Sie sind hier: Startseite -> Motorsport -> Formel 1 -> Regelwerk -> Rennen

Formel 1 Rennen: die Regeln

Rennlänge, Unterbrechung und mehr

Die Formel 1-Weltmeisterschaft setzt sich aus den verschiedenen Grand Prix zusammen, für die es im Regelwerk entsprechende Rahmenbedingungen gibt. Es kann nicht jede Rennstrecke für ein Formel 1-Rennen genutzt werden, wobei die Zusammenstellung der Rennstrecke mit den Sicherheitszonen hier nicht das Thema ist. Thema ist vielmehr, wann ein Rennen machbar ist, wie es definiert werden soll und vor allem, wie ein Rennen stattzufinden hat.

Formel 1 WM-Rennen / WM-Lauf

Was muss vorliegen, damit eine Rennstrecke zu einem WM-Lauf im Rahmen der Formel 1 genutzt werden darf und kann? Die erste Vorgabe im Regelwerk besagt, dass es sich dabei um eine Veranstaltung handeln muss, die nur den Formel 1-Autos vorbehalten sein darf. Die Rennstrecke kann durchaus für andere Veranstaltungen von Trucks bis zu kleineren Rennserien genutzt werden, nicht aber an dem Wochenende, an dem die Formel 1 zu Gast ist.

Außerdem ist das Rennwochenende und speziell das Rennen selbst als nationales Rennen definiert. Das heißt, dass es nicht vier Rennen in Italien oder Deutschland geben darf. Daher ist die Bezeichnung vom Grand Prix von Deutschland üblich geworden, weil es das nationale Rennen in diesem Land ist. Die Ausnahme von der Regel gibt es mit dem Grand Prix von Europa, was der Vorgabe nicht wirklich entspricht und die Möglichkeit bietet, dass ein weiteres Rennen in einem Land stattfinden kann, in dem es bereits ein Rennen gibt.

Auch in den USA gibt es Sonderfälle, wenn statt einem GP der USA ein Rennen auf Basis eines der Bundesstaaten ausgetragen wird. Der Bundesstaat wird dann aber als eigenes Land angesehen, womit dem Regelwerk entsprochen wird.

Rahmenbedingungen für das Rennen

Wann ist ein Formel 1-Rennen ein Rennen? Das Rennen muss eine Distanz von 305 Kilometer aufweisen, um als solches Gültigkeit zu haben. Die Ausnahme ist hier der Grand Prix von Monaco in Monte Carlo, weil die Rennen dort 260 Kilometer lang sind.

Aber es gibt noch eine zweite Bedingung und zwar die Rennzeit oder besser Renndauer. Ein Formel 1-Rennen ist beendet, wenn es zwei Stunden lang gedauert hat. Auch wenn nicht alle vorgesehenen Runden abgespult wurden, ist der Sieger zu ermitteln, das heißt, der Führende sieht die Zielflagge bei der nächsten Start-/Zieldurchfahrt. Das kann zum Beispiel dann passieren, wenn es mehrere Unfälle und viele Runden hinter dem Safety Car gab, weshalb man viel langsamer unterwegs war als üblich und daher die Zeit überschritten wurde.

Renndauer und Unterbrechung

Ein Sonderfall ist dann gegeben, wenn das Rennen zum Beispiel nach einem Unfall, meist aber aufgrund von zu starkem Regen oder gefährlichen Gewittern unterbrochen werden muss. In dem Fall wird die Regel mit dem Limit von zwei Stunden aufgehoben und abgewartet, ob das Rennen später fortgeführt werden darf und kann. Ist das der Fall, dann läuft die Uhr weiter, das heißt, die bisherigen Runden gelten weiterhin und es gibt eine echte Fortsetzung. Das Rennen ist aber auf jeden Fall nach vier Stunden beendet, egal, wie lange man bis zu diesem Zeitpunkt gefahren war.

Formel 1-Rennen und Weltmeisterschaft

Im Rahmen einer Formel 1-Weltmeisterschaft gibt es maximal 21 Rennen, das Minimum sind acht Rennen. Lange Jahre waren um die 16 Rennen ausgetragen worden, in den letzten Jahren hat sich die Zahl sogar erhöht. Ob die 21 Rennen immer bleiben oder der Wert erhöht wird, bleibt abzuwarten.

Außerdem kann ein Rennen nur stattfinden, wenn es zumindest 12 Autos gibt. Wollen zehn Rennwagen teilnehmen, wird das Rennen abgesagt.

    Ebenfalls interessant:

    • Lizenz
      Die Lizenz in der Formel 1 - eigentlich Superlizenz - ist die Zulassung für einen Fahrer, um überhaupt an der Formel 1-Weltmeisterschaft teilnehmen zu dürfen.
    • Rennen
      Regelwerk zu den Formel 1-Rennen mit Renndauer, Ausrichtung und allen Regeln im Zusammenhang mit Unterbrechung und Rennkilometer jedes Formel 1 Grand Prix.
    • Weltmeisterschaft
      Regeln zur Formel 1 - Weltmeisterschaft (Formel 1-WM) mit der Punktevergabe und den einzelnen Wertungen von F1-Fahrer bis zum Konstrukteur.
    • Konstrukteur (Team)
      Zusammenfassung der Regeln für die Formel 1-Teams von der Anmeldung über die notwendigen Daten bis zum Aussehen der Formel 1-Autos und der Meldung der Fahrer.
    • Testfahrten
      Testfahrten in der Formel 1 sind im Regelwerk präzise definiert und auch limitiert, sowohl was die Art und Weise von Tests betrifft als auch Marketingevents oder Testtage.

    Wir freuen uns, wenn der Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Regelwerk

    Startseite Motorsport