Sie sind hier: Startseite -> Ballsportarten -> Basketball -> Spielregeln Basketball -> Wie wird Basketball gespielt

Wie wird Basketball gespielt

Die richtige Ballbehandlung laut Regeln

Die Rahmenbedingungen im Basketballspiel sind durch die Spielregeln in Sachen Halle, Spielfeld und Zeitvorgaben gegeben. Man weiß, welche Spielfläche nötig ist, wie groß und wie sie ausgestattet ist und dass es vier Viertel gibt, in die das Spiel untergliedert ist. Aber es gibt weitere Spielregeln, die mit dem Spiel selbst in Zusammenhang stehen. Dabei wird vor allem der richtige und damit regelkonforme Umgang mit dem Ball besprochen.

Wie wird der Basketball gespielt?

Im Fußball hat man viele Möglichkeiten vom Kopfball bis zur Herunternahme des fliegenden Balls mit der Brust und natürlich die Spielweise mit Bein und Fuß. Im Basketball sind die Möglichkeiten deutlich reduzierter, weil ein Kopfball auch nicht viel Sinn macht, da der Korb viel höher angebracht ist als ein Tor.

Regelkonform gespielt wird der Basketball mit der Hand oder mit beiden Händen, wobei man den Ball werfen, rollen oder mit ihm dribbeln kann. Was man nicht machen darf ist das Laufen mit dem Ball. Außerdem hat der Fuß beim Ball nichts zu suchen, das heißt, ein Pass per Fuß wie beim Fußball ist verboten. Nur wenn man stolpert und den Basketball mit dem Bein berührt ist das keine Verletzung, weil es keine Absicht hinter der Aktion gibt.

Ballkontrolle durch das Team

Wann hat ein Team eigentlich laut Regeln die Ballkontrolle? Die Ballkontrolle beginnt ab dem Zeitpunkt, ab dem ein Spieler des Teams einen belebten Ball hält oder damit dribbelt. Außerdem gilt dies, wenn ein Spieler den Ball erhält, um einen Einwurf durchführen zu dürfen. Solange der Spieler die Ballkontrolle behält, hat das Team die Ballkontrolle generell gesehen. Wenn dieser Spieler einem Mannschaftsmitglied den Ball zuspielt, verbleibt die Kontrolle im Team.

Das Ende der Ballkontrolle ist auch in den Regeln klar festgeschrieben. Das Team verliert die Ballkontrolle, wenn der Ball tot ist. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn der Ball das Spielfeld verlässt. Ebenfalls eine typische Situation im Match ist gegeben, wenn zu einem Korbwurf angesetzt wird. Sobald der Wurf erfolgt, hat man den Ball nicht mehr unter Kontrolle - unabhängig davon, wie der Wurf selbst ausgeht.

Und natürlich verliert die Mannschaft auch die Ballkontrolle, wenn es einem Gegenspieler gelingt, den Ball unter Kontrolle zu bringen. Ist man also in der Vorwärtsbewegung und will seitlich zum Kollegen spielen, aber ein Gegenspieler hat das erahnt und läuft dazwischen mit dem Erfolg, den Ball unter Kontrolle zu bringen, dann hat man die Ballkontrolle verloren. Meist hat man dann auch das Problem, dass man in einen schnellen Gegenangriff oder Konter läuft.

Ebenfalls interessant:

Spielzeiten

Die Dauer der Viertel im Basketballspiel sowie die Pausen dazwischen samt möglicher Verlängerungen sind in den Spielregeln genau festgelegt und genau einzuhalten.

Zustand des Balles

In einem Basketballspiel gibt es klare Regeln, was den Zustand des Balles betrifft und zwar nicht physikalisch, sondern im Spiel - der Ball kann tot oder belebt (live) sein.

Sprungball

Der Sprungball im Basketballspiel ist vor allem am Beginn des Spiels von großer Bedeutung, damit man den ersten Ballbesitz festlegen und das Spiel richtig starten kann.

Wechselnder Ballbesitz

Mit der Regel vom wechselnden Ballbesitz gibt es eine alternative Spielregel im Basketballspiel zum Sprungball und führt zu einem Einwurf von einer der beiden Mannschaften.

[aktuelle Seite]

Wie wird Basketball gespielt

Spielregeln über die Art und Weise, wie im Basketballspiel der Ball eingesetzt werden darf und was auf keinen Fall erlaubt ist wie etwa das Spielen mit dem Fuß.

Punkteregel

Im Basketballspiel gibt es verschiedene Wertungen für einen erfolgreichen Korbwurf abhängig von der Situation und der Art und Weise, wie der Ball in den Korb gespielt wurde.

Einwurf

Der Einwurf im Basketballspiel bringt den Ball wieder zurück in das Spielgeschehen, nachdem er das Spielfeld verlassen hatte und unterliegt genauen Spielregeln.

Freiwurf

Der Freiwurf ist eine Strafmaßnahme im Basketballspiel zu ungunsten einer Mannschaft nach einer Spielregelverletzung (Foul oder ähnliches) und erfolgt strikt nach den Regeln.

Time-out

Time-out oder zu deutsch die Auszeit ist im Basketball durch die Regeln klar definiert und zwar sowohl was die Länge des Time-out betrifft als auch die Anzahl im Spiel pro Mannschaft.

Spielerwechsel

Der Spielerwechsel im Basketballspiel kann häufiger erfolgen, aber er muss in bestimmten Spielsituationen durchgeführt werden, die in den Spielregeln festgelegt sind.

Keine Spielberechtigung

Normalerweise verliert man ein Basketballspiel wegen der geringeren Anzahl an Punkte, es gibt aber noch andere Möglichkeiten und Spielregeln betreffend Teilnahme und Team.

Regelübertretungen

Überblick über die Regelübertretungen im Basketballspiel vom Ball im Aus bis zu Regeln rund um bestimmte zeitliche Abläufe wie die 24 Sekunden-Regel beim Angriff.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Spielregeln Basketball

Startseite Ballsportarten