Sie sind hier: Startseite -> Radsport -> Regenbogentrikot

Regenbogentrikot oder Weltmeistertrikot

Trikot des Weltmeisters im Straßenradsport

Das Regenbogentrikot im Straßenradsport ist ein Trikot, das anzeigt, wer der aktuelle Weltmeister in der jeweiligen Disziplin ist. Es ist eigentlich das Weltmeistertrikot, aber aufgrund des weißen Trikots mit fünf regenbogenfarbigen Ringen wird es in den Medien, bei der TV-Übertragung und auch in verschiedenen Diskussionen der Radsportfans einfach als Regenbogentrikot bezeichnet.

Regenbogentrikot: der aktuelle Weltmeister

Das Regenbogentrikot ist aus der Masse der Rennfahrer jederzeit leicht zu erkennen und wird von jenem Fahrer getragen, der bei der letzten Straßenrad-Weltmeisterschaft erfolgreich war und zwar natürlich im Straßenrennen der Elite. Das heißt, dass es für den Weltmeister im Zeitfahren genauso ein Trikot gibt und umgekehrt, dass der Straßenweltmeister, wenn er nicht zugleich auch Zeitfahrweltmeister wurde, beim Zeitfahren das Trikot nicht tragen darf.

Es gibt eine Sonderregelung für bisherige Weltmeister, wonach man nach Ablösung durch den neuen Weltmeister an den Trikotärmeln die Regenbogenfarben anbringen darf, womit man signalisieren kann, dass man einmal Weltmeister war. Das ist aber eine umstrittene Aktion, weil gültig sollte der aktuelle Weltmeister sein und was war, ist ein Fall für die Statistik aber kein Grund es regelmäßig zu zeigen. Hier gehen die Meinungen aber stark auseinander und einige ehemalige Weltmeister verzichten auf die Möglichkeit und wollen lieber nochmals Weltmeister werden.

Das Regenbogentrikot ist ein großes Ziel für alle Radprofis, aber sehr schwer zu erreichen, denn dazu muss man an einem Tag sehr stark sein, die Strecke muss passen und die Rennsituation muss ebenfalls entsprechen. Starke Bergfahrer haben selten die Chance, den Titel zu holen, weil die Strecken meist Rundkurse sind, die für die Sprinter weit geeigneter sind als für die Bergfahrer. Daher werden zahlreiche Weltmeisterschaften im Massensprint entschieden und dabei haben die Bergziegen keine Chance.

Anders verhält es sich beim Zeitfahren, weil hier jeder für sich stark fahren muss und die Experten weiß man schon vor dem Rennen und sie teilen die Medaillen meist auch unter sich auf.

Lesen Sie auch

Medial wird vor allem bei den großen Rundfahrten von der Gesamtwertung gesprochen und geschrieben als etwa vom Träger des Gelben Trikots bei der Tour de France. Es gibt aber noch einige weitere Wertungen wie das Punktetrikot basierend auf der Punktewertung oder auch das Bergtrikot basierend auf der Bergwertung.

Die Trikots zeichnen die Führenden jeweils aus, es gibt aber noch weitere Möglichkeiten und zwar mit dem Meistertrikot des nationalen Meisters und mit dem Regenbogentrikot als Auszeichnung des aktuellen Weltmeisters im Straßenradsport.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Radsport RegenbogentrikotArtikel-Thema:
Regenbogentrikot oder Weltmeistertrikot
Beschreibung: Das 🚲 Regenbogentrikot zeigt im Radsport, wer der ✅ aktuelle Weltmeister der jeweiligen Disziplin (Straßenrennen, Zeitfahren) ist.

letztes Datum:
10. 07. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele