Sie sind hier: Startseite -> Motorsport -> Formel 1 -> Formel 1 Rennwagen -> Formel 1 Lenkrad

Formel 1 Lenkrad

Steuerzentrale für diverse Funktionen

Was ein Lenkrad ist, braucht man einer Autofahrerin oder einem Autofahrer nicht zu erklären. Die Erklärung ist aber dann vonnöten, wenn es um einen Formel 1-Rennwagen geht, denn dieses Lenkrad hat mit dem eines normalen PKW wenig gemein, wenngleich die Technik auch beim PKW deutliche Fortschritte eingeleitet hat. So gibt es beim PKW-Lenkrad mittlerweile auch Steuermöglichkeiten für Internet oder die Musikanlage, in der Formel 1 ist man einige Schritte weitergegangen.

Lenkrad im Formel 1-Auto - auch zum Lenken

Tatsächlich kann man mit dem Lenkrad des modernen Formel 1-Rennautos auch lenken, ungefähr so wie man mit einem Smartphone auch telefonieren kann. Aber so wie das Smartphone längst viele andere Funktionen (Internet, E-Mail, Spiele etc.) anbieten kann, hat sich auch das Lenkrad im Formel 1-Auto drastisch verändert. Denn neben dem Einlenken des Autos in die Kurve auf der Rennstrecke hat man viele weitere Funktionen zur Verfügung.

Lenkrad mit 30 Funktionen

Formel 1 LenkradAls die Formel 1 in den 1950er-Jahren begann, war ein Lenkrad ein normales Lenkrad, nur halt in einem schnellen Auto. Bis 1990 dauerte es in etwa, bis das Lenkrad Zusatzschalter erhielt, meist vier bis sechs Stück für die wichtigsten Funktionen. Heute hat das Lenkrad im Formel 1-Auto um die 30 (!) verschiedenen Funktionen, die per Knopfdruck Einstellungen zulassen. So kann man bei jeder Kurve das Differential umstellen, man erfährt über das Lenkrad, ob eine gelbe Flagge gehisst wurde und damit das Überholen verboten ist, man drückt auf einen Knopf, um etwas zum Trinken im Helm zu bekommen und viele weitere Funktionen.

Damit ist das Lenkrad zwar zum Steuern weiterhin vorgesehen, aber es ist viel mehr als ein rundes Ding zum Lenken. Geschaltet wird nicht mit einem Hebel, sondern mit seitlichen Einrichtungen am Lenkrad, sodass man seine Hände nicht davon entfernen muss. Das ist bei den Fliehkräften, die es in der Formel 1 gibt, auch sehr wichtig geworden. Man verliert damit auch keine Zeit beim Schalten und ist dankbar für diese Innovation - denke man nur alleine an die vielen Schaltmanöver beim Grand Prix von Monaco in Monte Carlo.

Gesamt gesehen ist das Lenkrad die Steuereinheit des Fahrzeuges und zwar auf verschiedenen Ebenen. Das Lenken und Steuern des Fahrzeugs ist ohnehin Voraussetzung, aber zusätzlich gibt es Informationen über das richtige Schalten mit Hinweisen, wann der optimale Zeitpunkt für den Gangwechsel gegeben ist, was mit dem Steuern gar nichts mehr zu tun hat. Und eine wichtige Ebene aufgrund der zahlreichen Regeln ist beim Lenkrad jede Anzeige über Veränderungen im Rennen. Dazu gehört die Information, ob man die zusätzliche Heckflügelklappe öffnen darf und ob sie offen ist, was vom Abstand zum vorderen Fahrzeug abhängt. Es gibt die Informationen über aktuell gehisste Flaggen und man kann das Auto auch auf unterschiedliche Regenbedingungen umstellen.

Ebenfalls interessant:

[aktuelle Seite]

Formel 1 Lenkrad

Das Lenkrad ist im Formel 1-Rennwagen ein komplexes Steuerungssystem der verschiedensten Funktionen mit 30 oder mehr Optionen.

Formel 1 Frontflügel

Der Frontflügel spielt bei der Aerodynamik eines Formel 1-Rennautos eine sehr wichtige und große Rolle und ändert sich auch von den technischen Vorgaben her immer wieder.

Formel 1 Heckflügel

Der Heckflügel am F1-Rennauto dient der Einstellung der Aerodynamik und zur Erzeugung des nötigen Unterdrucks für mehr Bodenhaftung.

Formel 1 Seitenkästen

Die Seitenkästen beim Formel 1-Rennauto enthalten den Kühler, bringen dem Motor Frischluft und sorgen für Sicherheit bei einem Ausritt von der Piste.

Formel 1 Technische Ausrüstung

Die technische Ausrüstung des Formel 1-Rennwagens reicht von der Funkantenne für die Kommunikation bis zur Live-Kamera.

Formel 1 DRS

Mit dem DRS oder Drag Reduction System erhält der Pilot in der Formel 1 zusätzliche Power für das Überholen mit dem Ziel, mehr Überholmanöver zu ermöglichen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Formel 1 Rennwagen

Startseite Motorsport