Sie sind hier: Startseite -> Skisport / Snowboard -> Ski Alpin -> Begriffe Ski Alpin -> Präparierung

Präparierung der Rennstrecke

Präparierung: Vorbereiten der Rennstrecke für den Renntag

Damit ein alpines Skirennen stattfinden kann, braucht es eine Rennstrecke, doch diese muss vorbereitet werden. Ohne künstlichen und menschlichen Eingriff ist es fast nicht möglich, ein modernen Skirennen durchzuführen, weil der natürliche Schnee nicht die Stabilität bietet, die notwendig ist, damit faire Bedingungen erfolgen können.

Vorbereitung der Piste für die Rennen

Dazu kommt, dass vor allem in Mitteleuropa die Schneelage lange nicht so gesichert ist, wie dies für die Rennen erforderlich wäre und daher braucht es eine Vorbereitung, die je nach Hang, Lage und Wetter unterschiedlich aufwändig ist. Für eine Abfahrt muss eine Strecke um die drei Kilometer Länge vorbereitet werden, für einen Slalom hat man einen weit kürzeren Hang zu bearbeiten. Dabei kommt es aber auch darauf an, wie die allgemeinen Rahmenbedingungen gegeben sind.

Es gibt Skirennen, bei denen ein schmales Band für die Abfahrt geschaffen wurde und das Rennen auf der Schneeauflage ermöglicht, während links und rechts davon die Wiese sich von ihrer besten Seite zeigt. Es gibt aber umgekehrt auch den Fall, dass es soviel geschneit hat, dass man meterhohe Schneeberge aus der Strecke schaffen muss. Erst wenn die Schneeauflage passt, kann die eigentliche Präparierung beginnen, die sehr verschieden ausfallen kann.

Manchmal wird mit zuviel Wasser gearbeitet und die Folge ist, dass die Strecke sehr eisig und hart ist. Das ist für Leute, die es lieber weicher haben, ein Problem, bevorzugt aber die Rennläufer, die es gerne pickelhart haben, da sie mit starkem Kanteneinsatz fahren. Die Präparierung kann auch zur Gefahr werden, wenn die Piste zu viele Wellen bereitstellt, die bei hoher Geschwindigkeit ein Unfallrisiko darstellen können. Bei der Abfahrt und zum Teil auch bei einem Super-G ist die Sicherheitsdiskussion daher immer dann im Gang, wenn Sprünge zu weit gehen, ein zu hoher Luftstand erreicht wird oder andere Mängel erkannt werden.

Die Präparierung ist aber auch ein wichtiger Faktor, um die Rennen überhaupt veranstalten zu können. Ohne tagelanger Vorbereitung der Rennstrecke wären viele Rennen gar nicht durchführbar. Mit Wasser, mit herbeigeflogenen Schneereserven und Chemikalien wird die Piste vorbereitet und so bearbeitet, dass auch warme Temperaturen keine Absage erfordern.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden: