Sie sind hier: Startseite -> Radsport -> Teufelslappen

Teufelslappen beim Radrennen

Anzeige des letzten Kilometers

Bei einem Radrennen als Straßenrennen wird ab Kilometer 25 vor dem Ziel angezeigt, wie lange das Rennen noch andauert. Es gibt die Anzeige 25 Kilometer vor dem Ziel, 20, 15 und 10 Kilometer vor dem Ziel und je nach Rennen werden dann ab dem Kilometer fünf vor dem Ziel jeden Kilometer angezeigt, wie lange noch zu fahren ist. Das krönende Finale wird mit dem Teufelslappen angekündigt.

Was ist der Teufelslappen?

Der Teufelslappen oder im Französischen "Flame Rouge" ist ein Stück Stoff in Dreieckform und roter Farbe, dass am Bogen der Anzeige im Wind weht und signalisiert, dass dies der letzte Kilometer ist, der noch zu fahren ist. Wenn ein Radprofi solo das Zielgelände anvisiert, ist dies für ihn die Information, dass er sich nur noch 1000 Meter quälen muss und er kann den Sieg sein eigen nennen. Für eine Fluchtgruppe bedeutet die Anzeige, dass man sich nun die Taktik überlegen muss, wie man die Konkurrenten und Mitstreiter besiegen könnte. Und im Hauptfeld heißt der Teufelslappen, dass es nun mit dem finalen Sprint ernst wird.

Dabei sind die meisten Situationen ohnehin schon längst eingeleitet. In der Fluchtgruppe wird gegenseitig schon vor dem letzten Kilometer angegriffen, der Solist weiß ohnehin, wie lange er noch fahren muss und auch das Hauptfeld befindet sich schon einige Kilometer davor in der Sprintvorbereitung und befindet sich im höchsten Tempo.

Interessanter ist der Teufelslappen für das TV-Publikum, das angezeigt bekommt, dass es nun die letzten 1000 Meter sind, die bei diesem Radrennen noch zu überwinden sind. Zwar weiß man das aufgrund der Einblendungen auch, aber trotzdem wird bei den Kommentaren immer auf die Marke hingewiesen. Was bisher war, ist nicht mehr so wichtig, jetzt gilt es, wer noch Siegchancen haben kann. Gerade beim Massensprint beginnt mit dem Teufelslappen die sensible Phase, bei der die Sprintfavoriten sich gut positionieren müssen, um eine Chance zu haben, das Rennen für sich zu entscheiden.

Spannend ist die Anzeige der letzten Kilometer bei Bergankünfte, denn ein Kilometer bergauf, wenn alle schon müde sind, kann recht lange dauern und es gibt immer Verfolger, Führende und kleinere Gruppen und so sieht man recht gut, dass der Führende bei Kilometer zwei ist, seine ärgsten Verfolger vielleicht gerade bei Kilometer drei vor dem Ziel. Der Teufelslappen zeigt auch da an, dass der letzte Kilometer beginnt.

Lesen Sie auch

Für viele Radsportfans sind gerade die Bergetappen das Herz einer Rundfahrt, vor allem der großen Rundfahrten. Man nennt die schwersten Stücke auch Königsetappe mit meist den höchsten Pässen, wobei hier auch der Begriff Hochgebirgsetappe genutzt wird. Die Karenzzeit ist dann ein Thema der Sprinter, denn sie dürfen sich nicht zu viel Zeit lassen. Immer öfter wird die Bergetappe am Berg selbst entschieden und das führt zur Bergankunft.

Wichtig bei der Durchführung ist die Verpflegungszone mit frischer Nahrung und mit Getränke, wobei man aus dem Teamwagen auch versorgt werden kann. Wesentliche Begriffe sind auch der Prolog als Einführung in die Rundfahrt, der Tourfunk wie bei der Tour de France Radio Tour und natürlich der Teufelslappen als Kennzeichnung des letzten Kilometers - diesen gibt es am Berg genauso wie auf der Flachetappe.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Teufelslappen und seine BedeutungArtikel-Thema:
Teufelslappen beim Radrennen
Beschreibung: Der 🚲 Teufelslappen ist eine Anzeige im Straßenrennen des Radsports, mit der der ✅ letzte Kilometer der Strecke angezeigt wird.

letztes Datum:
13. 07. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele