Mittelfeldspieler. Das gilt auch für den Doppelpass, um die Verteidigung auszuspielen. Aus dem Spiel erfolgt der Weitschuss, häufig als Schuss aus der zweiten Linie bezeichnet.

Letztlich gibt es die Stürmer mit der Mission, die Tore zu erzielen. Ein Abstauber ist ein Torerfolg im zweiten Anlauf, ein Fallrückzieher hingegen eine besondere Aktion mit dem Rücken zum Tor. Erzielt man zwei Tore im Spiel, hat man einen Doppelpack geschafft, drei Tore in einer Halbzeit sind sogar ein Hattrick. Entscheidend ist oft die Situation Eins gegen Eins.

Generelle Spielsituationen betreffen etwa die Mauer zur Abwehr eines Freistoßes, wobei viele Spieler einer Mannschaft mitwirken. Offensiv spricht man vom Pressing, wenn man den Gegner früh stört und unter Druck setzt. Das Gegenteil ist das Mauern, wenn man extrem defensiv auftritt und die Räume eng macht.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Fußball doppelnArtikel-Thema:
Doppeln im Fußballspiel
Beschreibung: Unter ⚽ Doppeln versteht man im Fußballspiel den Versuch, mit ✅ zwei Verteidiger einen gefährlichen Gegenspieler zu neutralisieren - man spricht auch von der Doppeldeckung.

letztes Datum:
15. 04. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Lauftraining
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele