Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> Hallen WM

Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaft

Weltklasse-Leichtathletik in der Halle

Der Internationale Leichtathletikverband IAAF veranstaltete 1983 die erste Leichtathletik-Weltmeisterschaft im Freien. Zwei Jahre später, 1985, fand in Paris die erste derartige Veranstaltung in der Halle statt, die allerdings nicht offiziell als Weltmeisterschaft anerkannt wurde. Der Titel des Events lautete noch auf World Indoor Games. Damit war aber ein Anfang getan und es dauerte nur zwei Jahre, bis es mit der offiziellen Weltmeisterschaft losgehen konnte.

Leichtathletik Hallen-WM mit reduzierten Bewerben

Denn zwei Jahre später, 1987, gab es in Indianapolis die erste offizielle Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaft, die bis 2003 alle zwei Jahre ausgetragen wurde. 2004 gab es wieder eine Hallen-WM, um den Rythmus zu wechseln. Seither gibt es wieder alle zwei Jahre eine Hallenweltmeisterschaft, aber in geraden Jahren, wodurch man die Freiluft-Weltmeisterschaften und die Hallenweltmeisterschaften nicht im gleichen Jahr veranstaltet.

Hallen-WM der Leichtathletik

Das ist nicht unwichtig, denn insgesamt kennt die Leichtathletik aus europäischer Sicht neben den ständigen Bewerbsserien wie der Golden League die Europameisterschaft und Weltmeisterschaft in der Halle und im Freien. Dazu kommen die olympischen Sommerspiele. In ungeraden Jahren wären beide Weltmeisterschaften (Halle und im Freien) im gleichen Jahr erfolgt, mit den geraden Jahren gibt es die Hallen-WM mit der Freiluft-EM und alle vier Jahre mit den olympischen Sommerspielen. Das passt besser zusammen.

Die Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaft ist für die Leichtathleten ein wichtiges Großereignis, das aber zum Unterschied von der Freiluft-WM durch die begrenzte Kapazität der Halle einige Bewerbe weniger anbietet. Das hängt aber von der Gruppe ab. Die Leichtathletik kennt das Laufen, Springen, Werfen, Gehen sowie den Mehrkampf.

Welche Bewerbe gibt es bei der Hallen-WM?

Die Weltmeisterschaft beinhaltet folgende Bewerbe:

Welche Bewerbe gibt es nicht bei der Hallen-WM?

Es gibt keine Bewerbe für die Geher, die gab es nur bei der Hallen-WM 1993. Statt der 100 Meter Sprint werden 60 Meter gelaufen, die 200 Meter Sprint werden seit 2006 nicht mehr veranstaltet, weil die Bahn zu wenige Überraschungen auf dieser Streckenlänge lieferte.

Bei den vier Wurfbewerben der Freiluft-WM blieb aus Platzgründen nur das Kugelstoßen über. Der Marathonbewerb entfällt und die Mehrkampfbewerbe werden gekürzt.

Unterm Strich blieb das Springen wie bei der Freiluftsaison, beim Werfen gibt es die meisten Abstriche - sieht man von den Außenbewerben wie Marathon oder Geherbewerbe ab. Beim Laufen gibt es weiterhin sieben Medaillenentscheidungen, aber doch deutlich weniger als normal.

Lesen Sie auch

Man kann nicht jedes x-beliebige Stadion für die Leichtathletik verwenden. Es braucht schon die Voraussetzungen wie die meist ohnehin vertretene Laufbahn und die Anzeigentafel als Informationsquelle für das Publikum. Bei den Laufbewerben ist der Startblock speziell im Sprint eine wichtige Einrichtung. Der Hindernislauf erfordert den spektakulären Wassergraben.

Allgemeine Einrichtungen sind die Zielkamera für die Sprintentscheidungen, die Zeitmessung sowie natürlich auch ein Windmessgerät sowohl für die Entscheidung, ob eine gelaufene Zeit als Rekord gültig sein kann als auch als Information für die meisten Bewerbe, was der Wind so treibt. Darüber hinaus braucht das Stadion natürlich für die jeweiligen Disziplinen Geräte und Aufbau - von den Hürden bis zum Schutzgitter bei den Wurfbewerben.

Die Leichtathletik funktioniert auf Basis von Stadion oder Halle und der Leichtathletikbewerbe von vielen kleinen Meetings bis zu großen Veranstaltungen, wobei die bekannteste und bedeutendste Serie die Veranstaltungen der Diamond League sind. Darüber hinaus gibt es aus europäischer Sicht mit den Leichtathletikbewerben bei den olympischen Sommerspielen den Höhepunkt jeder Karriere und Europameisterschaften sowie Weltmeisterschaften.

In der Halle gibt es die reduzierten Veranstaltungen, weil die Halle nicht alle Bewerbe zulässt. Das gilt für die Hallen-EM ebenso wie für die Hallen-WM. Beispielsweise muss man auf drei der vier Wurfbewerbe verzichten.

Außerdem gibt es die großen Veranstaltungen unter freiem Himmel. Die Leichtathletik-Europameisterschaft bietet sehr guten Sport, aber in manchen Bereichen sind die Leistungen bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft noch deutlich besser.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Leichtathletik Hallen-WMArtikel-Thema:
Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaft
Beschreibung: Die 👟 Leichathletik-Hallen-WM oder auch Hallenweltmeisterschaft bietet die weltbesten Leistungen mit ✅ jedoch reduziertem Programm.

letztes Datum:
16. 08. 2022

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Lauftraining
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele