Sie sind hier: Startseite -> Ballsportarten -> Basketball -> Spielregeln Basketball -> Zustand des Balles

Zustand des Basketballes

Der Ball kann tot oder belebt (dead or live) sein

Nicht jedem Betrachter eines Mannschaftsspiels, vor allem bei den Ballsportarten, ist die Bedeutung des Zustandes des Balls ein Begriff. Wenn es im Handball einen Einwurf gibt, dann ist das so, aber dass sich dadurch der Zustand des Balles ändert, wird nicht so richtig bewusst. Die gleichen Regeln gibt es auch im Basketballsport. Man unterscheidet dabei in den internationalen Regeln live und dead, also einen belebten oder toten Ball. Von seinem Zustand sind viele weitere Regeln abhängig.

Wann ist der Basketball live oder belebt?

Es gibt drei Situationen, in denen der Ball als belebt oder international live angesehen wird:

  • bei einem Sprungball, bei dem der Ball die Hände des Schiedsrichters verläßt
  • bei einem Freiwurf, wenn der Ball im Besitz des Werfers ist
  • bei einem Einwurf, wenn der Ball im Besitz jenes Spielers ist, der den Einwurf durchführt.

Wann ist der Basketball tot?

Während der Basketball beim Live in klaren Situationen beschrieben ist, in denen gerade eine Aktion passiert, gibt es einige Situationen, in denen der Ball seinen Zustand ändert. Er wird dann als dead oder zu deutsch tot definiert. Solche Situationen sind dann gegeben:

  • wenn ein Korb geworfen wurde
  • wenn ein Freiwurf durchgeführt wurde
  • wenn ein Offizieller pfeift, während der Ball belebt/live ist
  • wenn die Spieluhr ertönt und eine Spielperiode beendet wird
  • wenn ein Signal ertönt, während eine Mannschaft im Angriff sich befindet
  • wenn der Ball zwar geworfen wird, aber es davor schon einen Pfiff eines Offiziellen gab oder die Spieluhr ertönt ist

Wann wird der Basketball nicht tot?

Es gibt auch Situationen, die ähnlich dem vorherigen Regelwerk sind, aber trotzdem ändert sich der Zustand des Balles nicht. Dazu gehören unter anderem:

  • der Ball wurde geworfen und erst danach pfeift ein Offizieller - der Ball bleibt live und etwaige Körbe werden gültig gezählt
  • der Ball bleibt auch live, wenn während des Ballflugs die Spieluhr ertönt oder andere Signale ertönen
  • gleiches gilt bei einem Freiwurf, der ausgeführt wurde und während des Flugs pfeift der Schiedsrichter ab
  • wird ein Foul angezeigt, bleibt der Ball trotzdem live, bis die Aktion beendet ist, etwa bei einem Korbwurf

Wieso ist der Zustand des Balles so wichtig?

Auf den ersten Blick scheint es selbst, dass man diese Regelungen anführt, aber sie machen Sinn. Denn nur bei einem toten Ball darf zum Beispiel ein verletzter Spieler versorgt werden, es sei denn es ist Gefahr, zum Beispiel bei einer blutenden Wunde. Solange der Ball live ist, geht das Spiel weiter, ist der Ball aber tot, kann etwa auch der Captain seiner Mannschaft mit dem Schiedsrichter die letzte Aktion oder dessen letzte Entscheidung besprechen.

Ebenfalls interessant:

Spielzeiten

Die Dauer der Viertel im Basketballspiel sowie die Pausen dazwischen samt möglicher Verlängerungen sind in den Spielregeln genau festgelegt und genau einzuhalten.

[aktuelle Seite]

Zustand des Balles

In einem Basketballspiel gibt es klare Regeln, was den Zustand des Balles betrifft und zwar nicht physikalisch, sondern im Spiel - der Ball kann tot oder belebt (live) sein.

Sprungball

Der Sprungball im Basketballspiel ist vor allem am Beginn des Spiels von großer Bedeutung, damit man den ersten Ballbesitz festlegen und das Spiel richtig starten kann.

Wechselnder Ballbesitz

Mit der Regel vom wechselnden Ballbesitz gibt es eine alternative Spielregel im Basketballspiel zum Sprungball und führt zu einem Einwurf von einer der beiden Mannschaften.

Wie wird Basketball gespielt

Spielregeln über die Art und Weise, wie im Basketballspiel der Ball eingesetzt werden darf und was auf keinen Fall erlaubt ist wie etwa das Spielen mit dem Fuß.

Punkteregel

Im Basketballspiel gibt es verschiedene Wertungen für einen erfolgreichen Korbwurf abhängig von der Situation und der Art und Weise, wie der Ball in den Korb gespielt wurde.

Einwurf

Der Einwurf im Basketballspiel bringt den Ball wieder zurück in das Spielgeschehen, nachdem er das Spielfeld verlassen hatte und unterliegt genauen Spielregeln.

Freiwurf

Der Freiwurf ist eine Strafmaßnahme im Basketballspiel zu ungunsten einer Mannschaft nach einer Spielregelverletzung (Foul oder ähnliches) und erfolgt strikt nach den Regeln.

Time-out

Time-out oder zu deutsch die Auszeit ist im Basketball durch die Regeln klar definiert und zwar sowohl was die Länge des Time-out betrifft als auch die Anzahl im Spiel pro Mannschaft.

Spielerwechsel

Der Spielerwechsel im Basketballspiel kann häufiger erfolgen, aber er muss in bestimmten Spielsituationen durchgeführt werden, die in den Spielregeln festgelegt sind.

Keine Spielberechtigung

Normalerweise verliert man ein Basketballspiel wegen der geringeren Anzahl an Punkte, es gibt aber noch andere Möglichkeiten und Spielregeln betreffend Teilnahme und Team.

Regelübertretungen

Überblick über die Regelübertretungen im Basketballspiel vom Ball im Aus bis zu Regeln rund um bestimmte zeitliche Abläufe wie die 24 Sekunden-Regel beim Angriff.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Spielregeln Basketball

Startseite Ballsportarten