Sie sind hier: Startseite -> Weitere Sportarten -> Kunstturnen -> Ringe Männer

Ringe oder Ringeturnen der Männer

Gerät des Männerturnens mit viel Krafterfordernis

Zu den Geräten, die beim Kunstturnen nur von den Männern und nicht von den Frauen eingesetzt werden, zählen die Ringe. Die Ringe könnte man als Gerät und Hilfsmittel ansehen, um sehr schwungvolle Übungen zu präsentieren, was zum Teil auch erfolgt, aber die Kunst besteht darin, mit viel Kraft sehr langsame Bewegungen durchzuführen und dafür braucht es wirklich starke Oberarme und einen durchtrainierten Oberkörper, um die Schwalbe oder andere Lagen zeigen zu können.

Kunstturnen Ringe: das Gerät

Die Ringe werden als Duo eingesetzt und die beiden Ringe haben einen genauen Abstand von 50 cm und hängen an Drahtseilen. Diese sind mit einem exakt 575 cm hohen Gerüst verbunden und die Konstruktion ist so gewählt, dass die Ringe genau in einer Höhe von 280 cm vorzufinden sind. Unter den Ringen sind die Niedersprungmatten eingerichtet, die 20 cm dick sind und einen gefahrlosen Abgang ermöglichen sollen.

Die Kinder turnen gerne mit den Ringen auch an Spielplätzen und in der Turnhalle, um einen Überschlag zu zeigen, aber im professionellen Turnen sind verschiedene Elemente erforderlich, um den Regeln zu entsprechen. Dazu gehören auch die Schwungübungen, die man erwarten würde, aber ebenso Krafteinlagen und vor allem Halteelemente. Bei einem Halteelement wie der bekannten Schwalbe befindet sich der Turner exakt in der Mitte zwischen den Ringen, streckt die Beine waagrecht nach hinten aus und stabilisiert sich nur aus den durchgestreckten Armen und hält die Position einige Sekunden. Wer keine Kraft in den Armen hat, wird diese Übung kaum schaffen können.

Doch das Turnen ist nicht eindimensional anzusehen. Kraft und Schwung ergänzen sich und die Halteelemente sorgen für Übergänge zu den nächsten schnellen Übungen, ehe ein dynamischer Abgang von den Ringen auf den Boden erfolgt. Für das Pauschenpferd gilt, dass es das schwerste Gerät beim Kunstturnen der Männer ist, für die Ringe hingegen, dass nur die stärksten Turner erfolgreich sein können.

Lesen Sie auch

Das Kunstturnen ist eigentlich die Erweiterung des Turnens, wie man es in der Schule ausübt, auch die Geräte werden im Turnsaal immer wieder eingesetzt. Aber der Anspruch im professionellen Sport ist ungleich höher, die Präzision, aber auch die Anforderung an die Kraft ebenso.

Beim Kunstturnen der Frauen gibt es verschiedene Disziplinen wie bei jenem der Männer auch. Es unterscheiden sich die Geräte und deren Einsatzmöglichkeiten manchmal ein wenig, manchmal sogar sehr. Gleich ist die Grundlage mit dem Podium als Fläche, auf der die Übungen gezeigt werden.

Die Frauen turnen am Boden, sie zeigen ihre Künste am Schwebebalken und beim Sprung sowie am Stufenbarren. Die Männer sind auch beim Sprung und am Boden im Einsatz, es gibt zudem den Barren, das Pauschenpferd, das Reck und die Ringe und somit eine Übung mehr.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Turnsport Kunstturnen RingeArtikel-Thema:
Ringe oder Ringeturnen der Männer
Beschreibung: Das 🤸 Ringeturnen oder einfach Kunstturnen an den ✅ Ringen ist eine Disziplin der Männer auf olympischem Niveau und erfordert sehr viel Kraft.

letztes Datum:
23. 08. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele