Sie sind hier: Startseite -> Ballsportarten -> Basketball -> Time-out

Basketball Time-out oder Auszeit

Dauer der Auszeit und Anzahl pro Team

In einigen Mannschaftssportarten gibt es das Time-out oder auch die Auszeit, um sich taktisch zu besprechen. Im Fußball ist das nicht vorgesehen, im Handball gibt es diese Möglichkeit sehr wohl. Auch vom Eishockey kennt man die Situation, wenn knapp vor Schluss des Spiels der Trainer nochmals allen ihre Aufgabe erklären will. Und auch im Basketballsport ist das Time-out häufig anzutreffen. Wie das durchzuführen ist und wann und wie lange, steht in den Spielregeln.

Time-out im Basketballspiel

Das Time-out oder zu deutsch die Auszeit ist eine Unterbrechung des Spiels und wird vom Trainer oder dem Co-Trainer eingefordert. Dieses Time-out ist immer eine Minute lang. Man kann die Unterbrechung aber nicht nach Lust und Laune herbeiführen, sondern es müssen bestimmte Situationen vorliegen. Dazu zählt:

  • aus der Sicht beider Teams: der Ball ist tot, das Spiel unterbrochen, die Spieluhr gestoppt und der Schiedsrichter führt keine Diskussion mit den Offiziellen
  • aus der Sicht beider Teams: der Ball ist tot nach dem erfolgreichen Freiwurf
  • aus der Sicht der Verteidiger: der Gegner hat gerade einen gültigen Korbwurf durchgeführt

Wie viele Time-outs sind möglich?

Für jede Mannschaft gibt es folgende Möglichkeiten:

  • 2 Time-outs während der ersten Hälfte des Spiels (1. + 2. Viertel)
  • 3 Time-outs während der zweiten Hälfte (3. + 4. Viertel), aber nicht mehr als zwei in den letzten zwei Minuten des Spiels
  • 1 Time-out in jeder Verlängerung

Wenn man seine Möglichkeiten des Time-outs nicht nutzt, kann man die Zeit nicht übertragen. Es ist also nicht möglich, dass man in den ersten beiden Viertel kein Time-out genutzt hat und die Zeit in der zweiten Hälfte einfordern. Die Zeit ist verfallen.

Nicht möglich ist ein Time-out für eine Mannschaft in den letzten zwei Minuten des Spiels oder einer Verlängerung, wenn sie gerade selbst einen erfolgreichen Korbwurf gezeigt hat. Für die Verteidiger ist die Option hingegen sehr wohl möglich.

Durchführung des Time-out

Nur der Trainer oder sein Co-Trainer dürfen ein Time-out einfordern, wobei dies bei den Offiziellen zwischen den Mannschaftsbänken zu erfolgen hat. Zumeist erfolgt dich über das typische Time-out Handsignal, sodass man kaum Worte braucht. Wenn der Schiedsrichter pfeift und ein Time-out signalisiert, beginnt die Auszeit. Sie endet, wenn er neuerlich in die Pfeife bläst und die Mannschaften begeben sich zurück auf das Spielfeld.

Während des Time-out dürfen die aktiven Spieler das Spielfeld verlassen, um sich mit den Kollegen, vor allem aber dem Trainerteam zu besprechen.

Basketball nach Kategorie sortiert

Artikel-Infos

Basketball Spielregeln time-out AuszeitArtikel-Thema:
Basketball Time-out oder Auszeit
letztes Datum:
14. 11. 2019

Unsere Partner

Smava Kreditvergleich

McMakler Immobilien bewerten lassen

Conrad Elektronik

HSE

OTTO Versand

Tchibo

Thalia

Zooplus Tierprodukte